63622

 


Tischtennis                                                                           
                                                                                                    

Liegenplan Bezirk Ulm 2018/19
Detaillierte Ergebnisse, Tabellen, Spielplan
Startseite :    https://ttvwh.click-tt.de

Mannschaften TTCW

Link


Herren I

Spielklasse TTVWH/Landesklasse Gr.7


Herren II

Bezirksspielklassen/Ulm/Herren Kreisliga B, Gr.4                          


Jungen U18 I

Bezirksspielklassen/TTVWH/Jungen U18, Landesklasse Grp7


Jungen U18 II

Bezirksspielklassen/Ulm/Jungen U18/Kreisliga A, Gr.1


Jungen U18 III

Bezirksspielklassen/Ulm/Jungen U18/Kreisliga B, Gr.1


Schüler U12

Bezirksspielklassen/Ulm/Herren/Bezirksliga,  Gr.1 VR



Spielberichte/Aktionen  

12.7.2019

Erfolgreiche Turnierteilnahmen zum Saisonausklang

Kurz vor der anstehenden Sommerpause gingen einige unserer Spieler und Spielerinnen beim Blautalpokalturnier des TSV Herrlingen sowie beim Generationen-Cup in Viernheim an den Start und konnten dabei mehrere Turniersiege und weitere Podestplätze feiern.

Bei der seit Jahren größten Veranstaltung im Ulmer Bezirk in der Blausteiner Lix-Halle beeindruckte vor allem wieder einmal der oft unterschätzte Michael Maywald, der sich in der Herren B-Klasse dank einer famosen Leistung am Ende den Titel sicherte und freudig den Siegerpokal in Empfang nehmen durfte. Ein ganz starker Auftritt unseres unverwüstlichen Noppenkünstlers!

Aber auch die Ergebnisse der anderen TTC-Akteure konnten sich sehen lassen. Bei den Senioren erreichte Peter Schillinger in der A-Konkurrenz gemeinsam mit Markus Rother vom gastgebenden TSV Herrlingen im Doppel den zweiten Platz, während Walter Kohn im C-Wettbewerb gleich zwei Mal jubeln durfte. Im Einzel musste er sich nämlich erst im Halbfinale geschlagen geben und im Doppel gelang ihm an der Seite von Thomas Eberhardt vom TSV Illertissen sogar der Sprung auf die oberste Stufe des Siegertreppchens.

Alexandra Schillinger, die bei den Damen B ihre Visitenkarte abgab, konnte ebenfalls sehr überzeugen. Sie zog nach insgesamt vier Siegen in die Runde der letzten Vier ein und unterlag hier der späteren Gewinnerin, womit sie sich auf dem dritten Rang einfand.

Gelohnt hat sich zudem für Peter Schillinger seine Reise zum Generationen-Cup des TSV Amicitia Viernheim. Nach zahlreichen und meist recht umkämpften Spielen - die Vorrunden wurden bei diesem Turnier jeweils im sogenannten „Schweizer System“ mit sechs garantierten Einzeln durchgeführt - konnte er sich dort sowohl in der Aktiven B- als auch in der Senioren 40-Konkurrenz schließlich in den entsprechenden Finals durchsetzen und war mit den beiden Siegen erfolgreichster Akteur der Veranstaltung.

 

Der TTC gratuliert allen Beteiligten zu diesen tollen Platzierungen sehr herzlich.

 



13.05.2019

Zweite Mannschaft gewinnt Bezirkspokal C

 

Zum Abschluss der Saison sorgte unser Team im Ulmer Pokalwettbewerb für eine sehr erfreuliche Überraschung, die man in dieser Form wahrlich nicht alle Tage erlebt. Beim Final Four in Beimerstetten gelang ihr nämlich im Endspiel nach einer furiosen und nicht mehr für möglich gehaltenen Aufholjagd noch der Triumph. 

Zunächst traf man in dieser Konkurrenz für Mannschaften bis zur Kreisliga B im Halbfinale auf die TSG Oberkirchberg. Hier setzte man sich ungefährdet mit 4:0 durch. Bernd Wendrock, Erich Maier und Christian Bauhof brachten dabei unser Team durch ihre klaren Einzelsiege gleich mit 3:0 in Führung. Im Doppel machte es anschließend das Duo Bernd Wendrock / Walter Kohn etwas spannender; die Beiden hatten erst nach Abwehr mehrerer Matchbälle das bessere Ende für sich. Mit ihrem umkämpften Erfolg sicherten sie dem TTC den Einzug in das Endspiel, in dem man auf den TSV Blaubeuren traf. Dieses Match sollte einen unglaublichen Verlauf nehmen und wird allen Beteiligten gewiss noch einige Zeit im Gedächtnis bleiben. Die favorisierten Blaubeurer gewannen zum Leidwesen unserer Mannschaft zunächst alle drei Einzel und waren im Doppel ebenfalls schon auf der Siegerstraße und somit ganz dicht vor dem Pokalgewinn. Wendrock /  Kohn bewiesen aber hier Nerven wie Drahtseile und konnten, nachdem sie insgesamt drei Matchbälle ihrer Kontrahenten vereitelt hatten, noch die Oberhand behalten und auf 1:3 aus Sicht des TTC verkürzen. Es war nun förmlich zu spüren, wie die Anspannung bei den Blaubeurern stetig anwuchs, während unser Team immer mehr an seine Chance glaubte. Mit ihren Einzelsiegen konnten Wendrock und Maier tatsächlich zum 3:3 ausgleichen, so dass jetzt im entscheidenden Spiel alle Last auf den Schultern von Bauhof lag. Beflügelt durch die Spielgewinne von Wendrock und Maier wuchs er hier aber über sich hinaus und bezwang dank einer hervorragenden Leistung seinen sehr starken Kontrahenten in vier Sätzen, so dass er dem TTC unter dem grenzenlosen Jubel seiner Mannschaftskollegen doch noch den Pokalsieg bescherte, der natürlich entsprechend gefeiert wurde.



15.04.2019

Niederlage zum Saisonabschluss
VfL Gerstetten I – TTC Witzighausen I     9:7
Es blieb auch im letzten Saissonspiel dabei: Unsere Erste kann auswärts nicht gewinnen. Auch beim Vorletzten Gerstetten waren die Hürden zu hoch. Trotz 7:4 Führung stand man am Ende mit leeren Händen da. Eine Schlüsselszene war dabei die Niederlage von Sascha Wollny, der trotz starkem Beginn gegen einen plötzlich famos aufspielenden Kontrahenten den kürzeren zog und den achten Punkt knapp verpasste. Noch gravierender war allerdings die eklatante Schwäche des TTC in den Doppeln. Alle drei Eröffnungsdoppel gingen an die Gerstetter, die beim Spielstand von 8:7 zu allem Übel auch noch das Schlussdoppel für sich entschieden. Da nütze dann auch der insgesamt starke Auftritt in den Einzeln nichts mehr. Peter Schillinger und Michael Karg dominierten dabei mit vier Siegen das Spitzenpaarkreuz. Michael Maywald, Sascha Wollny und Patrick Kuhn gingen mit je einem Sieg von der Platte. Trotz allem war`s kein Beinbruch, da der Klassenerhalt schon vor dieser Begegnung in trockenen Tüchern war.

Jugend
Jungen U18
TTC Senden Höll I – TTC Witzighausen II              3:6
Unsere U18 II gab sich auch im letzten Saisonspiel keine Blöße und bewahrte beim Tabellenzweiten ihre blütenweiße Weste. Mit 28:0 Punkten steht man zum Saisonende ganz oben und schaffte damit den Aufstieg in die Bezirksklasse. In den Doppeln teilte man sich die Punkte zum 1:1 Zwischenstand. Das Duo Hurst/Schillinger sorgte hier für den Pluspunkt des TTC. In den Einzeln sah man teilweise äußerst spannende und schon recht hochklassige Auseinandersetzungen. Vor allem der erst 12 – jährige Samuel Edele begeisterte mit zwei toll herausgespielten Siegen gegen die beiden starken Spitzenspieler der Höllemer und beendete damit die Saison ungeschlagen mit der makellosen Bilanz von 13:0 Siegen. Alexandra Schillinger spielte im Spitzenpaarkreuz ausgeglichen. Im Verwandtschaftsduell mußte sie sich ihrem Cousin Marc Schillinger noch geschlagen geben. Gegen die Nummer zwei des Gegners behielt sie mit 3:1 die Oberhand. Im hinteren Paarkreuz glänzte Janik Hurst mit zwei klaren 3:0 Siegen.


TTC Senden Höll II – TTC Witzighausen III           4:6
In einem weiteren Lokalderby war unsere U18 III am Ende die glücklichere Mannschaft und sicherte sich die beiden Punkte. Dabei sah es anfangs gar nicht so aus. Nach zwei Niederlagen in den Doppeln glichen Cristian Rauchhaus und Daniel Schnitzler mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz aus. Am hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Shrey Pethkar holte hier den Pluspunkt. Rauchhaus und Schnitzler behielten im zweiten Durchgang erneut die Oberhand und erhöhten auf 5:3. Nach dem 4:5 der Gastgeber war es jüngsten im Team vorbehalten, den Siegpunkt einzufahren. Nina Moderzinski zeigte nach Satzverlust zu Beginn einen beherzten und engagierten Auftritt und brachte den Sieg unter Dach und Fach.
     

08.04.2019

Klassenerhalt auch für die erste Herrenmannschaft

TTC Witzighausen I -TSV Herrlingen II   9:3

Wie erhofft sicherte sich unsere Erste durch einen deutlichen 9:3-Sieg gegen den TSV Herrlingen II, der allerdings vier Stammspieler ersetzen musste, aus eigener Kraft den Klassenerhalt. Der Erfolg fiel dabei jedoch etwas zu hoch aus, denn bei manch knapper Entscheidung hatte unser Team an diesem Tag das bessere Ende für sich. Nach den Eröffnungsdoppeln lag der TTC gleich mit 2:1 in Führung; die Duos Peter Schillinger / Michael Karg und Sascha Wollny / Bernd Wendrock konnten sich hier gegen ihre jeweiligen Kontrahenten durchsetzen. In den Einzeln lagen die Vorteile des TTC-Sextetts dann eindeutig sowohl im vorderen als auch im mittleren Paarkreuz, wo man kein einziges Match abgeben musste, während an den Positionen fünf und sechs die Gäste trotz Ersatzgestellung den Ton angaben. Punktesammler für die Erste in dieser Partie waren mit je zwei Spielgewinnen Peter Schillinger (einmal aber noch recht glücklich nach einem 7:10-Rückstand im fünften Satz), Michael Karg und Sascha Wollny sowie Michael Maywald, der nur einmal an den Tisch durfte und sich dabei ebenso schadlos hielt. Durch diesen Erfolg steht nun erfreulicherweise schon vor dem letzten Spieltag der Saison fest, dass man auch in der kommenden Spielzeit in der Landesklasse an den Start gehen darf.

Erste Seniorenmannschaft verbleibt in der Bezirksliga 

TTC Witzighausen I - TSV Seißen I       4:2

Durch einen 4:2-Erfolg gegen Seißen im letzten Saisonspiel sicherten sich unsere Senioren den Klassenerhalt in der Bezirksliga und belegen damit am Ende sogar den zweiten Tabellenplatz. Der Start in diese Begegnung war jedoch alles andere als optimal. War die Niederlage von Walter Kohn gegen die Nummer eins der Gäste zu erwarten gewesen, überraschte der Spielverlust von Peter Schillinger in seinem ersten Einzel, in dem er, ohne die Leistung seines Kontrahenten schmälern zu wollen, doch weit unter seinen Möglichkeiten agierte. Bernd Wendrock verkürzte anschließend glücklicherweise durch einen glatten 3-Satz-Sieg gegen den Ersatzspieler der Seißener auf 1:2. An seiner Seite präsentierte sich nun Schillinger im folgenden Doppel in besserer Verfassung und die Beiden behielten hier in vier Durchgängen die Oberhand zum wichtigen Ausgleich. Schillinger rehabilitierte sich dann auch im Einzel bei seinem zweiten Auftritt und sorgte mit seinem klaren Matchgewinn für die erstmalige TTC-Führung. Diese Steilvorlage nutzte der wieder einmal stark aufspielende Wendrock, der den Bezwinger von Schillinger in die Schranken weisen konnte und damit gleichzeitig den Gesamtsieg unseres Senioren-Trios perfekt machte.

Jungen U18
TTC Witzighausen I - SC Berg I    6:2

Mit dem klaren Sieg gegen Berg bewahrte sich unsere U18 eine kleine Chance doch noch den Platz in der Landesklasse zu erhalten. In den Doppeln legte man gleich den Grundstein zum späteren Gesamtsieg. RobinPreuß / Maxi Edele sowie das Duo Alexandra Schillinger/Louis Fenster ließen hier nichts anbrennen und sorgten für die 2:0 Führung. In den Einzeln überzeugte Robin Preuß mit zwei Siegen glatten 3:0 Siegen. Alexandra Schillinger und Louis Fenster punkteten je einmal.

 

01.04.2019

Erste unterliegt beim Tabellenführer
FC Straß I - TTC Witzighausen I                 9:5
Der TTC erwischte im Bezirksderby beim Tabellenführer Straß einen miserablen Start. Nach einer knappen Stunde Spielzeit lag man 0:6 zurück. Nicht einmal ein Satzgewinn stand zu Buche.  Trotzdem wollte man sich nicht kampflos ergeben. Sascha Wollny machte den Anfang. Pirmin Bühler und Patrick Kuhn ließen weitere Siege zum 6:3 Zwischenstand folgen.  Der Beginn des zweiten Durchgangs machte Hoffnung auf weitere Erfolgserlebnisse. Peter Schilinger ging gegen den Spitzenmann der Gastgeber 2:0 in Front, konnte den Vorsprung aber leider nicht ins Ziel retten. Besser machten es Michael Karg und erneut Sascha Wollny. Beide gewannen in jeweils 4 Sätzen  gegen die Ex-TTCler Robin Sachs bzw. Florian Kuball und verkürzten auf 5:7. Damit hatte man sein Pulver aber verschossen. Die Straßer ließen nun nichts mehr zu brachten mit zwei weiteren die Punkte unter dach und Fach. Auch der Meisterttitel dürfte ihnen nach dem Erfolg vom Wochenende nicht mehr zu nehmen sein.

Weitere Ergebnisse

Herren
SV Pfaffenhofen III – TTC Witzighausen II               0:9
Die Gastgeber konnten nur mit vier Mann antreten und schenkten damit unserer Zweiten praktisch den Sieg. 

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen II – TSV Neu-Ulm           6:0
TTC Witzighausen III – TSV Pfuhl                6:2


18.03.2019

Überraschendes Unentschieden für die Erste

TTC Witzighausen I - SSV Ulm 1846  II 8:8

 

Dank einer tollen Aufholjagd konnte unsere Erste gegen die, zugegebenermaßen etwas ersatzgeschwächten, Ulmer einen nicht mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn bejubeln. Bei Zwischenständen von 1:6 bzw. 3:7 aus Sicht des TTC sah es nämlich nach der im Vorfeld erwarteten Niederlage aus. Dann sollte jedoch eine Serie von fünf Siegen folgen, wobei vor allem Pirmin Bühler mit seinem 5-Satz-Erfolg gegen den Abwehrstrategen und ehemaligen TTC-Akteur Florian Timmermann beeindruckte. So lag unser Sextett vor dem Schlussdoppel sogar mit 8:7 in Front. Dieses verlor das Duo Michael Maywald / Patrick Kuhn dann zwar trotz starker Leistung mit 9:11 im Entscheidungsdurchgang, aber ein Sieg wäre wahrscheinlich doch des Guten zu viel gewesen, da man doch zuvor in vielen knappen Auseinandersetzungen die Nase vorn hatte. Punktesammler für den TTC in diesem fast vier Stunden dauernden Derby waren im Doppel mit einem Matchgewinn Michael Maywald / Patrick Kuhn sowie im Einzel Sascha Wollny (1), Michael Maywald (1), Pirmin Bühler (1) und das überragende ungeschlagene hintere Paarkreuz mit Patrick Kuhn und Bernd Wendrock, die dort die Maximalausbeute von vier Zählern holten. Peter Schillinger, der am Samstag etwas neben sich stand, ging dieses Mal leer aus, sorgte jedoch durch seine körperliche Anwesenheit zumindest dafür, dass in unserem Team niemand aufrücken musste. Aufgrund des hart erkämpften Unentschiedens sowie der gleichzeitigen Niederlagen von Herrlingen und Gerstetten kann nun schon einmal der direkte Abstieg verhindert werden; um die Relegation zu vermeiden, muss aber in den ausstehenden Partien unbedingt noch gepunktet werden.

 

.03.2019


14.03.2019

Erste unterliegt in Erbach 

TSV Erbach I - TTC Witzighausen I     9:6

Nach wie vor punktlos bleibt unsere Erste in dieser Saison an fremden Tischen. Ausschlaggebend für die knappe Niederlage in Erbach waren die etwas besseren Doppel der Gastgeber sowie deren Überlegenheit im vorderen Paarkreuz, wo sie dreifach erfolgreich waren. In der Mitte und an den hinteren Positionen neutralisierten sich beide Teams, indem sie jeweils insgesamt vier Einzel für sich entscheiden konnten. Zum Auftakt der Begegnung gelang unserem Team im Doppel lediglich Michael Maywald und Erich Maier, der den erkrankten Patrick Kuhn vertrat, ein Sieg, während die Duos Peter Schillinger / Pirmin Bühler sowie Sascha Wollny / Bernd Wendrock den Kürzeren zogen. In den nachfolgenden Einzeln überzeugte bei unserer Mannschaft Wendrock, der seine zwei Kontrahenten in die Schranken wies. Je einmal punkteten Schillinger, Maywald und Bühler; der starke Ersatzmann Maier ging zwar leer aus, stand allerdings in seinem ersten Einzel im fünften Satz beim Stand von 10:7 schon dicht vor dem Sieg. Dieser etwas ärgerliche Matchverlust war eventuell der Knackpunkt des kompletten Spiels, denn ansonsten wäre der TTC mit einem 6:3-Vorsprung in die zweite Einzelrunde gegangen. Mit der erlittenen 6:9-Niederlage steckt die Erste nun weiterhin im Abstiegskampf, der für sie bis zum Saisonende andauern dürfte, da in den nächsten Partien gegen Ulm und in Straß die Trauben wahrscheinlich zu hoch hängen werden.


Zweite lässt überraschend Federn
TTC Witzioghausen II - TSV Neu-Ulm III   8:8

Unsere Zweite bleibt zwar weiterhin ungeschlagen, mußte am Wochenende aber trotzdem Federn lassen. Man hatte es schon ein wenig befürchtet. Mit Bernd Wendrocxk, Roland Thalhofer und Christian Bauhbof fehlten drei bewährte Stammkräfte und von den Neu-Ulmern wußte man, dass sie jerzeit für eine Überraschung gut sind. Das zeigten sie bereits bei den Eröffnungsdoppeln. Lediglich unser Duo  Schwarz/Hilgartner konnten hier punkten und so geriet man 1:2 in Rückstand. Der hatte auch noch nach dem ersten Einzeldurchgang Bestand. Hier gelangen lediglich Alfred Schwarz, Martin Hilgartner und Walter Kohn zählbares.
Im zweiten Durchgang zeigte sich der TTC verbessert und ging mit dem letzten Einzel erstmals in der Partie in Führung. Martin Hilgartner und Walter Kohn, die als einzige an diesm Tag restlos überzeugten, sowie Richardk Kuhn und Alexander Hermann sorgten mit vier Siegen für den 8:7 Zwischenstand. Nach einer Niederlage im Schlussdoppel mußte man sich am Ende mit einer Punkteteilung zufrieden geben.  

25.02.2019

Erste setzt sich auch gegen Burgberg durch
TTC Witzighausen I - TTC Burgberg I   9:4
Einen weiteren wichtigen Sieg landete unser Team im Abstiegskampf am Samstag gegen Burgberg. Im Gegensatz zur Partie gegen Holzheim in der Vorwoche war der Auftakt mit nur einem Doppelsieg durch Michael Maywald / Patrick Kuhn jedoch nicht so verheißungsvoll. Dafür wusste man aber in den Einzeln zu überzeugen, wo die Erste vor allem an den vorderen Positionen Akzente setzen konnte. Peter Schillinger und Sascha Wollny sorgten im Spitzenpaarkreuz für die Maximalausbeute von vier Punkten, während Michael Maywald in der Mitte bei seinen beiden klaren 3-Satz-Siegen sehr souverän agierte. Die Zähler acht und neun gingen auf das Konto von Patrick Kuhn sowie Pirmin Bühler, der mit seinem knappen Erfolg im Entscheidungsdurchgang den erhofften doppelten Punktgewinn der Ersten unter Dach und Fach brachte.

TSF Ludwigsfeld – TTC Witzighausen II     2:9
Unsere noch immer ungeschlagene Zweite hatte auch gegen Ludwigsfeld keinerlei Probleme und fuhr einen sicheren Sieg nach Hause. Mit drei Doppelsiegen u Beginn legte man eine soliden Grundstock zum Erfolg. In den Einzeln mußte lediglich das mittlere Paarkreuz des TTC Federn lassen. Alfred Schwarz und Roland Thalhofer gewannen alle vier Spiele am vorderen Paarkreuz. Richard Kuhn und Alexander Hermann holten mit einem Sieg die restlichen Zähler zum Gesamterfolg.

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I – SSV Ulm 1846   6:3
Nach dem Sieg vom Wochenende hat sich unsere U18 ihre Chance auf den Verbleib in der Landesklasse bewahrt. Ausschlaggebend für den Erfolg waren die leichten Vorteile des TTC im vorderen Paarkreuz. Maximilian Edele und Robin Preuß gewannen hier nach ihren Erfolg im Doppel drei der vier Einzel. Maxi ging nach überzeugenden Auftritten zweimal als Sieger von der Platte. Robin zeigte sich nach einer knappen Niederlage bei seinem ersten Auftritt gut erholt und behielt in seiner zweiten Begegnung in der Verlängerung des Entscheidungssatzes knapp die Oberhand. Am hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Je ein Sieg durch Alexandra Schillinger und Louis Fenster reichte zum 6:3 Sieg.

TTC Witzighausen II – TSV Illertissen II   6:1
Unsere U18 II behält weiter ihre weiße Weste und strebt nach nunmehr 22:0 Punkten der Meisterschaft in der Kreisliga A entgegen. Nur in den Doppeln gestattete man dem Gegner einen Sieg. In den Einzeln hielt man sich schadlos. Alexandra Schillinger mußte als Einzige zweimal antreten und heimste dabei zwei Siege ein. Samuel Edele, Janik Hurst und Max Dörfler kamen je einmal zum Einsatz und gingen dabei als Sieger aus ihren Partien.

Jungen U12
TTC Witzighausen U12 - SC Heroldstatt    5:7
Nach zwölf Begegnungen mußte man am Ende den Gästen knapp den Vortritt lassen. Die besseren Doppel der Heroldstatter gaben letztlich den Ausschlag. Die fünf Siege im Einzel holten Simon Fritz und Len Bailer die je zweimal siegreich waren, sowie Timo Nagel mit einem Erfolg. 


17.02.2019
Erste bezwingt Holzheim im Bezirksderby
TTC Witzighausen I – TSV Holzheim I     9:4
Auch das zweite Heimspiel der Saison gegen den TSV Holzheim, dem die eigene Halle nicht zur Verfügung stand, konnte unsere Erste dank einer starken Leistung für sich entscheiden. Allerdings war das Derby umkämpfter als es das relativ deutliche 9:4 aussagt. Der TTC hatte in fast allen engen Auseinandersetzungen das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite. Ausschlaggebend für den Sieg war mitunter der hervorragende Start mit dem Gewinn sämtlicher Doppel, wobei sich das Duo Peter Schillinger/Pirmin Bühler überraschenderweise gegen das Spitzendoppel der Holzheimer mit Andreas Jehle und Steffen Tospann durchsetzen konnte. Michael Karg/Sascha Wollny und Michael Maywald/Patrick Kuhn machten mit ihren Erfolgen den Traumstart perfekt. In den Einzeln überzeugte unser Team vor allem im mittleren Paarkreuz, wo Wollny und Maywald für die maximale Ausbeute von vier Punkten sorgte. Wollny beeindruckte hier mit enormen Kämpferqualitäten und äußerst starken Nerven. Bei seinen beiden Auftritten behielt er jeweils nach 0:2 Satzrückstand im Entscheidungssatz  mit 13:11 die Oberhand. Für die beiden restlichen Zähler zum etwas zu hoch ausgefallenen Sieg sorgten Peter Schillinger und Patrick Kuhn. Mit den beiden Punkten vom Samstag konnte zunächst das Abrutschen auf einen Relegationsplatz in der Landesklasse verhindert werden. Zum Klassenerhalt sind aber noch weitere Anstrengungen und Leistungen wie die vom Wochenende erforderlich.


13.02.2019

Keine Punkte für die Erste in Hofherrnweiler

TSG Hofherrnweiler I - TTC Witzighausen I     9:7

Eine bittere Niederlage kassierte unsere Erste in Hofherrnweiler, denn trotz einer zwischenzeitlichen 7:4-Führung blieben am Ende beide Punkte bei den Gastgebern. Zu Spielbeginn konnten die Doppel Michael Maywald / Patrick Kuhn und Sascha Wollny / Bernd Wendrock ihre Begegnungen erfolgreich gestalten, ehe in der ersten Einzelrunde die Matchgewinne von Peter Schillinger, Michael Maywald, Pirmin Bühler und Patrick Kuhn den Vorsprung unseres Teams auf 6:3 ausbauten und die Hoffnung auf einen Auswärtssieg nährten. Im zweiten Durchgang sorgte dann Sascha Wollny mit seinem deutlichen 3-Satz-Sieg für den siebten Zähler des TTC, bevor die Hausherren, die auf ihr nominelles vorderes Paarkreuz verzichten mussten, zu Ihrer erfolgreichen Aufholjagd ansetzten. Auf Seiten der Ersten konnte dabei manch gute Chance nicht genutzt werden und sie musste deshalb beim Spielstand von 7:8 im Schlussdoppel wie in der Vorwoche versuchen, zumindest noch das Unentschieden zu retten. Leider hatten dieses Mal unser Duo Maywald / Kuhn in drei engen Sätzen das Nachsehen, so dass der TTC mit leeren Händen die Halle verlassen musste. Man darf sich nun auf einen sehr schweren Abstiegskampf einstellen.


03.02.2019

Hart erkämpfter Punkt für die Erste
TTC Witzighausen I - TSV Blaustein I       8:8
Nach knapp vier Stunden Spielzeit konnte unsere Erste gegen Blaustein durch einen Sieg im Schlussdoppel einen insgesamt verdienten Punktgewinn bejubeln. Michael Maywald und Patrick Kuhn sicherten nach Abwehr von vier Matchbällen den Sieg zum Unentschieden. In den Einzeln überragten Sascha Wollny und Bernd Wendrock. Wollny gewann nach einer überragenden Leistung seine beiden Begegnungen im Spitzenpaarkreuz. Bernd Wendrock gab seine beiden Kontrahenten an den Positionen 5 und 6 deutlich das Nachsehen. Die restlichen Zähler in der dramatischen Begegnung besorgten in den Eröffnungsdoppeln das Duo Wollny / Wendrock sowie Michael Maywald und Patrick Kuhn, die im Einzel je einmal erfolgreich agierten. Wie das Satzverhältnis von 34:28 beweist, wäre für unsere Mannschaft gegen die ersatzgeschwächten Gäste sogar ein Sieg möglich gewesen. Aber auch mit dem im Vorfeld nicht erwarteten Teilerfolg kann man sehr gut leben, zumal selbst dieser am Ende außer Reichweite schien.

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I – TTC Setzingen I 5:5

In der Landesklasse sicherte sich unsere noch sehr junge U18 gegen den favorisierten Tabellendritten überraschend einen Punkt. Es war das Ergebnis einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung. Nach der Punkteteilung in den Eröffnungsdoppeln, wo Robin Preuß und Maxi Edele für den Pluspunkt sorgten, ging es auch in den Einzeln ausgeglichen weiter. Am Ende standen für Robin Preuß, Maxi Edele, Sandra Schillinger und Samuel Edele mit je einem Sieg und einer Niederlage eine ausgeglichene Bilanz zu Buche.

TTC Witzighausen II – TSV Pfuhl  6:0
Unsere Jungen von der U18 II mit den Akteuren Samuel Edele, Janik Hurst, Cristian Rauchhaus und Max Dörfler gaben sich auch gegen den TSV Pfuhl keine Blöße und erhöhten mit einem klaren Sieg ihr Konto in der Kreisklasse A  auf nunmehr 18:0 Punkte.

Jungen U12
SC Berg II – TTC Witzighausen  6:4
Nach dem Auftaktsieg gegen Illertissen setzte es für unsere Jüngsten diesmal eine knappe Niederlage. Dennis und Nina Moderzinski und Timo Nagel hielten zwar kräftig dagegen, wurden am Ende für ihren Einsatz aber nicht belohnt.  


23.01.2019
Peter Schillinger Vereinsmeister 2018
Jugendliche überraschen

Vereinsmeisterschaften 2018


1  

Bild oben links: Michael Maywald, Peter Schillinger, Patrick Kuhn
Bild oben rechts: Alexandra Schillinger, Maxi Edele, Robin Preuß
Bild unten: Bend Wendrock/Maxi Edele, Michael Maywald/Robin Preuß

12 Teilnehmer kämpften am Sonntagnachmittag bei den traditionellen Vereinsmeisterschaften um den Meistertitel 2018. Mit Robin Preuß, Louis Fenster und Maxi Edele waren drei Jungs sowie mit Alexandra Schillinger ein Mädchen vertreten.
In einer "Aufwärmrunde" ermittelten zusammengeloste Paarungen das beste Duo. Michael Maywald und Robin Preuß hatten hier die Nase vorn , gefolgt von von den Paarungen Bernd Wendrock / Maxi Edele und Patrick Kuhn/Alexandra Schillinger.

Im Wettbewerb um den Vereinsmeistertitel  wurden in Gruppenspielen im System Jeder gegen Jeden die Teilnehmer für die Meisterrunde und die Trostrunde  ermittelt. Im KO-System ging es dann um Titel und Platzierungen.
In der Meisterrunde schnappte sich am Ende der Favorit den Titel. Peter Schillinger 
behauptete sich im Halbfinale knapp mit 3:2 gegen Bernd Wendrock  und hielt im Finale Mitfavorit Michael Maywald mit 3:1 in Schach. Platz drei sicherte sich Patrick Kuhn mit einem 3-Satz-Sieg gegen Bernd Wendrock.
In der Trostrunde dominierte die Jugend die Routiniers des Vereins.
Der 16-jährige Robin Preuß gewann gegen Richard Kuhn, der erst 10-jährige Maxi Edele gab Walter Kohn das Nachsehen. Die beiden Youngster überstanden auch das Halbfinale und trafen schließlich im Finale aufeinander. Robin Preuß behielt hier knapp die Oberhand und sicherte sich den Titel. Auch Platz 3 ging hier an die Jugend. Alexandra Schillinger gewann im kleinen Finale gegen Alexander Hermann.

 

17.12.2018

Geschwister Preuß und Dennis Moderzinski Jugend-Vereinsmeister 2018
25 Nachwuchsspielerinnen und -spieler des TTC traten am Sonntag an die Platte um in verschiedenen Konkurrenzen die Vereinsmeister 2018 zu ermitteln.
Bei den doch schon sehr erfahrenen und geübten Teilnehmern, den U18, wurde die Besten nach dem System „Jeder gegen Jeden“ ermittelt. Am Ende hatte hier der 16-jährige Robin Preuß die Nase vorn, mußte sich aber mächtig strecken um sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. Die beiden 6 bzw. 4 Jahre jüngeren Maxi und Samuel Edele machten mächtig Druck und belegten am Ende Platz 2 und 3.
Bei den U12ern sicherte sich sich Dennis Moderzinski den Titel, Simon Fritz folgte knapp dahinter. Nina Moderzinski mußte sich dem großen Bruder diesmal noch knapp geschlagen geben und landete auf Platz 3. Lenn Bailer und Timo Nagel folgten auf den Plätzen.
Die noch nicht in der Punkterunde spielenden TT-Anfängerinnen und -anfänger sammelten in einem eigenen Wettbewerb erste Wettkampferfahrung. Helen Preuß gewann hier vor Elen Tringali, Yannick Schregle und Lena Nagel.
Durch zufällig  zusammengeloste Paarungen ergaben sich im Doppelwettbewerb große Leistungsunterschiede. Die Gebrüder Edele bildeten so das eingespielteste Paar und nutzten diesen Vorteil zum Titelgewinn. Auf  Platz 2 und 3 folgten die Teams Alexandra Schillinger/Max Dörfler und Lukas Fenster/Daniel Schnitzler.
Bei der anschließenden Meisterschaftsfeier im Vereinsraum der Gemeinschaftshalle würdigten der 1. Vorsitzende Otto Simon und Turnierleiter Patrick Kuhn die Leistungen der Sieger und Platzierten mit Urkunden und Pokalen. Dank einer Sammelaktion von Susanne Edele gab es diesmal zusätzlich zu Urkunden und Pokalen schöne Sachpreise. Vielen Dank an dieser Stelle an Susanne und vor allem an die Spender!

Bildergalerie



10.12.2018

Zweite gewinnt Spitzenspiel
TTC Setzingen II – TTC Witzighausen II                 6:9

Am letzten Spieltag der Vorrunde traf unsere noch ungeschlagene Zweite in der Kreisklasse B auf die punktgleiche Mannschaft des TTC Setzingen. Für Spannung war gesorgt und es entwickelte sich die erwartet abwechslungsreiche Begegnung. Vor allem das hintere Paarkreuz des TTC mit dem „Senior“ des Teams, Walter Kohn, und dem „Youngster“ Robin Preuß zeigte sich von seiner besten Seite. Beide blieben, wie schon im bisherigen Saisonverlauf, ungeschlagen und verbesserten ihre persönlich Bilanz auf  9:0  bzw. 6:0 Siege. Ausgerechnet der  Jüngste des Teams wurde zum Matchwinner. Nach seinem knappen 5-Satz-Sieg im des ersten Durchgang, holte Robin Preuß im letzten Einzel des Abends nach 0:2 Satzrückstand doch noch die Kohlen aus dem Feuer und brachte die zwei Punkte und damit auch die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach.
Für weitere Erfolgserlebnisse zum 9:6 Gesamterfolg sorgten zu Beginn die Doppel Schwarz/Bauhof und Wendrock/Kohn sowie das vordere Paarkreuz mit Alfred Schwarz und Bernd Wendrock. Schwarz ging hier mit zwei 3:1 Siegen von der Platte, Wenderock spielte mit einem Sieg und einer Niederlage ausgeglichen.


Jungen U18 mit Sieg und Niederlage
TTC Setzingen I – TTC Witzighausen I     6:1
TSV Illertissen – TTC Witzighausen II      0:6

Unsere Jungen U18 I  mussten bereits am  Samstag Vormittag, ein paar Stunden vor den Herren II,  in Setzingen antreten. Gegen die starken Gastgeber hatte man aber keine Chance. Louis Fenster holte den Ehrenpunkt für den TTC.
Ganz anders dagegen die U18 II. Alexandra Schillinger, Maxi Edele, Samuel Edele und Cristian Rauchhaus waren ihren Gegnern deutlich überlegen und sicherten sich die Punkte.


Jugend-Vereinsmeisterschaft am kommenden Sonntag
Am kommenden Sonntag, 16.12. spielen die Jugendlichen des TTC um die Vereinsmeistertitel 2018.
Ab 10 Uhr treten die die Jüngsten an die Tische. Ermittelt werden die besten in der Kategorie U12 und bei den Minis. Ab 13 Uhr sind dann die etwas Fortgeschritteneren Akteure/Akteurinnen  U18 an der Reihe.
Die Sieger und Platzierten erhalten dann ab ca. 17 Uhr im Rahmen einer Meisterschaftsfeier ihren verdienten Lohn. Dank des Engagements von Susanne Edele gibt es in diesem Jahr zusätzlich zu Urkunden und Pokalen auch noch Sachpreise.



03.12.2018

Knappe Niederlage für die Erste zum Vorrundenabschluss

TSV Blaustein I - TTC Witzighausen I       9:7

Vom Spielverlauf zwar etwas ärgerlich, aber dennoch nicht unbedingt unglücklich, verlor unsere Erste in Blaustein, wo man sich nach einer zwischenzeitlichen 6:3-Führung noch mit 9:7 geschlagen geben musste. Zu Beginn entschied man zwei Doppel durch die Duos Pirmin Bühler / Peter Schillinger sowie Michael Maywald / Patrick Kuhn jeweils in der Verlängerung des fünften Satzes für sich. Auch die beiden Einzelsiege danach von Sascha Wollny und Schillinger hingen am seidenen Faden, so dass man schon bis dahin leicht in Rückstand hätte geraten können. Kuhn und Bernd Wendrock bauten mit ihren Erfolgen den Vorsprung zum bereits anfangs erwähnten 6:3-Vorsprung aus, ehe die Blausteiner zur Aufholjagd ansetzten. Im zweiten Einzeldurchgang gestatteten sie dem TTC-Team lediglich einen Sieg durch Wendrock, der gegen den Ersatzspieler der Hausherren die Oberhand behielt. Somit ging unser Sextett mit einem 7:8-Rückstand ins Schlussdoppel, in dem Bühler / Schillinger jedoch komplett chancenlos waren, so dass beide Punkte bei den Gastgebern in Blaustein blieben und sich unsere Mannschaft mit einer Niederlage in die Winterpause verabschiedet.


Senioren I bleiben sieglos

TTC Witzighausen I - SC Staig I     2:4

Keine Überraschung war die 2:4-Niederlage unserer ersten Seniorenmannschaft am Freitagabend gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Staig. Diese hätte auch leicht deutlicher ausfallen können, denn Peter Schillinger konnte sein erstes Einzel nach einem 0:2-Satzrückstand etwas glücklich noch hauchdünn für sich entscheiden. Bernd Wendrock und Erich Maier sowie das Doppel Schillinger / Maier konnten danach in ihren Partien gegen die dort klar favorisierten Gäste erwartungsgemäß nicht viel ausrichten, so dass man mit 1:3 ins Hintertreffen geriet. Schillinger sorgte zwar anschließend mit seinem zweiten Matchgewinn für eine kleine Resultatsverbesserung, aber der Spielverlust von Wendrock besiegelte die Niederlage des TTC, die jedoch mit Blick auf die Rückrunde folgenlos bleibt. Das erste Seniorenteam darf weiter in der Bezirksliga an den Start gehen, während das zweite sein Glück nach wie vor eine Etage tiefer in der Bezirksklasse versucht.



Bezirkspokal A: Zweite Mannschaft zieht ins Viertelfinale ein

TTC Witzighausen II -TSV Herrlingen II 4:1

Am vergangenen Mittwoch hatte unser Pokaltrio Peter Schillinger, Michael Maywald und Pirmin Bühler das zweite Team des TSV Herrlingen in der Witzighausener Gemeinschaftshalle zu Gast. Schillinger nach anfänglichen Schwierigkeiten sowie Maywald durch einen hart erkämpften 5-Satz-Sieg brachten den TTC zunächst mit 2:0 in Front. Diese Führung konnte Bühler fast noch ausbauen, doch er musste sich trotz guter Leistung seinem Widersacher leider knapp mit 9:11 im Entscheidungsdurchgang geschlagen geben. Im nun folgenden Doppel, welches Schillinger / Maywald für unsere Mannschaft bestritten, errang man nach vier engen Sätzen dann den dritten Punkt und machte damit einen großen Schritt in Richtung Gesamtsieg. Diesen brachte nun schon im Duell der Spitzenspieler Schillinger in trockene Tücher, da er sich dabei relativ klar mit 3:0 behaupten konnte. Somit erreichte man die Runde der letzten acht und wartet jetzt gespannt darauf, welchen Gegner hier das Los beschert.

 

Zweite punktet gegen Pfaffenhofen
TTC Witzighausen II - SV Pfaffenhofen III    9:4

Unsere noch ungeschlagene Zweite tat sich gegen den Vorletzten der Tabelle anfangs recht schwer. Die Gäste gingen in den Doppeln mit 2:1 in Führung und bauten diese nach dem ersten Einzel, in dem Alfred Schwarz den kürzeren zog, auf 3:1 aus. Erst jetzt wachte der TTC allmählich auf. Christian Bauhof, Martin Hilgartner, Otto Deil und Walter Kohn wendeten mit vier Siegen in Folge das Blatt und erhöhten auf 5:3. Die Gäste konnten zwar nochmal verkürzen, hatten dann aber im zweiten Durchgang nichts mehr zu bestellen. Schwarz, Bauhof, Hilgartner und Deil machten mit weiteren Siegen den Sack endgültig zu. 

Jugend
Jungen U18
SC Vöhringen - TTC Witzighausen I   4:6

Das hintere Paakkreuz unserer U18 mit Alexandra Schillinger und Louis Fenster sicherte den Sieg fast im Alleingang. Im Eröffnungsdoppel gewannen sie mit 3:1 Sätzen. In den Einzeln überzeugten die beiden mit jeweils zwei Siegen. Einen weiteren Sieg holte die Doppelpaarung Lukas Fenster/Robin Preuß.

TTC Witzighausen II - SV Aufheim II   6:2
Wesentlich knapper als es das Ergebnis aussagt verlief das Lokalderby gegen die Aufheimer. Beide Mannschaften waren ebenbürtig, unsere Jungs waren in den drei Spielen die in den Entscheidungssatz gingen die glücklicheren und entschieden diese Partien für sich. Die Punkte für den TTC holten das Doppel Max Dörfler/Daniel Schnitzler. In den Einzeln ging Max Dörfler zweimal als Sieger von der Platte. Daniel Schnitzler, Emil Minolts und Shrey Pethkar waren je einmal erfolgreich.

Jungen U12
TTC Witzighausen - FC Straß  10:0

Im letzten Spiel der Vorrunde gelang unseren Jüngsten der erste Sieg. Dennis Moderzinski, Simon Fritz, und Timo Nagel ließen ihren noch sehr unerfahrenen Gegnern keinen Stich und gewannen deutlich.




26.11.2018

Kantersiege für die Erste und die Zweite

TTC Witzighausen I - TSG Hofherrnweiler I        9:0

Schnell erzählt ist die Geschichte des Spiels unserer Ersten gegen Hofherrnweiler. Die Gäste traten nämlich ohne ihr nominelles vorderes Paarkreuz an, was die Aufgabe für unser Team natürlich erheblich erleichterte. Ganze sechs Sätze konnten die Ostälbler für sich verbuchen; lediglich ein Doppel ging über die volle Distanz. So stand relativ schnell der 9:0-Sieg des TTC-Sextetts fest, das sich damit nun im breiten Mittelfeld der Tabelle wiederfindet.

TTC Witzighausen II - SC Lehr IV  9:0
Gegen den Tabellenletzten hatte unsere Zweite keine Mühe. Am Ende stand das erwartet klare Ergebnis.


Meistertitel für Senioren II

TTC Witzighausen II – SG Nellingen I   4:1

Auch im dritten und letzten Vorrundenspiel war unser zweites Seniorenteam in der Bezirksklasse nicht zu bezwingen. Gegen die SG Nellingen, die krankheitsbedingt auf einen ihrer Stammspieler verzichten musste, konnte es sich am Mittwochabend mit 4:1 durchsetzen und behauptete dadurch zum Abschluss der Hinserie seinen Platz an der Sonne, der gleichzeitig die Meisterschaft bedeutet. Peter Schillinger und Bernd Wendrock waren in dieser Begegnung auf Seiten des TTC die Punktesammler; sie gewannen sämtliche ihrer insgesamt drei Einzel souverän ohne Satzverlust sowie das gemeinsame Doppel in vier Durchgängen. Alfred Schwarz, der das Trio vervollständigte, überzeugte trotz seiner knappen Niederlage gegen den Nellinger Spitzenspieler. Nachdem er im ersten Satz hauchdünn die Nase vorn hatte, musste er seinem starken Widersacher zwar doch noch nach einem umkämpften Match zu dessen 3:1-Sieg gratulieren, am verdienten Gesamterfolg unserer Senioren gab es allerdings nichts zu rütteln.

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I - TSV Untergröningen  6:4
In der Landesklasse kam unsere U18 I gegen den Tebellendritten zu einem überraschenden Sieg.  Ausschlaggebend waren die starken Doppel des TTC und das hintere Paarkreuz. Lukas Fenster/Robin Preuß und Louis Fenster/Alexandra Schillinger sorgten für die 2:0 Führung in den Doppeln. In den Einzeln überzeugten Alexandra und Louis mit jeweils zwei Siegen.

TTC Witzighausen II - TTC Senden Höll I  6:0
Mit einem klaren Sieg im Lokalderby bauten Alexandra Schillinger, Maxi Edele, Janik Hurst und Samuel Edele ihre Tabellenführung in der Kreisliga A weiter aus und bleiben auf Meisterschaftskurs.

Jungen U12
SC Vöhringen - TTC Witzighausen 6:4
Dennis und Nina Moderzinski holten mit je zwei Siegen die Punkte für den TTC.


19.11.2018

Herren

Klarer Sieg für die Erste gegen Gerstetten

TTC Witzighausen I -VfL Gerstetten I     9:1

Den erhofften Erfolg, der zudem mit 9:1 sehr deutlich ausfiel, landete unsere Erste gegen Gerstetten. Lediglich das Spitzendoppel Sascha Wollny / Michael Karg musste sich zum Auftakt der Partie knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Wollny, der als einziger TTC-Akteur im Einzel zweimal an den Tisch durfte, machte es zum Ende der Begegnung beim Stand von 8:1 aber noch einmal recht spannend. Nachdem er die beiden ersten Durchgänge verloren hatte, kämpfte er sich zurück und konnte schließlich seinen fünften Matchball zum 13:11 im Entscheidungsdurchgang nutzen. Damit sicherte er dem TTC gleichzeitig den deutlichen Gesamtsieg, mit dem man sich im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen konnte. Punktesammler für unser Team waren in dieser Partie die Doppel Pirmin Bühler / Peter Schillinger und Michael Maywald / Patrick Kuhn sowie im Einzel Wollny (2 x), Karg, Bühler, Schillinger, Maywald und Kuhn. Besonders erfreulich dabei war der Erfolg von Pirmin Bühler, der sich nach überstandener Krankheit wieder in guter Verfassung präsentierte.


Erste im Pokal chancenlos 

TTC Witzighausen I - SSV Ulm 1846 I    0:4

Nichts zu bestellen hatte unser Team im Pokal gegen den Titelverteidiger aus Ulm, der mit allen Spitzenspielern aus der Verbandsklassenmannschaft angereist war. Peter Schillinger, Michael Maywald sowie Pirmin Bühler wehrten sich gegen das Trio zwar nach Kräften, aber dies sollte gegen die übermächtigen Gäste nicht einmal zu einem Satzgewinn reichen. So musste man ihnen als absoluter Außenseiter bereits nach gerade einmal 45 Minuten Spieldauer zu dem erwarteten 4:0-Erfolg gratulieren.


Befürchtete Niederlagen  für Senioren I

SF Dornstadt I - TTC Witzighausen I     4:2

Obwohl sich unsere Bezirksliga-Senioren mit allen Kräften wehrten und eine gute Leistung boten, hatten sie letzten Mittwoch in Dornstadt mit 2:4 das Nachsehen. Die favorisierten Gastgeber stellten das ausgeglichenere Team, bei dem jeder Akteur punkten konnte. Auf Seiten des TTC sorgte Peter Schillinger durch seine knappen Einzelsiege für die beiden Erfolgserlebnisse, während Bernd Wendrock und Walter Kohn jeweils den Kürzeren zogen. Zudem musste sich auch das Doppel Schillinger / Wendrock seinen Widersachern in vier Sätzen beugen, womit die zwei Punkte erwartungsgemäß in Dornstadt blieben. Da nun nur noch die Partie gegen den Tabellenführer aus Staig aussteht, werden unsere bis dato sieglosen Senioren den Abstieg in die Bezirksklasse nicht verhindern können. Allerdings besteht für die zweite Mannschaft nach wie vor die Chance auf die Meisterschaft in eben jener Klasse, so dass sich dann im Erfolgsfall für die Rückrunde nichts ändern würde.



Peter Schillinger räumt bei den Bezirksmeisterschaften ab.


Gleich fünfmal stand unser "Dauerbrenner" Peter Scillinger bei den Bezirksmeisterschaften am vorigen Wochenende auf dem Podest und wurde so, was die Anzahl der Titel anbelangt, zu einem herausragenden Teilnehmer der Veranstaltung.
In seiner Leistungsklasse (QTTR 1551-1700) mußte er zwar ein paar kritische Momente überstehen, stand aber nach Abwehr mehrer Matchbälle gegen sich am Ende bei der Einzelkonkurrenz Herren B  ganz oben. Zusammen mit Michael Maywald reichte es dann auch noch in der Doppelkonkurrenz mit Platz 3 zu einem Podestplatz.
Bei den Senioren A das gleiche Spiel.
Peter behauptete sich auch hier gegen sehr starke Konkurrenten und holte Dank des besseren Satzverhältnisses den Titel im Einzel. Im Doppel landete er zusammen mit Ihsan Günes vom TSV Herrlingen auf Platz 2.
Doch damit noch nicht genug. Auch in der höchsten Kategorie, Herren A,  mischte er  mit und holte sich dort seinen fünften Podestplatz. Mit dem ehemaligen TTCler Stefan Staudenecker, der mittlerweile beim TSV Erbach den Schläger schwingt, hatte er einen sehr starken Doppelpartner an seiner Seite. Beide sicherten sich Platz 2.

 
Neben Peter Schillinger sorgten auch noch Michael Maywald,Walter Kohn und Bernd Wendrock für bemerkenswerte Platzierungen. Michael belegte bei den Herren B Einzel Platz 3, Walter holte sich mit seinem Partner Andreas Foukery ( ASV Bellenberg) Rang 2 in der Konkurrenz Senioren C Doppel und  Bernd landete mit Marc Kukofka (ASV Bellenberg) bei den Senioren A/B auf Platz 3. 




05.11.2018

Peter Schillinger
Erste am Wochenende mit Sieg und Niederlage

TTC Witzighausen I - TSV Holzheim I         9:5

TSV Herrlingen II - TTC Witzighausen I     9:7

Im ersten Bezirksderby des Wochenendes am Samstag profitierte unsere Erste davon, dass die Gäste nur mit fünf Akteuren antreten konnten und dabei zudem Spitzenmann Steffen Tospann fehlte. Dennoch hatte sie nach einem optimalen Start mit drei Doppelsiegen und einer späteren 5:1-Führung noch schwer zu kämpfen, um mit dem 9:5-Erfolg beide Punkte unter Dach und Fach zu bringen. Die Holzheimer kamen  beim Zwischenstand von 5:6 aus ihrer Sicht noch bedrohlich nahe. Die drei folgenden Matchgewinne sicherten dem TTC aber doch noch die fehlenden Zähler. Punktesammler auf Seiten der Ersten durch spielerisch errungene Siege waren die Doppel Michael Maywald / Patrick Kuhn und Sascha Wollny / Michael Karg sowie im Einzel Sascha Wollny (1 x), Peter Schillinger (2 x), Michael Maywald (1 x) und Patrick Kuhn (1 x).

Am Sonntag gastierte unser Team dann beim TSV Herrlingen II, wo es die bereits im Voraus erwartete spannende Auseinandersetzung gab. Beiden Mannschaften mußten auf Ersatz zurückgreifen. Am Ende der Partie hatten die Gastgeber aufgrund eines 5-Satz-Sieges im Schlussdoppel hauchdünn mit 9:7 die Nase vorn; entscheidend hierfür waren ihre insgesamt leicht besseren Doppel, wo der TTC analog der Begegnung in Burgberg nur einmal durch das Duo Michael Maywald / Patrick Kuhn erfolgreich war. In den Einzeln neutralisierten sich nämlich die zwei Teams mit je sechs Spielgewinnen. Während unser Sextett hier mit Peter Schillinger, Michael Maywald und Bernd Wendrock drei doppelte Punktesammler in seinen Reihen hatte, konnten bei den Hausherren alle Akteure durch je einen Sieg ihren Beitrag zum Heimerfolg leisten. Zwar musste die Erste somit ohne Punkte im Gepäck wieder die Heimreise antreten, durch den Erfolg am Vortag wurde aber dennoch das anvisierte Wochenendziel erreicht; wenn auch etwas anders, als man im Vorfeld gedacht hatte.

 
TTC Witzighausen II - SF Rammingen II    8:8
Nach drei Siegen mußte sich unsere Zweite am Wochenende mit einem Unentschieden begnügen und den ersten Verlustpunkt hinnhemen.
Roland Thalhofer war der überragende Spieler in Reihen des TTC. Er gewann zu Beginn mit Richard Kuhn das einzige Doppel und ließ auch bei seinen beiden Soloauftritten nicht viel zu. Er behielt als einziger TTC-Akteur eine weiße Weste.
In den Einzeln blieb neben Roland Thalhofer auch  Walter Kohn ungeschlagen. Alfred Schwarz, Otto Deil und Richard Kuhn giengen je einmal als Sieger von der Platte.

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I - SC Staig II  1:6

Der TTC mußte erneut ohne seine Nummer zwei, Robin Preuß, antreten und hatte so gegen die favorisierten Staiger wenig zu bestellen. Maxi Edele, der für Robin eingesprungen war, holte den Ehrenpunkt für unsere Jungs. Nah dran am Erfolg waren Lukas Fenster und Alexandra Schillinger. Beide mußten sich aber aber knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben.

SC Vöhringen IV - TTC Witzighausen III     1:6
Unsere U18 III bleibt weiter ungeschlagen. Mit zwei gewonnenen Doppeln zu Beginn legte  man den Grundstein zum Erfolg. Max Dörfler durfte in den Einzeln zweimal antreten und gewann jeweils souverän. Besonders spannend machte es Daniel Schnitzler. Er drehte nach 0:2 Satzrückstand das Spiel und behielt am Ende mit einem starken Schlussspurt knapp die Oberhand. Emil Minolts steuerte den restlichen Zähler zum Gesamtsieg bei.


29.10.2018

Peter Schillinger
Schmerzliche Niederlage für die Erste des  TTC

TTC Burgberg I – TTC Witzighausen I    9:7
Etwas unglücklich verlor unsere Erste am Wochenende ihre Begegnung auf der Ostalb. Die Gastgeber aus Burgberg mußten dabei auf Ersatzspieler zurückgreifen, so dass man sich beim TTC durchaus Hoffnungen auf zählbares machte. Leider konnte man diese Gelegenheit nicht nutzen. Am Ende stand eine knappe Niederlage zu Buche. An Sascha Wollny und Michael Maywald lag es nicht. Beide präsentierten sich in dieser Partie in hervorragender Verfassung und konnten ihre beiden Einzel jeweils für sich entscheiden. Maywald punktete zudem an der Seite von Patrick Kuhn im Doppel. Peter Schillinger und Bernd Wendrock sorgten mit einer ausgeglichenen Bilanz für weitere zwei Zähler. In den Einzeln konnte man mithalten. Ausschlaggebend war letztlich aber die Überlegenheit der Burgberger in den Doppeln.

Jugend
Jungen U18

TTC Witzighausen I – TSF Ludwigsfeld I  3:6
Unsere U18 mußte auf ihre Nummer zwei, Robin Preuß, verzichten und schlug sich dennoch recht achtbar gegen den weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer. Lukas Fenster und Maxi Edele gewannen zu Beginn im Doppel. In den Einzelspielen gab es weitere Siege durch Maxi Edele und Alexandra Schillinger.

TSV Neu-Ulm – TTC Witzighausen II  0:6
Janik Hurst, Alexandra Schillinger, Cristian Rauchhaus und Samuel Edele gönnten den Gastgebern lediglich zwei Satzgewinne und bleiben weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

TTC Witzighausen III – TSV Weißenhorn   6:3
Nach einer Punkteteilung in den Doppeln, wo die Daniel Schnitzler und Shrey Pethkar für den Pluspunkt sorgten, teilte man sich auch in den beiden Einzel im vorderen Paarkreuz die Punkte. Max Dörfler gewann hier deutlich mit 3:0. Daniel Schnitzler zog knapp den kürzeren. Emil Minolts und Shrey Pethkar erhöhten mit zwei Siegen am hinteren Paarkreuz auf 4:2. Im zweiten Durchgang ging es genauso weiter. Vorne teilte man sich erneut die Punkte. Daniel Schnitzler holte diesmal in der Verlängerung des Entscheidungssatzes nach großem Rückstand mit einer starken kämpferischen Leistung den Sieg. Den Schlusspunkt setzte Emil Minolts mit einem klaren 3:0 Sieg.    




26.10.2018

Zweite Seniorenmannschaft weiter in der Erfolgsspur

TSV Erbach I - TTC Witzighausen II    2:4

Den zweiten Sieg landeten unsere Senioren in der Bezirksklasse am Donnerstagabend in Erbach. Der Start in diese Begegnung war jedoch alles andere als optimal. Während Peter Schillinger seinen Kontrahenten in drei Sätzen in Schach hielt, hatten sowohl Walter Kohn gegen den Spitzenspieler der Hausherren als auch etwas überraschend Bernd Wendrock in ihren beiden Matches leider das Nachsehen. Im nun folgenden Doppel, in dem die Erbacher nicht mit ihrer nominell stärksten Paarung antraten, reichte unserem Duo Schillinger / Wendrock eine durchschnittliche Leistung, um in vier Durchgängen zum 2:2 auszugleichen. Erstgenannter brachte die TTC-Farben anschließend mit seinem zweiten Erfolg knapp in Front und damit dem angepeilten Gesamtsieg einen großen Schritt näher. Wahrscheinlich dadurch beflügelt, lief Kohn jetzt zur Höchstform auf. Er setzte sich völlig unerwartet gegen den Bezwinger von Wendrock in der Verlängerung des Entscheidungssatzes durch und sicherte unserem Team mit dem somit errungenen 4:2-Auswärtserfolg die beiden Punkte. Im Kampf um die Meisterschaft trifft man im Duell der verlustpunktfreien Mannschaften zum Abschluss der Vorrunde Mitte November auf die SG Nellingen; hier dürfte dann die Tagesform den Ausschlag über Sieg und Niederlage geben.




18.10.2018
Tollle Erfolge bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften
Der Nachwuchs des TTC präsentierte sich am Wochenende bei den Jugend-Bzirksmeisterschaften in Erbach von seiner besten Seite.

Bei den Jüngsten, der Kategorie U11 gingen Nina Moderzinski und Maxi Edele ins Rennen. Maxi bewies einmal mehr, dass er auf Bezirksebene in dieser Altersklasse mittlerweile so gut wie keine Konkurrenz mehr zu fürchten hat. Er sicherte sich soverän die Titel im Einzel und, zusammen mit seinem Partner Nico König vom SC Berg, im Doppel.
Nina qualifizierte sich in der Gruppenphase für die A-Konkurrenz und belegte am Ende sowohl im Einzel als auch im Doppel mit ihrer Partnerin vomTTC Setzingen Platz 3.

Bei den Jungen U13 qualifizierte sich Samuel Edele mit drei Siegen in der  Gruppenphase für die Hauptrunde seines Jahrgangsund und schaffte es dort bis ins Viertelfinale. Hier mußte er sich allerdings trotz starker Gegenwehr dem starken Fynn Ugowski beugen. Im Doppel reichte es aber dann doch noch für einen Platz auf dem Podest. Mit seinem Partner Mike Borst vom SG Nellingen marschierte bis ins Halbfinale. Gegen das favorisierte Duo Braunwarth/ Eisele von SC Staig war dann allerdings Schluss.

Bei den Jungen U14 reichte es für Max Dörfler zwar nicht ganz für die Hauptrunde. In der B-Konkurrenz sicherte er sich aber  souverän Platz 1 und kann sich
Bezirksmeister B nennen


Bei den Jungen U15 qualifizierten sich Maximilian Edele und Louis Fenster  in der Gruppenphase für die nächste Runde. Louis scheiterte dort im Viertelfinale am späteren Sieger Rene Schnalzger vom TSV Herrlingen. Noch etwas besser liefs bei Maxi Edele.

Nach einem zunächst recht zähen Verlauf gewann er am Ende knapp im Entscheidungssatz gegen Felix Hoffmann vom SC Berg und zog ins Halbfinale ein. Hier traf er auf den Ex-TTCler Marvin Sobott vom SC Staig. Maxi zeigte sich jetzt von siner besten Seite und sicherte sich mit einem überzeugenden 3:1 Sieg ganz überraschend die Finalteilnahme gegen Rene Schnalzger.  Nach einem spannenden Duell mußte sich Maxi dann im Entscheidungsstatz  äußerst knapp mit 10:12 geschlagen geben.


Auch im  Doppel U15 reichte es zu Medaillen. Maxi und Louis harmonierten gut und mußten sich erst im Finale geschlagen geben. Gegen das favorisierte Duo  Assfalg/Schnalzger zogen sie in 4 Sätzen knapp den kürzeren.


Nichts zu erben gab es für die TTC-Akteure Robin Preuß, Janik Hurst und Samuel Edele bei den Jungen U18. Eine Erfahrung mehr gegen die Spitzenspieler des Bezirks war es allemal.

Bildergalerie


15.10.2018

Erste unterliegt Straß erwartungsgemäß 

TTC Witzighausen I - FC Straß I 5:9

Trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Pirmin Bühler zog sich unsere Erste im Bezirksderby gegen Straß recht achtbar aus der Affäre. Vor allem Michael Maywald wusste in dieser Begegnung besonders zu überzeugen. Er gewann nicht nur das Doppel an der Seite von Patrick Kuhn, sondern auch seine beiden Einzel in jeweils fünf schwerumkämpften Sätzen. Für die Punkte 4 und 5 sorgten Kuhn und Peter Schillinger; beide konnten je ein Match für sich entscheiden. Nichtsdestotrotz war der verdiente 9:5-Erfolg der Gäste, die im vorderen und hinteren Paarkreuz mit insgesamt sechs Punkten dominierten, nicht gefährdet.

 



10.10.2017
Erste gegen ersatzgeschwächte Erbacher erfolgreich

TTC Witzighausen I - TSV Erbach I        9:4

Zu einem ungefährdeten Sieg kam unsere erste Mannschaft gegen die Gäste aus Erbach, die allerdings durch den verletzungsbedingten Ausfall ihres Spitzenspielers Stefan Staudenecker entscheidend geschwächt waren. Sein Fehlen machte sich bereits in den Eröffnungsdoppeln deutlich bemerkbar, die der TTC allesamt für sich verbuchen konnte. Die Paarungen Pirmin Bühler / Peter Schillinger, Sascha Wollny / Bernd Wendrock sowie Michael Maywald / Patrick Kuhn gaben hier insgesamt nur einen Satz ab. In den Einzeln leisteten die Erbacher dann jedoch vor allem im vorderen Paarkreuz, wo sie dreifach punkteten, heftige Gegenwehr. Der Sieg unseres Teams, mit dem es zu seinen beiden ersten Zählern in der Landesklasse kam, geriet aber dadurch trotzdem nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Schillinger steuerte zu diesem zwei Spielgewinne bei, während Wollny, Maywald, Kuhn und Wendrock jeweils einmal erfolgreich agierten.


02.10.2018

TTC-Jugend beim Ulmer Top 10

Gleich drei Nachwuchstalente unseres Vereins durften ihr Können am vergangenen Sonntag bei den Top 10-Ausspielungen des Ulmer Bezirks in Wiblingen unter Beweis stellen.

Als mit Abstand jüngster Spieler trat der erst 10-jährige Maxi Edele bei den Jungen U15 an und schlug sich dort sehr beachtlich. In drei Partien verließ er den Tisch als Gewinner und brachte manch andere Widersacher gehörig ins Schwitzen. Zwar belegte er im Endeffekt aufgrund des Satzverhältnisses "nur" den neunten Rang; seine gezeigten Leistungen gegen die zumeist recht deutlich ältere Konkurrenz lassen aber optimistisch in die Zukunft blicken.

Erwartungsgemäß einen sehr schweren Stand bei den Jungen U18 hatte der nachträglich eingeladene Lukas Fenster. Einige Male fehlte ihm nicht viel zu einem Sieg, der ihm jedoch dann jedoch leider doch stets verwehrt blieb. So konnte er schließlich lediglich zahlreiche Satzgewinne auf seiner Habenseite verbuchen; die Vergleiche mit den Besten des Bezirks waren sicherlich dennoch eine sehr wertvolle Erfahrung für ihn.

Mit Alexandra Schillinger, die sich schon im Vorfeld berechtigte Hoffnungen auf eine Platzierung im Vorderfeld machen konnte, hatte der TTC bei den Mädchen U18 ein heißes Eisen im Feuer. Nach einem unglücklichen Beginn mit einer 0:3-Niederlage gegen die Materialspezialistin Elena Aschenbrenner vom TSV Illertissen bewies sie eine tolle Moral, steigerte sich im weiteren Verlauf des Turniers enorm und gab in ihren folgenden Spielen gerade einmal noch zwei Sätze ab. Zum Abschluss gelang ihr dabei sogar ein 3:1-Erfolg gegen die Ranglistensiegerin Nathalie Remiger (ebenfalls vom Verbandsklassenteam des TSV Illertissen), hinter der sie sich nur wegen eines um vier Bälle schlechteren Gesamtergebnisses auf dem dennoch sehr erfreulichen zweiten Platz einfand. Damit qualifizierte sie sich gleichzeitig für die Schwerpunktrangliste, die am 21.10.2018 in Ulm stattfindet.


Erfolgreicher Saisonstart für zweite Seniorenmannschaft

TSV Neu-Ulm I - TTC Witzighausen II      2:4

In einer spannenden Begegnung konnte sich unser Seniorenteam in der Bezirksklasse am Freitagabend in Neu-Ulm mit 4:2 durchsetzen. Bernd Wendrock brachte dabei das TTC-Trio gleich in Führung, da er nach einem anfänglichen 0:2-Satzrückstand den Spitzenspieler der Hausherren noch in fünf Durchgängen bezwingen konnte. Peter Schillinger erhöhte durch seinen ungefährdeten Sieg zunächst auf 2:0, ehe die Gastgeber verkürzen konnten. Walter Kohn stand nämlich gegen seinen starken Kontrahenten auf verlorenem Posten und hatte in drei Sätzen das Nachsehen. Schillinger und Wendrock, die das nun anstehende Doppel für unser Team bestritten, konnten hier den Ausgleich der Neu-Ulmer nicht verhindern. Die restlichen Einzel mussten also die Entscheidung über Sieg und Niederlage bringen. Glücklicherweise zeigten sich die Beiden in diesen gut erholt vom misslungenen Doppelauftritt und sie sorgten mit ihren zwei deutlichen Spielgewinnen dafür, dass man doch noch insgesamt mit 4:2 die Oberhand behielt und die zwei zu vergebenden Punkte mit nach Hause nehmen konnte.

Zweite startet mit Kantersieg  
SV Thalfingen II - TTC Witzighausen II   1:9

Mit einem klaren Sieg startete unsere Zweite, die in der neuen Saison freiwillig eine Klasse tiefer ins Rennen geht, in die Runde 2018/19. Dabei überzeugten vor allem die beiden Jugendlichen Lukas Fenster und Robin Preuß, die für die beiden verhinderten Satmmkräfte Roland Thalhofer und Bernd Wendrock ins Team rückten,  mit zwei glänzenden Auftritten. Lukas gewann deutlich mit 3:0 Sätzen, Robin gewann mit 3:1. Die weiteren Pluspunkte gegen die nur mit fünf Mann angetretenen Thalfinger holten der TTC mit zwei herausgespielten Siegen und einem kampflosen Punkt in den Doppeln. In den Einzeln punktete Alfred Schwarz zweimal,  Christian Bauhof mußte nur einmal antreten und gewann deutlich. Walter Kohn viel ein Sieg mangels Gegner kampflos zu.


 

24.09.2018

Erste verpatzt den Saisonauftakt

SSV Ulm 1846 II - TTC Witzighausen I    9:4

Überhaupt nicht nach Wunsch verlief zum Saisonstart das Bezirksderby bei den sehr starken Ulmern für unsere erste Mannschaft. Ausschlaggebend für die im Endeffekt deutliche 4:9-Niederlage war dabei das mittlere Paarkreuz, in dem auf TTC-Seite Pirmin Bühler und Peter Schillinger nichts ausrichten konnten und in allen vier Partien das Nachsehen hatten. Ein Knackpunkt der Begegnung war sicherlich auch das Einzel von Patrick Kuhn gegen Florian Timmermann. Ersterer zog hier leider nach einer 9:3-Führung im Entscheidungssatz noch den Kürzeren, nachdem er im vierten Durchgang selbst nach einer furiosen Aufholjagd die Nase vorn hatte. Die Spielgewinne des Doppels Michael Maywald / Patrick Kuhn sowie von Sascha Wollny, Michael Karg und Maywald im Einzel waren so natürlich viel zu wenig, um zumindest in die Nähe des erhofften Teilerfolgs zu kommen.

Jungen U18
SSV Ulm 1846 I - TTC Witzighausen I   6:2
Nach dem Sieg zum Saisonauftakt in Wasseralfingen mußten unsere Jungs am Wochenende beim favorisierten SSV Ulm Lehrgeld bezahlen. Lukas Fenster und Robin Preuß holten einen Punkt im Doppel. In den Einzeln stand man auf verlorenem Posten. Lediglich Louis Fenster gelang hier ein deutlicher 3:0 Sieg .

TSV Pfuhl - TTC Witzighausen II    0:6
Maxi Edele. Janik Hurst, Samuel Edele und Cristian Rauchhaus hatten bei der Saisonpremiere keine Probleme und gestatteten den Gastgebern lediglich einen Satzgewinn.

17.09.2018

Erfolgreiche Premiere für die Jungen in der Landesklasse

TTC Witzighausen  I - TSV Wasseralfingen I 6:1

Ein Auftakt nach Maß gelang unserer ersten Jungenmannschaft am Samstag gegen Wasseralfingen, einem der Hauptkonkurrenten gegen den Abstieg aus Landesklasse. Dabei musste man ohne die Stammkräfte Lukas und Louis Fenster antreten, die aber von Maxi und Samuel Edele hervorragend ersetzt wurden. Der im Endeffekt deutliche 6:1-Erfolg spiegelt jedoch nicht wider, wie umkämpft die Partie tatsächlich war; einige Auseinandersetzungen, bei denen der TTC das bessere Ende für sich hatte, standen nämlich auf des Messers Schneide.

Die Weichen Richtung Gesamtsieg wurden in dieser Begegnung schon in den Doppeln gestellt, wobei sich Robin Preuß gemeinsam mit Neuzugang Alexandra Schillinger problemlos in drei Sätzen durchsetzen konnte, während die Edele-Brüder am Ende des fünften Durchgangs hauchdünn mit 14:12 die Nase vorn hatten, nachdem sie schon den ersten Satz mit 20:18 (!) für sich verbuchen konnten. Preuß und Schillinger bauten anschließend in den Einzeln durch wiederum äußerst umkämpfte Siege im Entscheidungssatz (jeweils nach einem 1:2-Rückstand) den Vorsprung auf 4:0 aus. Im hinteren Paarkreuz ließ nun Maxi Edele nichts anbrennen; sein Widersacher kam nicht einmal in die Nähe eines Satzgewinns. Da sein Bruder Samuel nun knapp den Kürzeren zog, war es Preuß vorbehalten, mit seinem zweiten Punktgewinn dafür zu sorgen, dass die ersten beiden Zähler auf dem TTC-Konto gutgeschrieben werden konnten. Zwar wird es für unser Team sicherlich keine leichte Aufgabe werden, den Klassenerhalt zu realisieren, der sehr gelungene Auftritt vom Wochenende macht aber Mut, dass dieses Ziel trotz der Stärke der Konkurrenz erreicht werden kann.


06.09.2018


Saisonvorschau 2018/19 -Aktive-

In der Mitte September beginnenden neuen Saison treten im Herrenbereich noch zwei motivierte Teams für den TTC an die Tische, um hier ihren jeweiligen Gegnern das Fürchten zu lehren. Aufgrund des Personalmangels konnte im Gegensatz zum Vorjahr leider keine dritte Mannschaft mehr gemeldet werden.

 

1. Mannschaft / Landesklasse Gr. 7

Nach dem erwarteten Abstieg aus der Landesliga, wobei man sich dort trotzdem sehr achtbar aus der Affäre zog und Respekt verschaffte, tritt unsere Erste nun eine Etage tiefer in der Landesklasse an. Angepeilt wird hier ein Platz vor der Abstiegszone.

 

Aufstellung:

1. Sascha Wollny / QTTR-Wert: 1753

2. Thomas Ludwig / QTTR-Wert: 1722

3. Michael Karg / QTTR-Wert: 1725

4. Pirmin Bühler / QTTR-Wert: 1652

5. Peter Schillinger / QTTR-Wert: 1669

6. Michael Maywald / QTTR-Wert: 1640

7. Alexander Schmid / QTTR-Wert: 1585

8. Patrick Kuhn / QTTR-Wert: 1546

 

2. Mannschaft / Kreisliga B  Gr. 4

Nach der Personalfluktuation in der vergangenen Saison, muß man jetzt auch noch den den bisherigen Spitzenmann Jerome Fisher ersetzten, der zum TSV Gersthofen gewechselt hat. Die Verantwortlichen haben sich deshalb für einen Rückzug in die Kreisklasse B entschieden.  Ein vorderer Tabellneplatz dürfte dort machbar sein. Gewiss werden dann auch die hoffnungsvollen Nachwuchstalente des TTC zu zahlreichen Einsätzen kommen.

 

Aufstellung

1. Bernd Wendrock / QTTR-Wert: 1567

2. Alfred Schwarz / QTTR-Wert: 1481

3. Roland Thalhofer / QTTR-Wert: 1422

4. Erich Maier / QTTR-Wert: 1411

5. Christian Bauhof / QTTR-Wert: 1384

6. Lukas Fenster / QTTR-Wert: 1322

7. Martin Hilgartner / QTTR-Wert: 1305

8. Otto Deil / QTTR-Wert: 1292

9. Walter Kohn / QTTR-Wert: 1284

10. Stefan Diebner / QTTR-Wert: 1238

 

Fazit

Unsere zwei verbliebenen aktiven Mannschaften freuen sich auf eine interessante und kurzweilige Spielzeit. Die Erste strebt den Klassenerhalt an. , die Zweite hofft auf etwas mehr.



Peter Schillinger und Josef-Franz Maurer (SV Lonsee) belegen beim Mühlbachcup den 3. Platz

Am letzten Samstag trug der SV Lonsee bereits zum fünften Mal sein Zweiermannschaftsturnier aus. Das Besondere an dieser Veranstaltung ist, dass beide Spieler zusammen den TTR-Wert von 3.200 Punkten nicht überschreiten dürfen. Mit Peter Schillinger, der gemeinsam mit Lokalmatador Josef-Franz („Seppi“) Maurer an die Tische trat, sowie dem reinen TTC-Duo Michael Maywald / Patrick Kuhn folgten drei Akteure der ersten Mannschaft der Einladung. Die angemeldeten 20 Paarungen verteilten sich in der Vorrunde auf vier Gruppen, so dass auf jeden Fall viele Spiele garantiert waren. Unsere beiden Teams konnten sich dabei jeweils für das Viertelfinale qualifizieren; Schillinger / Maurer als ungeschlagener Gruppensieger und Maywald / Kuhn nach einer knappen 1:2-Niederlage gegen die Paarung Markus Rother / David Bittmann (TSV Herrlingen / TSV Altheim) als Zweiter. In der Runde der letzten acht behaupteten sich dann Schillinger / Maurer mit 2:0 gegen Hans-Georg Hagmeyer und Jochen Ertle von der SG Nellingen, während Maywald / Kuhn hier gegen die späteren Turniersieger Marc Biedert / Robert Grötzinger (SF Dornstadt / SV Lonsee) trotz starker Leistung mit 0:2 das Nachsehen hatten. Im anschließenden Halbfinale erwies sich die bereits erwähnte Kombination Rother / Bittmann auch für Schillinger / Maurer als etwas zu stark; sie zogen in dieser Begegnung nach einem umkämpften Doppel mit 1:2 den Kürzeren. In der Partie um den dritten Platz standen sie nun George Tunde Shoneye / Michael Lux (SSV Ulm 1846 / SV Lonsee) gegenüber. Aufgrund der Stärke von Shoneye (aktueller TTR-Wert 1.985), dem mit weitem Abstand besten Teilnehmer des Turniers, war davon auszugehen, dass das Doppel die Entscheidung über Sieg und Niederlage bringen würde. Doch Schillinger wuchs in diesem Einzel weit über sich hinaus und schaffte mit seinem niemals erwarteten Fünf-Satz-Erfolg die wohl größte Überraschung der gesamten Veranstaltung. Da Maurer im Vereinsduell mit Lux erwartungsgemäß in drei Durchgängen die Oberhand behielt, stand damit schon nach den beiden Einzeln der 2:0-Sieg der Beiden fest, mit dem sie erfreulicherweise den Sprung auf das Siegertreppchen schafften.

17.05.2018
TTC-Nachwuchs glänzt bei Laupheimer Stadtmeisterschaften
Maxi und Samuel Edele sowie Nina Moderzinski kehrten hochdekoriert von den Laupheimer Stadtmeisterschaften zurück. Maxi bewies einmal mehr sein großes Talent und war bei den Jungen U11 eigentlich unterfordert. Er gewann die Konkurrenz  ohne Satzverlust. Mit einem Sieg im Doppel an der Seite seines Partners Nico König vom SC Berg machte er seinen Auftritt in Laupheim komplett. 
Samuel mußte bei den bereits etwas geübteren Jungen U13 antreten und schlug sich dabei ebenfalls prächtig. Im Einzel errang er einen sehr guten 3. Platz. Im Doppel lief es an der Seite von Jack Protze vom SC Vöhringen noch etwas besser. Beide sicherten sich hier Platz 2. 
Nina steht noch am Anfang ihrer TT-Karriere. Noch ohne Punktspielerfahrung zeigte sie sich beim Turnier in Laupheim in der gemischten Konkurrenz U11/U13 was in ihr steckt. Zwei Siege und zwei Niederlagen bedeuteten Platz 3. Im Doppel kam`s noch besser.  Das Los bescherte ihr als Doppelpartnerin die beste Spielerin der Konkurrenz. Zusammen waren sie nicht zu stoppen und holten sich den Sieg. 

Herzlichen Glückwunsch an das TTC-Trio zu diesen tollen Erfolgen!




23.04.2018

TTC-Jugend sorgt für die Saisonhighlights
Mit Siegen der beiden Herrenmannschaften des TTC endete am Wochenende die Tischtennissaison Saison 2017/18.
Für unsere Erste nahm damit die Saison nach einer sehr langen Durststrecke doch noch ein versöhnliches Ende. Den Abstieg aus der Landesliga konnte man damit aber nicht mehr verhindern. Die zweite Herrenmannschaft bewegte sich die ganze Saison über in der „neutralen Zone“ und überzeugte zum Finale nochmal mit einer starken Mannschaftsleistung.
Für die Höhepunkte der Saison sorgten die Nachwuchsmannschaften des TTC. Mit vier Mannschaften ging man ins Rennen, zwei davon standen am Ende ganz oben. Die Jungen U18 II sicherten sich mit nur einer Niederlage behaftet den Meistertitel in der Kreisklasse B. Die Jungen U12 gewannen den Meistertitel in der Bezirksliga mit der makellosen Bilanz von 10:0 Punkten.


Die Ergebnisse vom Wochenende

TTC Witzighausen I - TSG
Leutkirch I       9:4
Mit einer Galavorstellung gegen
Leutkirch beendete unsere Erste ihr Landesligaabenteuer 2017/18. Man sicherte sich durch den Sieg nicht nur die ersten und einzigen Punkte der Saison sondern leistete gleichzeitig den Sportfreunden aus Dornstadt die erhoffte Schützenhilfe im Abstiegskampf. Zusätzlich zu den Punkten darf man sich beim TTC wohl auch auf eine kleine „Nichtabstiegsprämie“ aus Dornstadt freuen. Die TSG Leutkirch muss dagegen, wie der TTC, in den sauren Abstiegsapfel beißen.
Gegen Leutkirch sorgten die beiden Doppel Michael Karg / Sascha Wollny sowie Michael Maywald / Patrick Kuhn mit zwei Siegen für einen gelungenen Auftakt. In den Einzeln taten sich vor allem Peter Schillinger, Sascha Wollny und Patrick Kuhn hervor. Schillinger war im Spitzenpaarkreuz ebenso wenig zu bezwingen wie Wollny bei seinen beiden Matches in der Mitte. Patrick Kuhn glänzte am hinteren Paarkreuz und ließ seinen favorisierten Kontrahenten nicht zur Entfaltung kommen. Michael Karg und Michael Maywald holten mit je einem Sieg die restlichen beiden Zähler zum ersten Saisonsieg.


TTC Witzighausen II – SC Staig V              9:4
In einem Spiel um die berühmte „goldene Ananas“ sicherte sich unsere Zweite gegen die besser platzierten Gäste die Punkte und beendet die Saison mit einem leicht positiven Kontostand auf einem gesicherten Mittelfeldplatz.
Fisher/Hilgartner und Wendrock/Kohn gewannen im Doppel zur 2:1 Führung. Im vorderen Paarkreuz punkteten Bernd Wendrock und Jerome Fisher gegen die Nummer zwei der Gäste, zogen gegen deren Spitzenmann aber jeweils knapp den Kürzeren. In der Mitte ließ man dem Gegner keinen Stich. Alfred Schwarz und Christian Bauhof holten hier mit jeweils zwei Siegen die maximale Ausbeute. Martin Hilgartner mußte nur einmal ran und überzeugte dabei mit einem souveränen Sieg. Einen Wehmutstropfen gab es am Ende doch. Nach jahrelangen, mit aufwändigen Anreisen verbundenen erfolgreichem Einsätzen für den TTC verkündete Jerome Fisher seinen Abschied. Er wechselt in die Nähe seines Wohnorts und tritt künftig für den TSV Gersthofen an die Platte. Verbunden mit einem großen Dank für seinen vorbildlichen Einsatz wünschen wir ihm bei seinem neuen Verein viel Erfolg und alles Gute.  
 

16.04.2018

Maximilian Edele bereit für höhere Aufgaben
Am Wochenende fand in Biberach die Verbands-Schwerpunkt-Jahrgangsrangliste statt. Die jeweils beiden Besten der Bezirke Allgäu-Bodensee, Donau, Ostalb und Ulm kämpften um die Qualifikation zur Baden-Württembergischen Jahrgansrangliste. Für den Bezirk Ulm gingen die beiden Edele-Brüder Samuel und Maximilian vom TTC Witzighausen an den Start.
Samuel startete in der U13 Konkurrenz und hatte es dort mit überaus starken Gegnern zu tun. Leider konnte er sich (noch) nicht behaupten. Diesmal war der Abstand zum Jahrgangsbesten mit 255 weniger Ranglistenpunkten und einigen Jahren weniger Spielerfahrung noch zu groß. In Anbetracht dessen zeigte er trotzdem eine tolle Leistung.
Schon wesentlich besser lief es für Maximilian in der Konkurrenz U11. Die Vorrunde meisterte er ohne große Probleme mit vier 3-Satz-Siegen. Einzig der auf Platz 1 gesetzte Jarkas Hassan vom TSG Hofherrenweiler aus dem Bezirk Ostalb konnte Maximilian einen Satz abknöpfen.
Als Gruppensieger ging es in die nächste Runde, wo die drei bestplatzierten der anderen Gruppe warteten. Auch hier zeigte sich Maxi von seiner besten Seite. Zu Auftakt setzte es einen überzeugenden 3:0 Sieg gegen Panis Raphael vom SSV Weingarten.
Gegen Adrian Kling vom TSV Rot an der Rot ging Maximilian besonders motiviert ins Rennen, zog er doch gegen ihn bei den 7. Württembergischen Einzelmeisterschaften im Januar noch mit 1:3 den Kürzeren. Diesmal sah die Sache schon etwas anders aus. Maximilian drehte den Spieß um und behielt mit 3:1 die Oberhand.
Das letzte Spiel gegen den Gruppenersten Michael Schomburg vom TSG Hoferherrnweiler hatte es dann in sich. Die Leistungen beider Akteure waren eines Finales würdig. Maximilian erwischte mit 11:2 im ersten Satz einen Traumstart. Michael Schomburg stellte sich dann immer besser auf den Linkshänder ein und sicherte sich die nächsten beiden Sätze.
Nach dem Ausgleich zum 2:2 Zwischenstand ging es in den Entscheidungssatz. Nach einem begeisternden Match mit sehenswerten Ballwechseln zog Maximilian in der Verlängerung mit 13:15 den Kürzeren und verpasste somit knapp die direkte Qualifikation zur Baden-Württembergischen Jahrgangsrangliste im Juni. Mit Platz 2 steht Maximilian im Moment auf der Warteliste und darf noch auf eine Nominierung hoffen.

16.04.2018

Erste in Aulendorf klar unterlegen
SG Aulendorf
I - TTC Witzighausen I        9:2
Bei der Partie in
Aulendorf gelangen unserer Ersten gegen starke Gastgeber, nicht ganz überraschend, lediglich zwei Spielgewinne. Im Doppel rettete das Duo Michael Maywald / Patrick Kuhn die TTC-Ehre. In den Einzeln punktete nur Pirmin Bühler. Das  Geburtstagskind beschenkte sich selber mit seinem ersten Sieg im Spitzenpaarkreuz der Landesliga. Etwas unglücklich agierte hier Peter Schillinger. Er verlangte seinen Widersachern zwar alles, ging am Ende aber trotz guter Chancen leer aus und verpasste bei zwei Versuchen jeweils knapp eine Resultatsverbesserung.

TTC Witzighausen II – SC Vöhringen II   9:4
Obwohl man auf Jerome Fisher verzichten mußte, wurde der TTC gegen den Tabellenletzten seiner Favoritenrolle gerecht. Nach 3:0 in den Doppeln ging es auch in den Einzeln flott voran .Bernd Wendrock und Alfred Schwarz gewannen am vorderen Paarkreuz und erhöhten auf 5:0. Danach fanden die Gäste besser ins Spiel und man teilte sich in den
folgenden Begegnungen die Punkte redlich. Für die weiteren vier Siege des TTC sorgten Alfred Schwarz (1), Martin Hilgartner (1) und Christian Bauhof (2).

Meistertitel für unsere Jungen U12.
TTC Witzighausen I – SSV Ulm 1846         7:3

Der Spielplangestalter der Liga bewies ein glückliches Händchen und sorgte für ein Saisonfinale wie es spannender hätte nicht sein können. Am letzten Spieltag trafen die beiden ungeschlagenen Teams des TTC und des SSV Ulm aufeinander. In einem spannenden Match hatten am Ende Samuel und Maxi Edele sowie Dennis Moderzinski die Nase vorn und sicherten sich den Meistertitel der Bezirksliga. Gratulation an die gesamte Mannschaft und Betreuer Otto Simon zu diesem tollen Erfolg. Neben den Akteuren vom Samstag leistete im Laufe der Saison auch noch Simon Fritz in mehreren Einsätzen seinen Beitrag zum Erfolg

Jungen U18
TTC Witzighausen II – TSV Erbach II      6:1

Nach dem Gewinn der Meisterschaft in den Vorwoche beendeten unsere U18 II die Saison mit einem klaren Sieg gegen Erbach. Nach 2:0 in den Doppeln durch Hurst/Schnitzler und Rauchhaus/Jung gönnte man den Gästen auch in den Einzeln lediglich den Ehrenpunkt. Janik Hurst durfte als einziger zweimal antreten und behielt dabei eine weiße Weste. Daniel Schnitzler und Cristian Rauchhaus blieben ebenfalls ungeschlagen und gingen je einmal als Sieger von der Platte.

SV Pfaffenhofen – TTC Witzighausen III                  2:6
Max Dörfler ragte aus einer guten Mannschaftsleistung heraus. Er gewann mit Emil Minolts im Doppel und blieb auch bei seinen beiden Einzelauftritten ungeschlagen. Für die weiteren Pluspunkte sorgten das Doppel Shrey Pethkar und Robin Jung sowie Emil Minolts im Einzel. Ein Sieg fiel dem TTC gegen die dezimierten Gastgeber kampflos zu.

09.04.2018

Erneut starker Auftritt der Ersten 
TV Unterkochen I - TTC Witzighausen I       9:5
Auch wenn es für unser Team erwartungsgemäß nicht zum ersten Punktgewinn reichen sollte, zeigte sie am Samstag auf der Ostalb wieder eine gute Leistung. Zwei knappe Doppelsiege durch Peter Schillinger / Pirmin Bühler sowie Michael Maywald / Patrick Kuhn sorgten in Unterkochen zunächst für die 2:1-Führung. Da anschließend Peter Schillinger und Sascha Wollny ihre jeweiligen Einzel ebenfalls siegreich gestalteten, lag die Erste auch nach den Spielen des vorderen und des mittleren Paarkreuzes mit 4:3 in Front. In der Folge konnte jedoch nur noch Wollny erfolgreich agieren. Weiter enge Partien gingen leider an die Gastgeber, die somit nach einer Spieldauer von drei Stunden beide Zähler auf ihrer für sich verbuchen konnten.

Senioren erringen Meistertitel
TTC Witzighausen I - SF Dornstadt
I          4:2
In einer am Ende an Dramatik kaum zu überbietenden Begegnung setzten sich unsere Senioren am Freitagabend gegen
Dornstadt mit 4:2 durch und sicherten sich dadurch die Meisterschaft in der Bezirksliga. Dabei hatte der TTC in dieser Partie, in der beide Teams ohne ihren nominellen Spitzenspieler antraten, den besseren Start. Peter Schillinger und Michael Maywald gewannen jeweils souverän ihr Einzel in drei Sätzen, während Bernd Wendrock in vier Durchgängen den Kürzeren zog. Schillinger / Maywald harmonierten nun im anschließenden Doppel hervorragend und sorgten mit ihrem 4-Satz-Sieg für die 3:1-Führung unseres Trios. Damit fehlte nur noch ein Matchgewinn zum Gesamterfolg und den damit verbundenen Meistertitel. Was jetzt folgen sollte, war jedoch definitiv nichts für schwache Nerven. Zunächst schien Schillinger nach zwei gewonnenen Durchgängen bereits auf der Siegerstraße zu sein, aber sein Gegenüber Markus Klein wurde im weiteren Verlauf dieses Aufeinandertreffens immer stärker. Er behielt am Ende im Entscheidungssatz doch noch die Oberhand und verkürzte dadurch auf 2:3. Im Match von Maywald dagegen deutete anfangs alles auf seine Niederlage hin. Nach einem 0:2-Rückstand konnte er sich erfreulicherweise erheblich steigern und sich den Satzausgleich erkämpfen. Der finale Durchgang dürfte allen Anwesenden sehr lange in Erinnerung bleiben. Hier geriet Maywald nämlich mit 8:10 ins Hintertreffen und musste die ersten Matchbälle seines Kontrahenten Dirk Fischer abwehren. In der Verlängerung konnte er dann sage und schreibe nicht weniger als sieben weitere vereiteln, um letztendlich nach einem mehrmaligen Wechselbad der Gefühle unter dem großen Jubel der Mitspieler seinen eigenen dritten zum 20:18 (!) zu nutzen. Damit war nach zahlreichen vergossenen Schweißtropfen der 4:2-Erfolg trotz erbitterter Gegenwehr der Gäste zwar etwas glücklich, aber dennoch nicht ganz unverdient, doch noch in trockenen Tüchern. 
Herzliche Gratulation seitens des TTC zu dieser schwer erkämpften Meisterschaft
.


Jugend
Jungen U18
Meisterschaft und Aufstieg für die Jungen U18 II
TSV Langenau II – TTC Witzighausen II                 4:6

Die Meisterschaft vor Augen und ausgestattet mit einem 3-Punte- Vorsprung reisten unsere Jungs zum Verfolger Langenau, um sich einen Spieltag vor Saisonende endgültig den Titel zu sichern. Und tatsächlich ließen die Schützlinge von Beteuer Alfred Ummenhofer nichts mehr anbrennen. Janik Hurst/Daniel Schnitzler und die Brüder Edele legten zu Beginn mit zwei Siegen in den Doppeln den Grundstein zum Erfolg. In den Einzeln überzeugte Christian Rauchhaus mit zwei Siegen. Janik Hurst und Maxi Edele mußten sich zwar der sehr talentierten Alexandra Schillinger, der Tochter unseres Spitzenspielers Peter Schillinger, beugen. Mit zwei Siegen gegen die Nummer zwei der Gastgeber sicherten sie aber endgültig den Meistertitel.

TSV Pfuhl - TTC Witzighausen I                 6:4
In den Eröffnungsdoppeln teilte man sich die Punkte. Lukas Fenster und Robin Preuß sorgten hier für den Pluspunkt des TTC. In den Einzeln konnten nur noch die Fenster Brüder Lukas und Louis überzeugen. Lukas gewann seine beiden Einzel deutlich. Louis ging einmal als Sieger von der Platte.

TTC Witzighausen III – TTC Senden Höll               3:6
Nach 1:1 in den Doppeln gelang unseren Jungs gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer nicht mehr viel. Lediglich Samuel Edele und Max Dörfler konnten auch in den Einzeln punkten.


27.03.2018

Holzstöckturnier des SC Staig

 

Maximilian Edele und Robin Schillinger (SV Aufheim) erringen Turniersieg bei den Jungen C

 

Für eine sehr erfreuliche Überraschung sorgte Nachwuchstalent Maximilian Edele mit seinem Partner Robin Schillinger vom SV Aufheim beim traditionellen Zweiermannschaftsturnier in Staig, welches bereits zum 36. Mal ausgetragen wurde. Im Jungen C-Wettbewerb (bis zu einem QTTR-Wert von 1.150 Punkten) setzte sich das Duo im Feld von insgesamt 19 Teams gegen alle Kontrahenten durch und konnte am Ende der Veranstaltung freudestrahlend die oberste Stufe des Siegertreppchens besteigen. Bis dorthin war es allerdings ein sehr langer Weg, auf dem die Beiden auch manch bange Momente zu überstehen hatten.

Nach vier mehr oder weniger deutlichen Siegen in der Vorrunde, traf man im Viertelfinale auf die Kombination Nico König / Andreas Wagner aus der Talentschmiede des SC Berg. Mit einem nur vom Ergebnis her klaren 3:0-Erfolg zogen sie dabei  in die Vorschlussrunde ein, in der sie auf Meris Schiml / Marc Schillinger vom Lokalrivalen TTC Senden-Höll trafen. Hier gab es ebenfalls sehr umkämpfte Auseinandersetzungen, wobei sie am Ende aber stets die Nase knapp vorne hatten und die Partie mit 3:0 gewannen. Mit dem Erreichen des Endspiels hatten Edele / Schillinger die Erwartungen bereits bei Weitem übertroffen und konnten dort dementsprechend völlig ohne Druck gegen die favorisierte Paarung Marcel Brugger / Lukas Wiest vom TSV Illertissen aufspielen.  Das Finale war dann jedoch nichts für schwache Nerven. Durch den Sieg von Edele und der gleichzeitigen Niederlage von Schillinger stand es zu Beginn vor dem Doppel 1:1. In diesem mussten sie nun ihren Gegnern leider in drei Sätzen den Vortritt lassen und es sah damit nicht nach dem ganz großen Coup aus. Doch die Beiden ließen sich dadurch nicht entmutigen und zeigten sich in entscheidenden Einzeln davon fast völlig unbeeindruckt. Edele sorgte durch seinen souveränen Dreisatzsieg zunächst für den 2:2-Ausgleich, so dass das Match von Schillinger gegen Wiest die Entscheidung bringen musste. Nach einer 2:0-Führung machte er es noch einmal sehr spannend, denn nach dem Verlust des dritten Durchgangs ging es im vierten Abschnitt schließlich in die Verlängerung, die nicht enden wollte. Nach einem Wechselbad der Gefühle hatte hier Schillinger glücklicherweise mit 16:14 doch den längeren Atem und sicherte den Beiden den im Vorfeld nicht für möglich gehaltenen und vielumjubelten Turniersieg.

 

Der TTC gratuliert Maxi und Robin zu diesem tollen Erfolg recht herzlich!


26.03.2018

Zwei weitere Niederlagen für die Erste 

TTC Witzighausen I - SF Schwendi I                          5:9
TTC Witzighausen I - TTF
Altshausen
II                  2:9
Zwar setzte es für die Erste die zwei erwarteten Niederlagen, dennoch gibt es von den beiden Begegnungen am Samstag einiges Positives zu berichten. In der Partie gegen
Schwendi konnte man zu Beginn erstmals in dieser Saison zwei Doppel für sich entscheiden; die Paarungen Peter Schillinger / Pirmin Bühler sowie Michael Maywald / Patrick Kuhn sorgten hier für die Erfolgserlebnisse auf Seiten des TTC. Auch in den anschließenden Einzeln konnte man den Gästen lange Zeit Paroli bieten. Peter Schillinger, Sascha Wollny und Patrick Kuhn, der seinen Premierensieg in der Landesliga feiern konnte, hielten die Auseinandersetzung bis zum Stand von 5:5 offen. Danach landeten die Schwendier aber vier Matchgewinne in Folge, die ihnen ihren Auswärtssieg sicherten.
Gegen
Altshausen nutzte man die gegnerische Ersatzgestellung an Position sechs zu den beiden Erfolgen. Peter Schillinger / Pirmin Bühler hielten das Doppel zwei der Gäste in vier Sätzen in Schach, während Patrick Kuhn im Einzel im Entscheidungsdurchgang die Oberhand behielt. Zu mehr sollte es allerdings nicht reichen, selbst wenn man in manchen Duellen erheblichen Widerstand leistete. Besonders Bernd Wendrock tat sich dabei hervor; leider hatte er trotz einer famosen Leistung schließlich mit 14:16 im fünften Satz das Nachsehen.

TSV Holzheim – TTC Witzighausen II      9:5
Gegen Tabellenführer Holzheim gelang demTTC zwar ein guter Start, am Ende setzte es aber dennoch die erwartete Niederlage. Fisher/Thalhofer und Kohn/Hilgartner sorgten in den Doppeln für die 2:1 Führung. In den Einzeln hatte man dann aber wenig zu bestellen. Lediglich Jerome Fisher, der stark aufspielende Roland Thalhofer und Walter Kohn konnten in der Folge noch für zählbares sorgen. Am Ende hatten die Gastgeber die Nase vorn.

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I – SC Vöhringen II     6:1

In den Eröffnungsdoppeln teilte man sich die Punkte. Jannis Mader und Louis Fenster sorgten hier für den Pluspunkt des TTC. In den Einzeln ließ man dann nichts mehr zu. Lukas Fenster durfte als einziger zweimal antreten und bewältigte seine Aufgabe mit zwei Siegen souverän. Robin Preuß, Jannis Mader und Louis Fenster besorgten mit je einem Sieg den Rest.

TSV Weißenhorn – TTC Witzighausen III               3:6
Samuel Edele und Max Dörfler entschieden die Begegnung fast im Alleingang. Sie gewannen zusammen im Doppel und überzeugten auch in den Einzeln mit je zwei Siegen. Emil Minolts holte einen weiteren Pluspunkt zum Gesamtsieg.

Jungen U12
TSV Blaubeuren – TTC Witzighausen  3:7.

Samuel und Maxi Edele beherrschten die Szene in Blaubeuren. Nach ihrem siegreichen Auftakt im Doppel zeigten sie sich auch in den Einzeln von ihrer besten Seite und gingen nach überzeugenden Auftritten mit je drei Siegen von der Platte.


12.03.2018

Regelverstoß des Gegners bringt TTC ins Finale 
TTC Witzighausen I - SC Staig I 4:0 (Wertung)

Rein sportlich gesehen hatte unsere erste Pokalmannschaft gegen den haushohen Favoriten aus Staig  nicht viel zu bestellen. Man konnte zwar mithalten und fünf Satzgewinne verbuchen, die Überlegenheit der Gäste war aber deutlich. Trotzdem waren deren Bemühungen, wie sich im Nachhinein herausstellte, vergeblich.
Die Staiger schickten nämlich zwei Akteure ins Rennen, die aufgrund eines Sperrvermerks aus der Punktspielrunde für diese Begegnung keine Einsatzberechtigung hatten. So blieb dem Pokalspielleiter leider nichts anderes übrig, als ihren spielerisch errungenen Sieg in eine Niederlage umzuwandeln. Somit darf unser Team zum Saisonabschluss am 06.05.2018 beim Final Four des Ulmer Bezirks teilnehmen und wird sich dann in der heimischen Dreifachturnhalle so teuer wie möglich verkaufen.

Zweite Pokalmannschaft scheidet im Viertelfinale aus
TTC Witzighausen II - SF Dornstadt I       0:4

Als  zu hohe Hürde erwiesen sich die Dornstadter für unser zweites Team im Bezirkspokal A. Dennoch zeigte man in dieser Begegnung eine recht ansprechende Leistung. Unser Trio um Peter Schillinger, Michael Maywald sowie Bernd Wendrock konnte immerhin insgesamt fünf Satzgewinne gegen die favorisierten Gäste verbuchen. Am Ende hatten unsere drei Akteure jedoch stets das Nachsehen. Den  Ehrenpunkt hätte die Mannschaft verdient.

weitere Ergebnisse
Jugend


Jungen U18
TSV Erbach - TTC Witzighausen I   6:3

Im Mittelfeldduell der Bezirksliga gelang nur unserem vorderen Paarkreuz zählbares. Lukas Fenster  und Robin Preuß gewannen gemeinsam im Doppel und sorgten mit je einem Sieg auch für die beiden Punkte in den Einzeln.

TTC Witzighausen II - TSV Illertissen IV    6:1
Janik Hurst, Jannik Jung, Daniel Schnitzler und Christian Rauchhaus waren den Gästen deutlich überlegen und bestimmten von Anfang an das Geschehen. Nach 2:0 Führung in den Doppeln ließ man auch in den Einzeln wenig zu und gestattete den Illertissenern nur einen Sieg. Mit dem Erfolg vom Wochenende bei einer gleichzeitigen Niederlage von Verfolger Langenau stehen unsere Jungs nun mit drei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und haben den Meistertitel vor Augen.

Jungen U12
TTC Witzighausen - SC Berg  6:4

Gegen die starken Gäste aus Berg hatten unsere noch ungeschlagenen U12er ihre liebe Müh und Not. Dennis Moderzinski sicherte im letzten Spiel  in der Verlängerung des vierten Satzes den Siegpunkt. Die fünf Punkte zuvor holten Samuel und Maxi Edele. Beide gewannen gemeinsam im Doppel und behielten mit je zwei Siegen auch in den Einzeln eine weiße Weste.

weiße Weste.


06.03.2018

Senioren weiterhin in der Erfolgsspur

SG Nellingen I - TTC Witzighausen I    1:4

Seinen zweiten Rückrundensieg konnte unser Seniorenteam am vergangenen Freitag in Nellingen feiern. Peter Schillinger, Michael Maywald und Bernd Wendrock wurden dort ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten sich recht souverän mit 4:1 durch. Punktesammler für den TTC waren in der Begegnung die beiden Erstgenannten. Sie gewannen gemeinsam im Doppel und waren auch in ihren Einzeln nicht zu bezwingen; während hier Schillinger zweimal die Oberhand behielt, trug Maywald einen Spielgewinn zum klaren Auswärtserfolg bei. Lediglich Wendrock musste sich dem starken Spitzenspieler der Gastgeber in vier engen Sätzen knapp beugen. In drei Wochen geht es nun in der Partie der beiden verlustpunktfreien Teams gegen Dornstadt um den Titelgewinn in der Bezirksliga. Vielleicht gelingt es da dann unserem Team als Außenseiter, für eine Überraschung zu sorgen und die Meisterschaft zu erringen.

26.02.2018

Klare Niederlage gegen Dornstadt
TTC Witzighausen I - SF Dornstadt I   2:9
Etwas zu deutlich fiel die Niederlage für unser Team im Bezirksderby gegen Dornstadt aus. So manche Chance auf ein besseres Resultat konnte nicht genutzt werden. Unter anderem versäumte es Pirmin Bühler, sich im Entscheidungssatz des Spitzenspiels gegen Johannes Fleck-Reichel für seine starke Leistung zu belohnen. So standen am Ende lediglich der Sieg des Doppels Schillinger / Bühler sowie der Einzelsieg des in der Rückrunde immer noch ungeschlagenen Sascha Wollny zu Buche. In allen restlichen Partien hatten die Gäste aus Dornstadt die Nase vorn.


weitere Ergebnisse
Herren
ASV Bellenberg II - TTC Witzighausen II                    9:5

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I -   TSF Ludwigsfeld I                   1:6
TTC Witzighausen II -  SV Nersingen                           6:0
TTC Witzighausen III -SV Illertissen III                       1:6

Jungen U12
SG Nellingen - TTC Witzighausen                                1:9


Erste wieder mit starker Leistung 

TSV Herrlingen I - TTC Witzighausen I     9:5

Wie schon vor Wochenfrist in Ailingen konnte unser Sextett auch diesen Sonntag beim Bezirksderby in Herrlingen voll überzeugen. Nach einer gefühlten Ewigkeit entschied man dabei durch den Sieg des Duos Peter Schillinger / Pirmin Bühler zudem endlich mal wieder eines der Eröffnungsdoppel. In den Einzeln stellte dann Sascha Wollny seine derzeit herausragende Form unter Beweis; ohne einen einzigen Satzverlust konnte er seine Widersacher Hannes Fischer und Markus Rother in die Knie zwingen. Nicht minder erfreulich waren die unerwarteten Spielgewinne von Peter Schillinger gegen Sefa Dogan im Spitzenpaarkreuz sowie von Ersatzmann Bernd Wendrock gegen Stephan Klein. So zog man sich gegen ein weiteres Topteam der Landesliga bei der knapper als gedacht ausgefallenen Niederlage erneut sehr achtbar aus der Affäre.

TTC Witzighausen II - SV Pfaffenhofen I  8:8
Unsere Zweite bekam am Wochenende die Auswirkungen der starken Schneefälle zu spüren. Spitzenmann Jerome Fisher konnte, bedingt durch die Witterungsverhältnisse, nicht anreisen. Die Mannschaft konnte so nur mit fünf Mann amtreten. Trotzdem reichte es gegen die Pfaffenhofener, gegen die man in der Vorrunde noch den Kürzeren zog, zu einer Punkteteilung. Der TTC ging in den Eröffnungsdoppeln durch Wendrock/Kohn und Schwarz/Bauhof mit 2:0 in Führung; die dritte Doppelpaarung ging kampflos an die Gäste. In den Einzeln überzeugte vor allem Roland Thalhofer. Er blieb als einziger ungeschlagen und kam zu zwei wichtigen Siegen. Bernd Wendrock, Alfred Schwarz und Walter Kohn holten weitere Siege zum 7:8 Zwischenstand. Das Duo Wendrock/Kohn ergatterte im Schlussdoppel mit einem 3:1 Sieg den Punkt zum Unentschieden. 

Jugend
Jungen U18
TTC Setzingen III - TTC Witzighausen II   1:6

Janik Hurst, Maxi Edele, Daniel Schnitzler und Christian Rauchhaus hatten gegen den Tabellenletzten keine Mühe und landeten eine klaren Sieg. Man gestattete den Gastgebern lediglich einen Punkt im Doppel.  In den Einzeln dominierte man klar.

SSV Ulm V - TTC Witzighausen III   3:6
Nach einer Punkteteilung in den Doppeln nahmen unsere Jungs das Haft in die Hand und sicherten sich den Sieg. Samuel Edele und Max Dörfler  gingen mit je zwei Siegen von der Platte, Emil Minolts gewann einmal.

11.02.2018

Starke Vorstellung trotz Niederlage 

TSG Ailingen I - TTC  I     9:5
Schwerer als es ihnen lieb sein konnte, machte es unsere Erste am Sonntag den Gastgebern aus Ailingen. Imponierend waren dabei vor allem die Auftritte des mittleren Paarkreuzes mit Sascha Wollny und Michael Maywald. Gegen ihre favorisierten Kontrahenten Sandor Spieß und Dirk Joos hatten sie in hochklassigen Spielen stets das bessere Ende für sich und sorgten hier damit für die Maximalausbeute von vier Punkten. Fast genauso erfolgreich agierte Peter Schillinger in den Begegnungen gegen die Topleute Alfred Iberl und Michael Romer. Letzterem gab er in vier Sätzen das Nachsehen, während er Iberl erst nach fünf Durchgängen zu dessem Sieg gratulieren musste. Auch der Rest der Mannschaft enttäuschte beim Tabellenführer der Landesliga keineswegs; zu einem weiteren Matchgewinn sollte es jedoch nicht mehr reichen. Nach drei Stunden Spieldauer verließ man somit mit einer 5:9-Niederlage erhobenen Hauptes wieder die Halle.

05.02.2017

Senioren behaupten sich knapp gegen Seißen

TTC Witzighausen I - TSV Seißen I 4:3

Etwas überraschend entwickelte sich für unsere favorisierten Senioren das Spiel gegen Seißen zu einer äußerst umkämpften Angelegenheit. Dabei sah es zu Beginn der Partie auch überhaupt nicht danach aus. Michael Maywald musste sich zwar seinem starken Widersacher trotz eines eigenen Matchballs nach fünf Durchgängen beugen, doch Peter Schillinger und Bernd Wendrock brachten durch ihre Erfolge unser Team mit 2:1 in Front. Als sich diese Beiden zudem im folgenden Doppel im Entscheidungssatz durchsetzten, fehlte lediglich noch ein Punkt zum Gesamtsieg. Allerdings wollten sich die Gäste nicht so leicht geschlagen geben und steckten nicht auf. Dies bekamen nun Maywald und Wendrock deutlich zu spüren. Sie hatten jetzt gegen ihre jeweiligen Kontrahenten leider das Nachsehen, so dass die Seißener zum 3:3 ausgleichen konnten. Im letzten Einzel des Tages behielt dann jedoch Schillinger glücklicherweise die Nerven. Er wies seinen Gegner in drei klaren Sätzen ungefährdet in die Schranken und sicherte unserem Trio somit die beiden zu vergebenen Punkte.

TSF Ludwigsfeld II - TTC II     9:5
Gegen den Meisterschaftsfavoriten konnte der TTC nach 0:3  in den Doppeln auch in den Einezlen nur am Spitzenpaarkreuz Paroli bieten. Jerome Fisher und Bernd Wendrock ließen hier nichts anbrennen und  fuhren vier Siege ein. Ein weiterer Zähler gelang Walter Kohn am hinteren Paarkreuz.

TTC Senden Höll IV - TTC III   9:6
Gegen die noch sieglosen Gastgeber brach unsere Dritte nach 6:5 Führung ein und mußte nach vier Niederlagen in Serie am Ende die Segel streichen. Nur der noch Jugendliche Robin Preuß konnte  überzeugen. Er gewann mit Alexander Hermann  im Doppel und blieb  auch bei seinen beiden Auftritten im Einzel ungeschlagen. Weitere Einzelsiege gelangen Alexander Hermann, Stefan Glöckle und Stefan Bornhöft.

Jugend
Jungen U18
TTC III - SV Aufheim II    6:3
Edele/Dörfler  und Minolts/Pethkar gewannen die beiden Eröffnungsdoppel zur 2:0 Führung. In den Einzeln überzeugte Max Dörfler mit zwei Siegen. Samuel Edele und Shrey Pethkar holten mit je einem Einzelsieg die restlichen beiden Punkte zum 6:3 Sieg.

Jungen U12
TTC - SC Vöhringen   10:0
Maxi und Samuel Edele sowie Simon Fritz und Dennis Moderzinski hatten zum Rückrundenauftakt die Partie im Griff und ließen den Gästen keinen Stich.


29.01.2018

Erste gegen Wangen chancenlos

TTC Witzighausen I - 1. TTC Wangen I 1:9

Deutlich geschlagen geben musste sich unsere Erste, die kurzfristig auf Alexander Schmid verzichten musste, zum Rückrundenauftakt den Gästen aus Wangen. Sascha Wollny sorgte in dieser Partie durch seinen mit einer starken Leistung errungenen Sieg aber zumindest für den Ehrenpunkt des TTC. In allen weiteren Auseinandersetzungen mühten sich unsere Akteure zwar nach Kräften, mussten jedoch am Ende stets die Überlegenheit ihrer jeweiligen Kontrahenten neidlos anerkennen. Somit kamen die Wangener zu einem auch in dieser Höhe absolut verdienten 9:1-Erfolg.

TTC Witzighausen II - TTC Senden Höll   9:3
Ohne ihren Spitzenmann  Jerome Fisher war unsere Zweite im Lokalderby das glücklichere Team und behielt überraschend deutlich die Oberhand. Wendrock/Kohn und Schwarz/Bauhof sorgten in den Doppeln für die 2:1 Führung. Bernd Wendrock und Alfred Schwarz erhöhten im Spitzenpaarkreuz mit knappen 3:2-Siegen auf 4:1. In der Mitte teilte man sich die Punkte. Roland Thalhofer war in einem langen Schupfduell der Geduldigere und holte den Pluspunkt für den TTC. Christian Bauhof mußte sich dem druckvollen Angriffsspiel von Michael Dauner beugen. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Für den Sieg des TTC sorgte hier Walter Kohn. Nachwuchsmann Robin Preuß mußte sich nach gewonnenem ersten Satz knapp geschlagen geben. Im zweiten Durchgang ging`s dann zügig voran.  Wendrock, Schwarz und  Thalhofer waren nach umkämpften Matches jeweils die Glücklichern und machten mit drei Siegen in Folge die Sache klar. 


21.01.2017
Peter Schillinger Vereinsmeister 2017
Jugendspieler lassen aufhorchen

Traditionell vor Beginn der Rückrunde traten am Sonntag 13 Akteure in der Gemeinschaftshalle Witzighausen an die Platte um den Vereinsmeister zu ermitteln. Auch drei Jugendliche waren mit am Start.  Es begann mit einer "Aufwärmrunde" mit zusammengelosten Doppeln. Am Ende hatten hier die Routiniers die Nase vorn.
Es gewannen Peter Schillinger und Richard Kuhn vor Michael Maywald und Walter Kohn. Mit Michael Karg und dem 15-jährigen Lukas Fenster landete das durchschnittlich jüngste Duo auf Platz 3. 
In der Einzelkonkurrenz wurden in Gruppenspielen zunächst die besten 8 Teilnehmer für die Hauptrunde ermittelt. Die weiteren Platzierten gingen in die Trostrunde.
Für die Hauptrunde qualifizierte sich neben den "üblichen Verdächtigen" mit dem erst 13-jährigen Louis Fenster erfreulicherweise  auch ein Nachwuchsspieler.
Im weiteren Verlauf setzten sich bei den Besten mit Peter Schillinger und Sascha Wollny die Favoriten durch. Nach einem äußerst spannenden Finale sicherte sich schließlich Peter Schillinger 23 Jahre nach seinem ersten Titelgewinn zum zweiten mal die Vereinsmeisterschaft des TTC Witzghausen.
In der Trostrunde behielt die Jugend die Oberhand über die Routiniers. Lukas Fenster sicherte sich hier den Titel vor Robin Preuß. Alle Teilnehmer wurden bei der anschließenden kleinen Meisterschaftsfeier mit einer deftigen Mahlzeit für ihren Einsatz belohnt. Sieger und Platzierte wurden vom 1. Vorsitzenden  Otto Simon und Sportwart Bend Wendrock mit Urkunden und Pokalen geehrt. Lobende Worte und ein kleines Geschenk gab es vom 1. Vorsitzenden auch für den Turnierleiter Christain Aust, der seit Jahren für einen reibungslosen Ablauf sorgt.

Bildergalerie


18.12.2017
Lukas Fenster, Jannik Hurst, Maxi Edele und Timo Nagel gewinnen bei der Vereinsmeisterschaft 2017.
Zum Abschluss der Vorrunde ermittelten am Sonntag die Jugendlichen des TTC Witzighausen die Vereinsmeister 2017. Zwanzig Mädchen und Jungen traten an die Platte und kämpften mit vollem Einsatz, um ihre Besten zu ermitteln. In der "Königsdisziplin-" U18 A gewann Lukas Fenster den Titel vor Jannis Mader und Robin Preuß. In der Konkurrenz U18 B hatte am Ende Jannik Hurst die Nase vorn, gefolgt von Louis Fenster und Maxi Edele. Bei den Jugendlichen U12 dominierten die Brüder Edele das Geschehen. Maxi gewannn hier vor seinem Bruder Samuel. Platz drei ging an Simon Fritz. Die allerjüngsten des TTC ermittelten den Mini-Meister oder gar die Mini-Meisterin, denn in dieser Konkurrenz waren mit Nina Moderzinski und Alena Thalhofer auch zwei Mädchen im Rennen. Und die beiden schlugen sich beachtlich. Sie mußten sich lediglich Timo Nagel geschlagen geben, der die Minimeisterschaft vor Alena und Nina gewann. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhielten am Ende ihren verdienten Lohn. Zunächst gab es Urkunden und Pokale und anschießend das traditionelle Meisterschaftsmenü, wie jedes Jahr aufgetischt vom 1. Vorsitzenden Otto Simon persönlich. Otto Simon bedankte am Ende bei allem Teilnehemrinnen und Teilnehmern dür ihren Einsatz, bei den Turnierleitern Christian Bauhof, Patrick Kuhn und Alexander Hermann, die für einen reibungslosen Turnierverlauf sorgten und nicht zuletzt bei den zahlreich erschienen Eltern der Spielerinnen und Spieler, die ihe Schützlinge kräftig unterstützten.

Bildergalerie


11.12.2017

Erste auch im Bezirksderby klar unterlegen
SF Dornstadt I - TTC Witzighausen I        9:2

Auch wenn sie am Ende eine klare Niederlage hinnehmen musste, wehrte sich unsere Erste in ihrer letzten Vorrundenpartie in Dornstadt wieder einmal recht tapfer. Diesmal sollten zwei Erfolgserlebnisse das Resultat dieser Bemühungen sein. Michael Maywald sowie Ersatzmann Bernd Wendrock gelang es, in spannenden Duellen jeweils aufgrund sehr starker kämpferischer und spielerischer Leistungen die Oberhand zu behalten. Mit Ausnahme von Patrick Kuhn, der nur knapp an seinem ersten Sieg in der Landesliga vorbeischrammte, hatten die anderen TTC-Akteure in den restlichen Auseinandersetzungen jedoch relativ wenig zu bestellen. Die Dornstadter kamen somit zu einem ungefährdeten 9:2-Erfolg, mit dem sie gleichzeitig den Kontakt zum hinteren Mittelfeld herstellen konnten.

Jungen U12
TTC Ehingen - TTC Witzighausen 1:6
Unsere Jüngsten behielten auch im letzten Spiel der Vorrunde die Oberhand und verteidigten souverän die Tabellenführung. Das starke Mannschaftsergebnis spiegelt  sich auch in der Spielerrangliste wieder.  Samuel Edele steht hier mit einer 18:0 Bilanz auf Platz eins. Bruder Maximilian gehört mit 14:0 ebenfalls zum Quartett der Unbesiegten. Dennis Moderzinski belegt mit einer 10:5 Bilanz auf Rang 8.

04.12.2017

Deutliche Niederlage der Ersten gegen Schwendi
TTC Witzighausen I - SF Schwendi I   1:9
 
Wie bereits im Vorfeld der Partie stark vermutet, hatte unsere Erste auch gegen die SF Schwendi einen sehr schweren Stand. Der sich bereits seit Wochen in Topform befindliche Pirmin Bühler sorgte in dieser Begegnung durch seinen Sieg im Entscheidungssatz für den Ehrenpunkt des TTC. Einem weiteren Spielgewinn am nächsten kamen Michael Maywald sowie Patrick Kuhn. Maywald begann stark, mußte sich am Ende aber dann, als sein Gegner immer besser mit seinem Spiel zurecht kam, doch in vier Sätzen geschlagen geben. Ähnlich erging es Patrick Kuhn. Auch er mußte nach gewonnenem ersten Satz am Ende die Segel streichen. Alle restlichen Auseinandersetzungen waren jedoch eine sichere Beute der Gäste, die somit einen auch in dieser Höhe völlig verdienten 9:1-Erfolg feiern konnten.


TTC Witzighausen II – TSV Holzheim         4:9
Gegen den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten hatte unsere Zweite keine Chance. Die Holzheimer waren von eins bis sechs ausgeglichen besetzt. Nur unser Spitzenpaarkreuz mit Bernd Wendrock und Jerome Fisher konnten erfolgreich dagegen halten und das Ergebnis erträglich gestalten.

TTC Witzighausen III – SC Lehr IV              1:9
Mit nur fünf Mann hatte unsere Dritte gegen die ohnehin schon favorisierten Gäste keine Chance. Der Ehrenpunkt gelang dem Doppel Stefan Rämisch und Stefan Glöckle.

Jungen U18
SC Berg – TTC Witzighausen I        6:4
Nur das starke vordere Paarkreuz mit Lukas Fenster und Robin Preuß konnte überzeugen. Die beiden gewannen gemeinsam im Doppel und und holten auch die drei Punkte im Einzel. Der überragende Lukas Fenster blieb ungeschlagen und ging zweimal als Sieger von der Platte. Robin Preuß gelang ein Sieg gegen die Berger Nummer zwei.

SV Aufheim II – TTC Witzighausen III        5:5
Obwohl die Gastgeber nur zu dritt antreten konnten und dem TTC drei Punkte kampflos zufielen, reichte es nicht zum Sieg.
In den tatsächlich ausgespielten Partien gelang nur Christian Rauchhaus und dem jungen Samuel Edele jeweils ein Einzelsieg.

Seniorenteam Vorrunden-Meister der Bezirksliga

TSV Seißen I - TTC Witzighausen I      0:4

Erwartungsgemäß dominierte unser Seniorentrio mit Andreas Brandt, Peter Schillinger sowie Michael Maywald auch seine zweite Partie der Hinserie in Seißen. Es setzte sich dort am Dienstagabend problemlos ohne jeglichen Satzverlust durch und wurde damit seiner klaren Favoritenrolle vollauf gerecht. Alle drei Akteure gewannen zunächst ihr jeweiliges Einzel in drei Durchgängen, ehe Brandt und Schillinger im Doppel ebenso deutlich für den siegbringenden vierten Punkt sorgten. Durch diesen ungefährdeten 4:0-Erfolg sicherte sich unsere Seniorenmannschaft gleichzeitig den Meistertitel der Vorrunde in der Bezirksliga, den sie in der Rückrunde natürlich gerne verteidigen würde. Ein leichtes Unterfangen wird dies allerdings nicht werden, denn hier wartet dann unter anderem mit dem Aufsteiger SF Dornstadt ein äußerst spielstarkes Team auf unsere Senioren. In diesem Duell auf Augenhöhe dürfte die aktuelle Tagesform über Sieg und Niederlage entscheiden.

27.11.2017

Erste weiterhin ohne Punkte

TTC Witzighausen I - SG Aulendorf I        2:9

TSG Leutkirch I - TTC Witzighausen I      9:3 

Obwohl das spielreiche Wochenende für unsere Erste mit zwei deutlichen Niederlagen erfolglos verlief, enttäuschte sie dabei keineswegs. In der Partie am Freitagabend gegen die Gäste aus Aulendorf überzeugten auf TTC-Seite erneut die beiden Youngsters Pirmin Bühler und Alexander Schmid, die jeweils ihr Einzel durch starke Leistungen für sich entschieden und damit für die einzigen Punkte unseres Teams sorgten. In den Eröffnungsdoppeln hielt dagegen in dieser Auseinandersetzung die schwarze Serie ohne Spielgewinn leider noch an, so dass die Niederlage mit 2:9 auch in dieser Höhe völlig verdient ausfiel, zumal man zudem kleinere Chancen, das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten, nicht nutzen konnte. Im Samstagsspiel in Leutkirch, in dem man neben den beruflich verhinderten Schmid zudem kurzfristig Bühler krankheitsbedingt ersetzen musste, spiegelt das im Endeffekt sehr deutliche 3:9 nicht die heftige Gegenwehr unserer Akteure wieder. Mehrere knappe Spielverluste, davon teilweise etwas unglücklich im Entscheidungssatz, verhinderten hier ein besseres Resultat für die Erste. Immerhin gelang in dieser Begegnung unserem Team durch das Duo Michael Karg / Peter Schillinger nach zahlreichen vergeblichen Anläufen endlich der erste Doppelsieg. In den Einzeln konnten sowohl Karg als auch Michael Maywald ein Match positiv gestalten; in allen anderen Duellen hatten jedoch die Gastgeber zum Leidwesen des TTC stets am Ende die Nase vorn. So stand in dieser Partie der Gesamtsieg der Leutkircher trotz einer recht ansprechenden Vorstellung doch schneller fest, als unsere Mannschaft sich das erhofft hatte.

Witzighausen gewinnt Duelle gegen Ludwigsfeld
Der Spielplan bescherte dem TTC am Wochenende in den Herrendisziplinen gleich zweimal Ludwigsfelder Mannschaften. Und beide Mal  hatte man die Nase vorn. Die Zweite gewann in der Kreisklasse A, die Dritte behielt in der Kreisklasse C die Oberhand.

TTC Witzighausen II – TSF Ludwigsfeld II             9:5
Mit drei Doppelsiegen zu Beginn legte unsere Zweite den Grundstein zum Erfolg, obwohl man sich in den  Eizeln zunächst schwer tat. Lediglich Jerome Fisher und Roland Thalhofer konnten im ersten Durchgang Erfolge vorweisen. Erst in Durchgang zwei konnte man sich dann absetzten. Fischer und Thalhofer gewannen erneut. Bernd Wendrock und Alfred Schwarz  besorgten den Rest.

TSF Ludwigsfeld IV – TTC Witzighausen III          4:9
Der TTC kam nur schwer aus den Startlöchern.  Nur die beiden Nachwuchsspieler Robin Preuß und Jonathan Beielstein konnten in den Doppeln punkten. Mit einem 1:2 Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Dort ging es dann allerdings Schlag auf Schlag. Stefan Rämisch, Robin Preuß, Stefan Glöckle und Tim Bornhöft brachten mit vier Siegen die Mannschaft nach vorn. Die Gastgeber kamen zwar nochmal auf 4:5 heran, hatten im zweiten Durchgang aber nichts mehr zu bestellen. DieSieger des ersten Durchgangs gaben sich auch bei ihrem zweiten Einsatz keine Blöße und machten den Gesamtsieg perfekt.

Jungen U18
TTC Witzighausen II – SV Thalfingen II                  6:3
Die Gäste konnten nur mit drei Spielern antreten. Zwei der sechs Siege fielen dem TTC so kampflos zu. In den ausgespielten Begegnungen gewannen Max Dörfler, Maxi Edele, Samuel Edele und Emil Minolts je einmal.

Jungen U12
FC Straß - TTC Witzighausen       0:7
Bei den  noch sehr unerfahrenen Buben aus Straß hatten Maxi und Samuel Edele sowie Dennis Moderzinski keine Mühe und behaupteten ihre Tabellenführung in der Bezirksklasse.


22.11.2017

TT-Ergebnisse vom Wochenende
SC Vöhringen II – TTC Witzighausen II   1:9

Trotz der stark unterkühlten Halle in Vöhringen kam unsere Zweite schnell auf Betriebstemperatur und bestätigte in der Folge ihre Favoritenrolle. Jerome Fisher, Bernd Wendrock, Alfred Schwarz, Christian Bauhof, Roland Thalhofer und Walter Kohn dominierten das Geschehen und gönnten den Gastgebern lediglich den Ehrenpunkt.

Jugend
Schwarzes Wochenende für unsere Jugendmannschaften ! Bei keinem der vier Teams reichte es zu einem Sieg. Sogar die bisher in allen Spiel siegreichen U12 Jungs bekamen einen kleinen Dämpfer verpasst; zu einem unentschieden reichte es aber dann doch noch.

Jungen U18
TTC Witzighausen I – TSV Pfuhl I                             3:6

Die Pfuhler zeigten sich als die ausgeglichenere Mannschaft während beim TTC nur Lukas Fenster überzeugen konnte. Er gewann mit Robin Preuß im Doppel und blieb auch in den Einzeln mit zwei Siegen ungeschlagen.


TTC Witzighausen II – TSV Langenau      3:6
Nach einem Blitzstart mit zwei Siegen im Doppel und einem Erfolg durch Janik Hurst im Spitzeneinzel zur 3:0 Führung ging nichts mehr. Die Langenauer fingen sich und drehten mit einer beeindruckende Serie von sechs Siegen in Folge das Spiel.

TTC Witzighausen III – TSV Weißenhorn I                            4:6
Nur Christian Rauchhaus ging mit einer weißen Weste aus der Partie. Er gewann mit Max Dörfler im Doppel und überzeugte in den Einzeln mit zwei 3:0 Siegen. Einen weiteren Pluspunkt erkämpfte Max Dörfler.

Jungen U12
TTC Witzighausen – SC Vöhringen            5:5

Auf die Edele Brüder ist Verlass! Gemeinsam im Doppel und mit je zwei Siegen im Einzel sorgten sie für die gesamte Ausbeute des TTC.

15.11.2017

Bezirksmeisterschaften 2017: TTC-Akteure glänzen mit zwei Titeln und mehreren Podestplätzen

 

Zwar nur mit einer kleinen, dafür aber recht erfolgreichen Delegation nahm der TTC an den diesjährigen Ulmer Bezirksmeisterschaften, die am vergangenen Wochenende in Oberkirchberg ausgetragen wurden, teil.

 

Den Anfang machten dabei die Senioren am Freitagabend, bei denen Walter Kohn (Ü70) und Peter Schillinger (Ü40) unsere Farben vertraten. Beide konnten sich hier erfreulicherweise in ihren Konkurrenzen im Einzel den Titel nach hartumkämpften Spielen sichern. Kohn bezwang im entscheidenden Match Manfred Drescher vom TSV Illertissen, während Schillinger im Endspiel gegen Marc Schneidewind (SF Dornstadt) die Oberhand behielt. Zudem belegten sie in den entsprechenden Doppelwettbewerben jeweils nach knappen Finalniederlagen den guten zweiten Platz. Kohn hatte gemeinsam mit Drescher gegen Berthold Stetter / Herbert Wurst (TSV Schelklingen bzw. TTC Reutti) das Nachsehen; Schillinger zog an der Seite von Jürgen Pelzer (TSF Ludwigsfeld) im Duell mit der Dornstadter Kombination Schneidewind / Markus Klein den Kürzeren.

Am zweiten Turniertag griff nun auch Michael Maywald bei den Herren B (bis zum TTR-Wert 1700) ins Geschehen ein. Er schaffte mit dem dritten Platz im Einzel und dem zweiten Rang im Doppel mit dem Herrlinger Jurij von Randow ebenfalls zwei Mal den Sprung auf das Siegerpodest. Beinahe hätte es für ihn und von Randow bei einer 2:0-Satzführung zum Turniersieg gereicht, allerdings setzten sich ihre Kontrahenten, der Ex-TTC-Spieler Thomas Probst und Oliver Thimm (beide SSV Ulm 1846), doch noch im Entscheidungssatz durch. Im Einzel erwies sich für Maywald sein Doppelpartner und spätere Titelträger von Randow im Halbfinale als etwas zu stark und verwehrte ihm somit den Einzug ins Endspiel.

Zu guter Letzt trat Schillinger am Sonntag zum Abschluss der Veranstaltung in der Herren A-Konkurrenz an die Tische. Er landete zwar im Einzel mit nur einem Sieg und vier Niederlagen unter ferner liefen, dafür bildete er zusammen mit Stefan Staudenecker (TSV Erbach), der seinerzeit am Aufstieg des TTC in die Verbandsklasse einen nicht unerheblichen Anteil hatte, im Doppel ein spielstarkes Duo. Nach Siegen über die Paarungen Louis Häußler / Florian Schwanbeck (SC Staig) und David Schwärzler / Markus Rother (TSV Herrlingen) fanden sich die Beiden doch etwas überraschend im Finale wieder. Hier mussten sie zwar die deutliche Überlegenheit der Ulmer Frank Elseberg und Laurin Sill anerkennen; ihre hervorragende Leistung und die Freude über den erreichten zweiten Rang schmälerte dies jedoch keineswegs.

 

Der TTC gratuliert dem erfolgreichen Trio zu diesen tollen Platzierungen recht herzlich.




06.11.2017


SC Staig V - TTC Witzighausen II                9:6
Ohne ihr Spitzenduo Jerome Fisher und Bernd Wendrock mußte unsere Erste in Staig antreten. Trotzdem konnte man den Gastgebern lange Paroli bieten. In den Doppeln gelang nur der Paarung Schwarz/Hilgartner zählbares. In den Einzeln blieb Roland Thalhofer  ungeschlagen und landete zwei Siege. Weitere Siege gelangen Alfred Schwarz, Walter Kohn und den erst 15- jährigen Jugendspieler Robin Preuß.

 

TTC Witzighausen III – FC Straß IV            7:9
Unsere Dritte machte dem ungeschlagenen Tabellenführer das Leben schwer, mußte am Ende aber knapp die Segel streichen. Ausschlaggebend waren letztlich die Doppel. Die Gäste entschieden bereits die Eröffnungsdoppel mit 2:1 für sich und sicherten sich beim Spielstand von 7:8 auch den Sieg im Schlussdoppel. In den Einzeln teilte man sich die Punkte. Stefan Diebner tat sich dabei besonders hervor und blieb mit zwei Siegen ungeschlagen. Mit je einem Sieg gingen Alexander Hermann, Stefan Rämisch, Tim Bornhöft und Stefan Glöckle von der Platte.

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I – SF Dornstadt I                          6:2

Unsere Jungen U18 legten mit zwei Siegen in den Doppeln durch Lukas Fenster/Robin Preuß und Jannis Mader/Louis Fenster den Grundstein zum Erfolg. In den Einzeln spielte Lukas Fenster mit zwei klaren Siegen groß auf. Robin Preuß und Jannis Mader machten den 6:2 Erfolg komplett.

TTC Witzighausen II – TTC Setzingen III   6:0
Janik Hurst, Maxi Edele, Emil Minolts und Daniel Schnitzler gönnten den Gästen nicht mal einen Satz und landeten einen lupenreinen Sieg. Mit nunmehr 8:0 Punkten stehen sie unangefochten an der Tabellenspitze.
 
TTC Witzighausen III – SV Pfaffenhofen                    3:7
Unsere Dritte konnte nicht vollzählig antreten und konnte dieses Manko dann auch nicht kompensieren. Das „Rumpfteam“ mit Christian Rauchhaus, Dennis Moderzinski und Shrey Pethkar teilte sichteilte sich die die Pluspunkte redlich.

Jungen U12
TTC Witzighausen – SC Berg                       9:1
SG Öpfingen – TTC Witzighausen               0:10

Unsere Jüngsten ziehen weiterhin einsam ihre Kreise. Maxi und Samuel Edele sowie Dennis Moderzinski waren gegen ihre noch etwas jüngeren Gegner klar überlegen und landeten klare Siege.


30.10.2017

Erste trotz Niederlage mit starker Vorstellung

TTC Witzighausen I - TV Unterkochen I      6:9 

Dank der bis dato besten Saisonleistung konnte unsere erste Mannschaft am Samstag die Begegnung gegen die Gäste aus Unterkochen ausgeglichener als angenommen gestalten. Hätte nicht zu Beginn die Doppelschwäche des TTC wieder einmal vehement zugeschlagen, wäre vielleicht sogar noch mehr als die knappe Niederlage möglich gewesen. Besonders ärgerlich war dabei der Spielverlust des Duos Peter Schillinger / Alexander Schmid, das sich nach zwei deutlich verlorenen Sätzen ins Match zurückkämpfte, um schließlich doch im Entscheidungsdurchgang nach dortiger anfänglicher Führung den Kürzeren zu ziehen. So startete man leider erneut mit der Hypothek eines 0:3-Rückstands in die folgenden Einzel, in denen einige TTC-Akteure zu großer Form aufliefen und enorm beeindrucken konnten. Allen voran spielten Pirmin Bühler im mittleren sowie Alexander Schmid im hinteren Paarkreuz famos auf. Sie hielten sich jeweils komplett schadlos und waren durch ihre Siege alleine schon für vier Punkte verantwortlich. Aber nicht nur die beiden Youngsters sorgten auf Seiten des TTC für freudige Gesichter. Neben Schmid kamen nämlich zudem Sascha Wollny und Michael Maywald in dieser Partie ebenfalls zu ihren ersten Erfolgserlebnissen in dieser Saison. Erstgenannter riss dabei ein schon verloren geglaubtes Match aus dem Feuer; beim Stand von 6:10 im vierten Satz bewies er starke Nerven, in dem er sämtliche Matchbälle seines Widersachers abwehrte und diesen Abschnitt durch sechs Punkte in Folge noch für sich entscheiden konnte. Im fünften Durchgang war er dann nicht mehr aufzuhalten und konnte verdientermaßen endlich seinen vielumjubelten Premierensieg im Spitzenpaarkreuz feiern. Dies gelang auch Maywald in der Mitte, wo er in seinem zweiten Spiel seinen Kontrahenten in vier engen Sätzen in Schach hielt und damit seiner Negativserie genauso ein Ende setzte. Zwar hatte unser Team nach einer Spieldauer von fast 3 ½ Stunden dennoch mit 9:6 das Nachsehen; an der hervorragenden Vorstellung änderte dies jedoch nichts.   


Zweite schlägt Tabellenführer

TTC Witzighausen II – TSV Neu-Ulm II      9:4
Unserer Zweiten gelang am Wochenende die Überraschung des Spieltages. Gegen den bislang noch ungeschlagenen Tabellenführer stand am Ende ein relativ deutlicher Sieg zu Buche. Nach 2:1 in den Doppeln durch Fisher/Thalhofer und Schwarz/Bauhof konnte man auch in den Einzeln überzeugen. Am deutlichsten tat dies die Mitte des TTC. Alfred Schwarz und Christian Bauhof blieben hier ungeschlagen und holten mit vier Punkten das maximale heraus. Jerome Fisher und Bernd Wendrock waren am Spitzenpaarkreuz je einmal erfolgreich, Roland Thalhofer holte einen Sieg am hintern Paarkreuz.

 

 

Dritte siegt im Lokalderby
TTC Witzighausen III – TTC Senden Höll   9:3

Im Lokalderby holte sich unsere Dritte den ersten Saisonsieg. Diebner/Glöckle und Bornhöft/Hermann sorgten in den Doppeln für die 2:1 Führung. Der noch Jugendliche Robin Preuß und Alexander Hermann ragten in den Einzeln mit je zwei Siegen heraus. Stefan Diebner, Stefan Glöckle und Tim Bornhöft holten mit je einem Sieg die restlichen Punkte zum Gesamterfolg

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I – TSV Erbach I                            6:1

Unsere Jungen U18 schlagen sich in der Bezirksliga weiterhin prächtig. Den Erbachern gestattete man lediglich einen Punkt im Doppel. In den Einzeln durfte Robin Preuß als einziger zweimal antreten und überzeugte dabei mit zwei Siegen. Auch Lukas Fenster, Jannis Mader und Louis Fenster hielten sich schadlos und brachten je einen Sieg unter Dach und Fach.

TSV Illertissen IV – TTC Witzighausen II  3:6
Janik Hurst überzeugte zusammen mit Jannik Jung im Doppel und behielt auch in den Einzeln mit zwei Siegen eine weiße Weste. Auch Youngster Maxi Edel war nicht zu stoppen und steuerte zwei Siege bei. Ein weiterer Sieg ging auf das Konto von Jannik Jung.
  
TSV Illertissen V -TTC Witzighausen III                    6:0
Christian Rauchhaus, Max Dörfler, Shrey Pethkar und Dennis Moderzinski erwischten nicht ihren besten Tag und gingen in Illertissen sang-und klanglos unter.



23.10.2017

Erste des TTC erneut mit deutlicher Niederlage
TTC Wangen I - TTC Witzighausen I           9:1
 

Trotz insgesamt recht ansprechender Leistung sollte unserem Sextett bei seinem Auftritt in Wangen lediglich ein einziger Spielgewinn gelingen. Für diesen sorgte Peter Schillinger, der seinen Widersacher Petr Fischer in vier Sätzen niederkämpfen konnte. Es gab zwar durchaus Möglichkeiten, das Ergebnis, wie im Vorfeld angepeilt, etwas freundlicher zu gestalten, diese konnten allerdings leider nicht genutzt werden. Somit hatten die Gastgeber aus Wangen am Ende klar mit 9:1 die Nase vorn und man konnte doch relativ schnell zum geselligen Teil des Abends übergehen.

TTC Witzighausen II – SSG Ulm 1999 II                    9:2
Gegen ersatzgeschwächte Gäste hatte unsere Zweite wenig Mühe. Mit einer 3:0 Führung nach den Eröffnungsdoppeln legte man den Grundstein zum Erfolg. Auch in en Einzeln dominierte der TTC klar. Bernd Wendrock gewann hier zweimal. Jeweils einem Sieg steuerten Jerome Fisher, Alfred Schwarz, Christian Bauhof,  Roland Thalhofer und Otto Deil zum Gesamtergebnis bei.

TSV Erbach III – TTC Witzighausen III       8:8
Nach der knappen Niederlage gegen Illertissen zum Saisonauftakt gelang unserer Dritten unter der Woche der erste Punktgewinn. Löchner/Fenster und Hermann/Bornhöft brachten die Mannschaft in den Doppeln mit 2:1 in Front. In den Einzeln überzeugte vor allem Youngster Lukas Fenster. Der erst 15-jährige Jugendliche lieferte mit zwei Siegen eine überzeugende Leistung ab. Je einem Sieg gingen Stefan Diebner, Tim Bornhöft, Alexander Hermann und der ebenfalls noch Jugendliche Jonathan Beielstein von der Platte.

Jugend
Jungen U18
TSF Ludwigsfeld – TTC Witzighausen I                      6:0

Gegen den Titelfavoriten hatte unsere bis dahin noch ungeschlagenen U18 I keine Chance und muss sich in dieser Saison wohl an anderen Gegnern orientieren.

TTC Witzighausen III – SSV Ulm 1846 V                   6:1
Christian Rauchhaus, Max Dörfler, Shrey Pethkar und Dennis Moderzinski kamen gegen die Jüngsten des SSV Ulm zu einem klaren Sieg und stehen noch ungeschlagen mit 4:0 Punkten auf Platz zwei der Tabelle.  

SV Lonsee – TTC Witzighausen II                2:6
Nach einem 1:1 in den Doppeln, wo das Duo Hurst/Edele für den Pluspunkt des TTC sorgten, dominierten unsere Jungs in den Einzel klar. Das vordere Paarkreuz mit Janik Hurst und dem erst 9-jährigen Maxi Edele überzeugte auch in den Einzeln. Beide agierten hier mit jeweils zwei Siegen souverän. Daniel Schnitzler holte einen Sieg am hinteren Paarkreuz.   

Jungen U12
TTC Witzighausen – SC Bach       9:1

Spät aber erfolgreich starteten am vorigen Wochenende unsere Jüngsten in die Saison. Und sie taten das sehr überzeugend. Die Brüder Samuel und Maxi Edele und Dennis Moderzinski ließen wenig zu und gestatteten den Gästen lediglich den Ehrenpunkt.  

09.10.2017

Altshausen erteilt dem TTC die Höchststrafe

TTF Altshausen II - TTC Witzighausen I     9:0

Die Klatsche kam wenig überraschend. Zur ohnehin schon krassen Außenseiterrolle gesellten sich beim TTC noch personelle Probleme. Drei Satzgewinne waren die ganze Ausbeute unsere Ersten bei ihrem samstäglichen Gastspiel in Altshausen. Einer davon ging auf das Konto des Duos Sascha Wollny / Patrick Kuhn, das sich gegen Karl Dachs / Wolfgang Jagst, dem Spitzendoppel der Hausherren, somit recht achtbar aus der Affäre zog. Im Einzel präsentierte sich Peter Schillinger in guter Tagesform.Er zwang seinen Widersacher Dachs in den Entscheidungsdurchgang, hatte dort jedoch deutlich das Nachsehen. Chancenlos waren die TTC-Akteure allerdings in sämtlichen weiteren Partien, die allesamt von den Gastgebern dominiert wurden. So musste man schließlich die Heimreise mit der nicht ganz unerwarteten 0:9-Niederlage im Gepäck antreten.

TTC Senden Höll – TTC Witzighausen II                    7:9
In einer äußerst abwechlsungreichen Partie hatte unsere Zweite am Ende das Glück auf ihrer Seite. Erst im Schlussdoppel sicherte das schon im Eröffnungsdoppel erfolgreiche Duo Fisher/Thalhofer den knappen Erfolg. In den Einzeln überzeugte vor allem das Spitzenpaarkreuz mit Jerome Fisher und Bernd Wendrock. Beide behielten eine weiiße Weste und holten mit vier Siegen die maximale Ausbeute. Alfred Schwarz, Christian Bauhof und Roland Thalhofer besorgten mit je einem Erfolgserlebnis den Rest.


TSV Illertissen IV – TTC Witzighausen III                9:6
Nach einem gelungen Start mit zwei Doppelsiegen durch Rämisch/Bornhöft und Hermann/Hermann ging eine Weile nichts mehr. Es folgten fünf Niederlagen in Serie. Erst danach konnte man die Partei ausgeglichen gestalten. Jonathan Beielstein blieb mit zwei Siegen ungeschlagen. Tim Bornhöft und Stefan Rämisch kamen zu je einem Sieg. Überholen konnte man die Illertisser damit aber nicht mehr.   


Jugend

Jungen U18
TSV Illertissen I – TTC Witzighausen I      4:6

Mit dem knappen Sieg in Illertissen setzte sich unsere Jungen U18 an Spitze der Bezirksliga.
In den Eröffnungsdoppeln teilte man sich die Punkte. Robin Preuß und Lukas Fenster holten den Pluspunkt für den TTC. In den Einzeln überragte das hintere Paarkreuz. Jannis Mader und Louis Fenster ließen den Gastgebern keinen Stich und sorgten mit je zwei Siegen für den Grundstock zum Gesamterfolg. Am Spitzenpaarkreuz holte Lukas Fenster eine weiteren Sieg zum doppelten Punktgewinn.   


03.10.2017

Erste im Bezirksderby erwartungsgemäß chancenlos

TTC Witzighausen I - TSV Herrlingen I    1:9

Wie bereits im Vorfeld befürchtet, hatte unsere Erste in der Partie gegen den TSV Herrlingen nicht viel zu bestellen. Die deutliche Niederlage zeichnete sich schon in den Eröffnungsdoppeln ab, die die Gäste allesamt ohne Satzverlust für sich verbuchen konnten. Dem in Topform agierenden Pirmin Bühler war es anschließend in den Einzeln vergönnt, hier durch seinen glatten 3:0-Erfolg zumindest für den Ehrenpunkt des TTC zu sorgen. Spitzenmann Sascha Wollny präsentierte sich ebenfalls wie in der Vorwoche in hervorragender Verfassung. Leider musste er am Ende dennoch seinen beiden Kontrahenten jeweils nach fünf umkämpften Durchgängen zu deren Siegen gratulieren. Alle restlichen Begegnungen waren jedoch eine sichere Beute des Favoriten aus Herrlingen, womit nach nicht einmal zwei Stunden Spieldauer dessen auch in dieser Höhe vollkommen verdienter 9:1-Gesamtsieg feststand.


03.10.2017
Erste überzeugt  trotz deutlicher Niederlage.

TTC Witzighausen I - TSG Ailingen I       1:9 

Zumindest ein Ehrenpunkt gelang unserem Team zum Saisonauftakt in der Partie gegen die Gäste aus Ailingen. Für diesen sorgte Peter Schillinger, der recht überraschend gegen die Nummer 1 der Ailinger, Alfred Iberl, in fünf Sätzen die Oberhand behielt. In den meisten weiteren Auseinandersetzungen hielten die TTC-Akteure oft gut mit, mussten dann aber schließlich doch die Überlegenheit ihrer jeweiligen Kontrahenten anerkennen. Die größte Chance auf eine Resultatsverbesserung besaß dabei Neuzugang Sascha Wollny, der gegen Iberl ebenfalls groß aufspielte. Leider konnte er jedoch im Entscheidungsdurchgang drei Matchbälle nicht nutzen und so zog er noch ziemlich unglücklich in der Verlängerung den Kürzeren.


03.10.2017

Gelungener Auftakt für die Senioren

 

TTC Witzighausen I - SG Nellingen I     4:0

Unser deutlich favorisiertes Seniorentrio Andreas Brandt, Peter Schillinger sowie Michael Maywald konnte sich am Freitagabend gegen die Gäste aus Nellingen souverän ohne Spielverlust durchsetzen. Die drei TTC-Akteure überließen Ihnen in dieser Begegnung nicht einmal einen Satzgewinn, so dass relativ zügig der klare 4:0-Erfolg in trockenen Tüchern war. Während in den Einzeln jeder einen Punkt dazu beisteuern konnte, behielt im Doppel unser Duo Schillinger / Maywald ebenfalls in drei Sätzen die Oberhand. Da in der Vorrunde in der Bezirksliga insgesamt lediglich drei Teams an den Start gehen, haben unsere Senioren nur noch die Partie in Seissen zu bestreiten. Hier geht es dann im November für sie bereits um den Herbstmeistertitel.


20.09.2017

Kurze Vorschau der aktiven Mannschaften / Großer Umbruch beim TTC

 

Da der TTC leider eine große Anzahl von Spielerabgängen zu verzeichnen hat und zudem einige Akteure kürzer treten wollen, geht er nun mit komplett neu gebildeten Herrenteams in die neue Saison. Aus dem genannten Grund wird er im Gegensatz zum Vorjahr, als man fünf Mannschaften gemeldet hatte, allerdings nur noch mit deren drei am Spielbetrieb teilnehmen.

 

1. Mannschaft / Landesliga Gr. 4

Als absoluter Außenseiter nimmt die Erste das Abenteuer Landesliga in Angriff; wohlwissend, dass jeder einzelne Punktgewinn eine Überraschung wäre. Nichtsdestotrotz freut sich das Team um Mannschaftsführer Peter Schillinger und die beiden Neuzugängen Sascha Wollny sowie Alexander Schmid, welche vom ASV Bellenberg bzw. TSV Langenau zum TTC gestoßen sind, auf diese große Herausforderung.

 

Aufstellung:

1. Thomas Ludwig / QTTR-Wert: 1761

2. Sascha Wollny / QTTR-Wert: 1717

3. Michael Karg / QTTR-Wert: 1720

4. Peter Schillinger / QTTR-Wert: 1699

5. Michael Maywald / QTTR-Wert: 1639

6. Pirmin Bühler / QTTR-Wert: 1644

7. Matthias Karg / QTTR-Wert: 1657

8. Ludwig Lehner / QTTR-Wert: 1658

9. Alexander Schmid / QTTR-Wert: 1603

10. Patrick Kuhn / QTTR-Wert: 1572

 

2. Mannschaft / Kreisliga A Gr. 1

Die zweite Mannschaft wurde aufgrund des personellen Aderlasses nicht in der neuen Bezirksliga gemeldet, sondern geht in der anstehenden Saison nun in der Kreisliga A an den Start und hofft, sich dort im gesicherten Mittelfeld platzieren zu können.

 

Aufstellung:

1. Bernd Wendrock / QTTR-Wert: 1566

2. Jerome Fisher / QTTR-Wert: 1561

3. Alfred Schwarz / QTTR-Wert: 1461

4. Erich Maier / QTTR-Wert: 1451

5. Christian Bauhof / QTTR-Wert: 1424

6. Roland Thalhofer / QTTR-Wert: 1412

7. Walter Kohn / QTTR-Wert: 1387

8. Martin Hilgartner / QTTR-Wert: 1326

9. Otto Deil / QTTR-Wert: 1290

10. Richard Kuhn / QTTR-Wert: 1224 

 

3. Mannschaft / Kreisliga C Gr. 1

Unser drittes Team, welches fast identisch mit der fünften Mannschaft der Vorsaison ist und hauptsächlich aus relativ jungen Spielern besteht, wird versuchen, sich in der Kreisliga C erfolgreich zu behaupten. Das Ziel dürfte es jedenfalls sein, zumindest den einen oder anderen Sieg zu landen.

 

Aufstellung:

1. Marc Löchner / QTTR-Wert: 1302

2. Stefan Diebner / QTTR-Wert: 1230

3. Nico Hinsberger / QTTR-Wert: 1201

4. Robin Preuß / QTTR-Wert: 1196

5. Hubert Kloss / QTTR-Wert: 1177

6. Lukas Fenster / QTTR-Wert: 1167

7. Alexander Hermann / QTTR-Wert: 1165

8. Stefan Rämisch / QTTR-Wert: 1153

9. Jannis Mader / QTTR-Wert: 1120

10. Charles Osunhon / QTTR-Wert: 1140

11. Tim Bornhöft / QTTR-Wert: 1108

12. Stefan Glöckle / QTTR-Wert: 1069

13. Jonathan Beielstein / QTTR-Wert: 1018

14. Sebastian Hermann / QTTR-Wert: 965

 

Fazit:

Unseren aktiven Mannschaften steht trotz allem eine gewiss nicht langweilige Spielzeit ins Haus, auch wenn sie sich wohl alle nicht in den vorderen Tabellenregionen platzieren und an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen werden können.

 


Saisonrückblick Teil 2:  Jugend- und Seniorenteams
Mehrere Meistertitel für den TTC


In der  abgelaufenen Saison war der TTC  nicht nur im Bereich der Herrenmannschaften erfolgreich, er nahm auch mit einigen Teams am Spielbetrieb der Jungen sowie der Senioren teil und kam dort mehrfach zu Meisterehren.

Mit der Meldung von insgesamt vier Jugendmannschaften unterstrich man dabei, dass man in Zukunft auch auf starke Nachwuchskräfte setzt. Bei den Jungen U18 trat unser Verein mit drei Teams an die Tische und erzielte hier folgende Ergebnisse:

Das erste Quartett belegte in der Bezirksklasse als Aufsteiger den guten sechsten Platz, mit dem man in der neuen Saison ebenfalls in dieser Liga, die dann allerdings in Bezirksliga umgetauft wird, starten darf.

Von den Resultaten her gesehen war die Zweite die erfolgreichste Mannschaft. In der Vorrunde reihte sie sich in der Kreisklasse hinter dem TSV Neu-Ulm auf dem zweiten Rang ein, um sich schließlich in der Rückrunde in der Kreisklasse A auf der Zielgeraden hauchdünn aufgrund des besseren Spielver­hältnisses den Meistertitel zu sichern.

Das dritte Team fand sich zum Abschluss der beiden Saisonhälften jeweils auf dem achten Platz wie­der; in der Hinserie war man wie die zweite Mannschaft in der Kreisklasse eingeteilt, in der Rückrunde startete man in der Kreisklasse B.

Auch bei den Jüngsten, den Jungen U12, war der TTC vertreten. Musste das Team zu Beginn der Sai­son in der Bezirksklasse als Tabellenschlusslicht noch reichlich Lehrgeld bezahlen, konnte es in der Rückserie in der Kreisklasse überlegen den Meistertitel erringen.

Dass die Senioren des TTC beileibe nicht zum alten Eisen gehören, bewiesen die beiden angetretenen Teams in der Punktrunde des Ulmer Bezirks. Die Erste ging dabei sowohl in der Vor- als auch in der Rückrunde in der Bezirksklasse an den Start und belegte hier hinter den beiden Topteams SC Staig und SF Dornstadt beide Male den guten dritten Platz. Die zu Saisonbeginn neu gemeldete zweite Mann­schaft konnte komplett überzeugen und war nicht zu schlagen. In der Hinserie gelang ihr durch vier ungefährdete Siege auf Anhieb die Meisterschaft in der Kreisklasse A und somit zudem der gleichzei­tige Aufstieg in die Kreisliga. Dort war sie in der zweiten Saisonhälfte auch dank starker Ersatzspieler in fünf Begegnungen erneut nicht zu bezwingen und deshalb gelang ihr hier ebenfalls der Gewinn der Meisterschaft.


02.06.2017
Saisonrückblick Teil 1:   Herrenteams
Licht und Schatten beim TTC

Zwei Pokalsiege, für die die dritte Mannschaft im Kreispokal A sowie die Vierte im Kreispokal B beim Final Four in Ulm verantwortlich waren, sorgten dafür, dass die äußerst wechselhafte Saison im Aktivenbereich für den TTC Anfang Mai einen sehr erfreulichen Abschluss fand. Während die Dritte im Endspiel gegen den Lokalrivalen TTC Senden-Höll denkbar knapp mit 4:3 die Oberhand behielt, setz­te sich das Trio der Vierten im Finale mit 4:1 gegen den TSV Erbach II durch. Im Gegensatz dazu gibt es allerdings aus der regulären Punkterunde nicht nur Positives zu berichten.

Die erste Mannschaft, die als Landesliga-Meister der Saison 2015 / 2016 auf das damit verbundene Recht auf den Aufstieg in die Verbandsklasse Süd verzichtete, belegte in etwas veränderter Auf­stel­lung mit 22:14 Punk­ten einen guten vierten Platz. Dabei konnte sie in der Vorrunde dem Meister SSV Ulm 1846 beim 8:8-Unentschieden einen unerwarteten Zähler abknöpfen.

Die Zweite, die in der Bezirksliga an den Start ging, musste leider aufgrund Personalmangels, der un­ter anderem durch eine unglückliche Entscheidung des Verbands hervorgerufen wurde, im Laufe der Rück­runde zurückgezogen werden. Zu diesem Zeitpunkt lag sie auf dem vierten Rang und fügte ana­log der ersten Mannschaft dem späteren Titelträger, in diesem Fall den SF Dornstadt, einen Punkt­verlust zu.

Unser drittes Team spielte als Aufsteiger in die Kreisliga dort eine sehr gute Rolle und fand sich mit 25:11 Zählern schließlich auf dem dritten Platz ein. Das wohl beste Spiel lieferte sie hier in der zwei­ten Saisonhälfte in der heimischen Dreifach-Turnhalle gegen den bis dahin verlustpunktfreien Tabel­len­führer TSV Holzheim ab, den sie deutlich mit 9:2 bezwingen konnte.

Die vierte Mannschaft in der Kreis­klas­se B war in dieser Spielzeit das erfolgreichste TTC-Sextett. Mit 27:9 Punkten reihte sie sich am Ende auf dem zweiten Platz ein, der wie Rang eins ebenfalls zum Aufstieg in die Kreis­klasse A berechtigt. Den Meistertitel verfehlte sie nur aufgrund des etwas schlechteren Spiel­ver­hält­nisses gegenüber dem SC Vöhringen II.

Die Fünfte war in der abgelaufenen Saison das zweite große Sorgenkind des TTC. Auch sie hatte mit vielfachen Perso­nalproblemen zu kämpfen und musste deshalb in der Kreisklasse C, der untersten Li­ga, sogar zwei Partien kampflos abgeben. Sie kam nicht zuletzt dadurch mit 5:19 Punkten über den sieb­ten und da­mit letzten Tabellenplatz nicht hinaus.

Wie bereits zu Beginn erwähnt, vertrat man in den diversen Pokalwettbewerben die TTC-Farben jedoch sehr erfolgreich. Neben den beiden Pokalgewinnen auf Bezirksebene erkämpfte man sich zu­dem bei den Württembergischen Pokalmeisterschaften in der Konkurrenz bis zur Kreisliga Ende April unter 14 gemeldeten Teams ei­nen beachtlichen dritten Platz. Man musste sich bei der Veranstaltung in Kuppingen lediglich im Halbfinale dem Sieger aus Altshausen geschlagen ge­ben.

08.05.2017
Erfolgreiche TTC-Mini`s
Durch gute Platzierungen beim Bezirksentscheid der Mini`s Anfang April qualifizierten sich die Brüder Maxi und Samuel Edele und Alina Thalhofer für den Verbandsentscheid. Dort sorgte Maxi Edele für das herausragende Ergebnis. Er landete in der Endabrechnung auf einem sehr guten dritten Platz und stellte damit einmal mehr sein Talent unter Beweis. Samuel scheiterte knapp im Viertefinale. Für Alina Thalhofer reichte bei ihrem ersten überregionalen Auftritt noch nicht für die vorderen Plätze, sie schlug sich aber in ihrem Feld schon sehr beachtlich.

 

Samuel und Maxi freuen sich über ihre tollen Platzierungen bei den Minimeisterschaften des Tischtennisverbandes Württemberg Hohenzollern.




08.05.2017
Zwei Siege im Kreispokal

TTC-Teams triumphieren in den Ulmer Pokalwettbewerben

Ein hervorragender Saisonabschluß mit zwei Titelgewinnen gelang unseren beiden Mannschaften in den Kreispokalen A und B beim Final Four am vergangenen Sonntag in der Ulmer Eselsberghalle. Galt die Vierte schon vorn herein als aussichtsreicher Kandidat auf den Pokalsieg, kam der Erfolg der Dritten doch etwas überraschend, wobei sie sicherlich auch davon profitierte, dass die Konkurrenten nicht mit der jeweils besten Aufstellung antreten konnten.

Dabei meinte es das Los mit der vierten Mannschaft zunächst nicht so gut, denn sie traf gleich im Halbfinale auf den von der Papierform her stärksten Widersacher vom SC Vöhringen II. Nach hartem Kampf konnte dieser von ihr nach einem zwischenzeitlichen 1:2-Rückstand aber noch mit 4:2 bezwungen und der Einzug ins Endspiel realisiert werden. Patrick Kuhn mit zwei Einzelsiegen, Christian Bauhof mit einem Matchgewinn sowie die Beiden im gemeinsamen Doppel sorgten für die erforderlichen Punkte hierzu.

Die Dritte war dagegen bei der Auslosung mit Glücksgöttin Fortuna im Bunde, die ihr als Gegner das vermeintlich schwächste Team, die TSG Oberkirchberg I, den einzigen Vertreter aus der Kreisklasse A, bescherte. Dass der Pokal jedoch bekanntermaßen seine eigenen Gesetze hat, bekam unser Trio in dieser Partie deutlich zu spüren. Nuancen gaben letztendlich den Ausschlag dafür, dass es ebenfalls mit 4:2 den Sprung ins Endspiel schaffte. Peter Schillinger und Thomas Probst waren in ihren vier Einzeln nicht zu schlagen; Probst spannte in seinem zweiten Match aber die Nerven aller Mannschaftskameraden und Fans auf die Folter, ehe er der Dritten den entscheidenden vierten Zähler sicherte. Er behielt nämlich mit 12:10 in der Verlängerung des Entscheidungssatzes die Oberhand, nachdem er zuvor zwei Matchbälle nicht nutzen konnte.

Der TTC Senden-Höll I sowie der TSV Erbach II waren in den Finals jetzt die Teams, die es zu schlagen galt, wollte man den Pokal gewinnen. Während sich die Dritte gegen den Lokalrivalen trotz des Fehlens von Dominic Wrba auf Seiten der Höllemer in der Außenseiterrolle befand, ging die Vierte gegen die Erbacher als Favorit in die Begegnung. Am Ende sollte unseren beiden Mannschaften jeweils der erhoffte große Coup gelingen. Die Vierte um Non-Playing Captain Richard Kuhn setzte sich im Endspiel im Endeffekt relativ deutlich und ungefährdet mit 4:1 durch; die Sieggaranten waren hierfür analog dem Halbfinale sein Sohn Patrick und Bauhof. Roland Thalhofer, der dritte Mann des erfolgreichen Teams, stand hier leider erneut am Ende einer umkämpften Auseinandersetzung auf verlorenem Posten.

Bei der Dritten war es dagegen eine Partie auf des Messers Schneide. Durch Siege von Schillinger und Probst lag sie vor dem Doppel mit 2:1 in Front. In diesem hatten die Beiden jedoch trotz guter Leistung in vier Durchgängen das Nachsehen und mussten den Ausgleich zulassen. Da Robert im Anschluß im Familienduell der Schillinger-Brüder schnell mit 2:0 Sätzen in Führung gehen konnte, schien das Finale den erwarteten Verlauf zugunsten des TTC Senden-Höll zu nehmen. Doch durch Kampf sowie mit Glück und Geschick konnte Peter die nächsten beiden Durchgänge knapp für sich verbuchen. Dadurch beflügelt war er im fünften Satz nicht mehr aufzuhalten und behauptete sich dort klar; der Spielstand lautete durch seinen Punktgewinn nun also 3:2. Nach der Niederlage von Erich Maier, der in einem engen Match den Kürzeren zog, kam es zum großen Showdown. Und erneut war es Probst, der enorme Nervenstärke bewies. Er verließ im alles entscheidenden Match nach vier Sätzen den Tisch als Sieger und verhalf somit unserem Kreisligateam, welches unter den Augen von Vorstand Otto Simon die Gunst der Stunde nutzte, zum Gewinn des Pokals.

Der TTC gratuliert den beiden Pokalsiegern mit all ihren Akteuren zu Ihren tollen Erfolgen recht herzlich.


08.05.2017
Zwei Siege für Sendener Tischtennisteams bei den württ. Meisterschaften 


Bei den Württembergische Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen belegten die beiden Sendener Vereine TTC Witzighausen und TTC Senden Höll bei den Herren C beachtliche dritte Plätze.Hinten v.l: Jerome Fisher, Thomas Probst, Peter Schillinger (alle Witzighausen), Jens Rupp, Björn Thiele (Senden Höll). Vorne v.l.: Patrick Kuhn, Bernd Wendrock (Witighausen), Robert Schillinger (Senden Höll) .


Sendener Teams belegen bei den Herren C jeweils den erfreulichen dritten Platz

Mit dem TTC Senden-Höll sowie dem TTC Witzighausen nahmen am vergangenen Sonntag gleich zwei Mannschaften des Ulmer Bezirks an den Württembergischen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen in der Konkurrenz bis zur Kreisliga recht erfolgreich teil. Beide konnten zunächst in der Vorrunde alle ihre Partien siegreich gestalten und sich hier somit den ersten Rang sichern.

 

Folgende Ergebnisse wurden dabei von ihnen erzielt:

Gruppe C:

TTC Senden-Höll - SV Deckenpfronn                 4:2

TTC Senden-Höll - SV Baiersbronn                    4:1

TTC Senden-Höll - TSV Schmiden                     4:2

 

Gruppe D:

TTC Witzighausen - SG Bettringen                    4:1

TTC Witzighausen - TTF Kißlegg II                    4:2

TTC Witzighausen - TSV Plattenhardt                4:1

 

Im Viertelfinale traf der TTC Senden-Höll dann auf den starken SSV Schönmünzach, gegen den er sich nach hartem Kampf knapp mit 4:3 durchsetzen konnte. Björn Thiele behielt dabei im letzten Einzel die Nerven und sorgte mit einem glatten 3-Satz-Sieg für den entscheidenden vierten Zähler.

Etwas mehr Losglück hatte der Lokalrivale aus Witzighausen. Der bezwang in der Runde der letzten acht den TV Rottenburg problemlos mit 4:0 und überließ den Gegnern lediglich zwei Satzgewinne.

Das nun anstehende Halbfinale sollte jedoch für beide Ulmer Vertreter Endstation sein. Sowohl die TTF Kißlegg I als auch die TTF Altshausen hatten unter anderem einen überragenden Spitzenspieler in ihren Reihen, der von ihnen weder im Einzel noch im Doppel zu schlagen war. Während der TTC Senden-Höll gegen Kißlegg mit 2:4 unterlag und nicht weit von einem 3:3-Zwischenstand entfernt war, zogen die Witzighausener gegen den späteren Sieger Altshausen relativ deutlich mit 1:4 den Kürzeren.

Nichtsdestotrotz waren unsere zwei Teams mit ihren Leistungen und dem erreichten dritten Platz am Ende sehr zufrieden. Beim TTC Senden-Höll waren an diesem guten Abschneiden Robert Schillinger, Jens Rupp und Björn Thiele beteiligt; für den TTC Witzighausen gingen Peter Schillinger, Thomas Probst, Bernd Wendrock, Jerome Fisher sowie Patrick Kuhn an den Start.


24.04.2017

Jugend sorgt für den Glanzpunkt
Zum Saisonfinale standen für die aktiven Mannschaften des TTC lediglich noch Pflichtaufgaben auf der Tagesordnung. Die wichtigen Entscheidungen sind bereits in den Vorwochen gefallen. Das herausragende Ergebnis lieferte dabei unsere Vierte. Mit einem 2. Platz in der Kreisklasse B qualifizierte sie sich für höhere Aufgaben in der nächsten Saison. Selbiges gelang der Seniorenmannschaft II des TTC. Sie sicherte sich mit einer makellosen Bilanz den Aufstieg in die Bezirksklasse. Weitere Erfolgserlebnisse könnten noch bei den „final four“  der Kreisklassen A und B dazu kommen. In beiden Konkurrenzen ist man mit einer Mannschaft vertreten.
Die Überraschungsmeldung des letzen Spieltages kommt aus der Jugendabteilung. Unserer Jungen U18 I sicherte sich als Aufsteiger mit einem fast schon sensationellen Sieg gegen den Tabellenzweiten Pfuhl die Zugehörigkeit zur Bezirksklasse.


Volles Programm in Ailingen
TSG Ailingen – TTC Witzighausen              8:8
Beim Saisonfinale der Landesliga boten die beiden Mannschaften nochmal das volle Programm, um sich schließlich nach zwölf Einzelbegegnungen und vier Doppeln die Punkte zu teilen. Die Ailinger hatten leichte Vorteile in den Einzeln, in den Doppeln hatte der TTC die Nase vorn. Tospann/Jehle und Maywald/Bühler brachten unsere Mannschaft mit 2:1 in Front. Florian Kuball und Ludwig Lehner konnten zwar mit weiteren Siegen auf 4:2 erhöhen. Danach folgte allerdings eine Durststrecke mit fünf Niederlagen am Stück. Ludwig Lehner, Andreas Jehle und Michael Maywald konterten mit drei Siegen zum 7:7 Zwischenstand. Nach der erneuten Führung der Gastgeber sorgten Jehle/Tospann im Schlussdoppel dieser abwechslungsreichen Partie doch noch für ein versöhnliches Ende.

Erfolgreiches Gastspiel in Rammingen 

SF Rammingen I - TTC Witzighausen III     2:9
Zum Abschluss der diesjährigen Punktrunde trat unsere dritte Mannschaft beim Träger der roten Laterne in Rammingen an. Dort wurde sie ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Der Grundstock für den deutlichen Sieg wurde dabei bereits in den Eröffnungsdoppeln gelegt, die der TTC alle für sich entschied. Die Paarungen Peter Schillinger / Bernd Wendrock (nach einem 5:9-Rückstand im fünften Satz), Thomas Probst / Jerome Fisher sowie Erich Maier / Patrick Kuhn gaben ihren jeweiligen Kontrahenten das Nachsehen und sorgten gleich für eine beruhigende 3:0-Führung. Auch in den folgenden Einzeln bestimmte unsere Mannschaft das Geschehen; lediglich im mittleren Paarkreuz konnten die Gastgeber durch ihre beiden Siege gegen Wendrock und Fisher erfolgreich Paroli bieten. Die weiteren Partien gingen jedoch sämtlich an den TTC. Schillinger und Probst glänzten im Spitzenpaarkreuz mit der Maximalausbeute von vier Spielgewinnen, während Maier und Kuhn an den Positionen fünf und sechs in ihren Matches nichts anbrennen ließen. Sie steuerten je einen Punkt zum 9:2-Gesamterfolg unseres Sextetts bei. Mit diesem gelungenen Auftritt im letzten Saisonspiel belegt man als Aufsteiger in der Kreisliga A den sehr erfreulichen dritten Platz.


TTC Witzighausen IV – TSG Oberkirchberg II 9:3
Mit nur vier Mann reisten die Oberkirchberger zum Saisonfinale an. Große Spannung kam da natürlich nicht mehr auf. Der TTC sicherte sich die Punkte und beendete die Serie punktgleich mit Meister Vöhringen auf Rang zwei. Roland Thalhofer, Walter Kohn, Christian Bauhof, Martin Hilgartner, Otto Deil und Richard Kuhn dürfen somit in der kommenden Saison eine Etage höher antreten.

Jungend
Jungen U18
TSV Pfuhl – TTC Witzighausen I        3:6
Die Partie war nichts für schwache Nerven. Für beide Mannschaften stand sehr viel auf dem Spiel. Für Pfuhl galt es, den Aufstieg perfekt zu machen. Der TTC kämpfte um den Klassenerhalt. Um es aus eigener Kraft zu schaffen, benötigt man zumindest eine sehr knappe Niedelage. In den Eröffnungsdoppeln teilte man sich die Punkte. Lukas Fenster und Marvin Sobott holten hier den Pluspunkt für den TTC. Mit einer Punkteteilung ging`s weiter. Jannis Mader mußte sich dem Spitzenmann der Liga beugen. Lukas Fenster glich mit einem überzeugenden 3:0 Sieg zum 2:2 Zwischenstand aus. Nach dem Auftritt von Marvin Sobott und Robin Preuß  am hinteren Paarkreuz war man dem Ziel schon sehr nahe. Beide machten es spannend. Marvin gewann mit 15:13 im vierten Satz, Robin behielt im Entscheidungssatz die Oberhand und erhöhte auf 4:2. Die Pfuhler konnten zwar nochmal auf 4:3 verkürzen, mehr ließen unsere Jungs dann aber nicht mehr zu. Zunächst zwang Jannis Mader in fünf Sätzen die Nummer zwei der Pfuhler in die Knie. Der Klassenerhalt war damit gesichert. Trotzdem setzte Robin Preuß noch eine drauf und holte in de Verlängerung des Entscheidungssatzes den umjubelten Siegpunkt für die Schützlinge von Beteuer und Trainer Patrick Kuhn.

TSV Beimerstetten – TTC Witzighausen III   6:2
Das Emil Minolts gewann mit Max Dörfler im Doppel und holte auch den einzigen Punkt in den Einzeln. Mehr war nicht drin. 


10.04.2017

Die jungen Tischtennisspieler des TTC Witzighausen freuen sich über ihren Meistertitel und den Aufstieg v.l.: Louis Fenster, Jonathan Beielstein, Jannik Jung, Janik Hurst und Marvin Sobott


Zweiter Meistertitel für die TTC-Jugend
TTC Witzighausen II – VfB Ulm II             6:1

Nach den Jungen U12, die schon vor Wochen in der Bezirksklasse den Titel holten, sicherten sich die Jungen U18 II den Titel in der Kreisklasse A. Auch ohne ihren Spitzenmann Marvin Sobott gaben sich Jonathan Beielstein, Janik Hurst, Louis Fenster und Jannik Jung beim letzten Saisonauftritt keine Blöße und holte einen klaren Sieg gegen den VfB Ulm II. Beigetragen haben zu diesem Erfolg auch noch Christian Rauchhaus, Max Dörfler und der erst 9-jährige Maximilian Edele, die sporadisch zum Einsatz kamen. Auch in den Spielerbilanzen ist man mit zwei Top 1o Plätzen vertreten. Marvin Sobott landete hier mit einer 13:1 Bilanz auf Rang drei, Jannik Jung mit 6:1auf Rang 8.


10.04.2017

TTC geht die Puste aus.
SV Rissegg – TTC Witzighausen I                9:6
Im vorletzten Saisonspiel riss unsere Mannschaft wahrlich keine Bäume mehr aus. Anders dagegen die stark abstiegsgefährdeten Gastgeber. Sie nutzten ihre letzte noch verbleibende Chance, um dann bei ihrem Saisonfinale wenigstens noch den Relegationsplatz zu erreichen. Die Rissegger gingen in den Doppeln, wo für den TTC nur Jehle/Bühler punkten konnten,  mit 2:1 in Führung. In den Folge teilte man sich die Punkte in den Paarkreuzen redlich -  bis zum Zwischenstand von 7:6. Zweimal Andreas Jehle sowie Florian Kuball, Robin Sachs und Pirmin Bühler mit je einem Sieg holten bis dahin die Punkte für den TTC. Mit seinem starken hinteren Paarkreuz entschied der SV Rissegg in den letzten beiden Partien schließlich die Begegnung für sich und wahrte seine kleine Chance auf den Klassenerhalt. Der TTC rutschte vom dritten auf den vierten Tabellenplatz.


Dritte mit Auswärtserfolg in Langenau
 

TSV Langenau II - TTC Witzighausen III  3:9 

Ihre kleine Serie mit nunmehr drei aufeinanderfolgenden Siegen konnte unsere dritte Mannschaft in Langenau fortsetzen, obwohl der Start in diese Partie alles andere als nach Plan verlief. Durch das Duo Peter Schillinger / Thomas Probst gelang nämlich in den Doppeln lediglich ein Spielgewinn. Sowohl Bernd Wendrock / Erich Maier, die unglücklich mit 15:17 in der Verlängerung des Entscheidungssatzes unterlagen, als auch Jerome Fisher / Patrick Kuhn, die nach vier umkämpften Durchgängen den Tisch als Verlierer verließen, mussten dagegen ihren Widersachern den Vortritt lassen. Im Gegensatz dazu lagen in den Einzeln die Vorteile aber eindeutig auf Seiten des TTC. Hier hatte man zudem in den engen Auseinandersetzungen stets den längeren Atem und zog insgesamt nur einmal den Kürzeren. Je zwei erfolgreiche Auftritte hatten dabei Schillinger, Probst und Wendrock, während Fisher und Kuhn jeweils einen Punkt zum im Endeffekt doch deutlichen 9:3-Gesamtsieg nach zwei Stunden Spieldauer beisteuerten. Dadurch belegt man als Aufsteiger momentan trotz manch personeller Probleme einen sehr guten dritten Platz in der Kreisliga. Den wird man aller Voraussicht nach auch bis zum Ende der Saison nicht mehr abgeben.

Platz zwei und Aufstieg für die Vierte

TTC Witzighausen IV – ASV Bellenberg II              9:2
Im vorletzten Saisonspiel sicherte sich unsere Vierte den zweiten Tabellenplatz in der Kreisklasse B und damit auch den Aufstieg in die Kreisklasse A. Roland Thalhofer, Walter Kohn, Christian Bauhof, Martin Hilgartner, Otto Deil und Richard Kuhn gingen in dieser wichtigen, auf Freitag vorverlegten Partie, konzentriert zu Werke  und gönnten den Gästen lediglich einen Sieg im Doppel und einen Einzelsieg. Dass dieser Sieg bereits den Aufstieg bedeutete, stellte sich erst am Samstag heraus, als Konkurrent Aufheim seine Partie gegen die SpVgg Au kampflos abgab.

Tragisches Saisonende für die Fünfte
TTC Senden Höll IV – TTC Witzighausen V            4:9
In diesem Lokalderby ging es wirklich um alles. Die Frage war: Wer erkämpft sich den vorletzten Platz und wer beendet die Saison in den Kreisklasse C mit der roten Laterne. Der Witzighauser TTC gewann- aber leider nicht hoch genug. Mit dem 9:4 Sieg schloss man nach Punkten und sogar nach der Differenz der Spiele zu den Höllemern auf, es reichte aber trotzdem nicht. Die Höllemer hatten über die gesamte Saison betrachtet sechs Einzelspiele mehr gewonnen.

weitere Ergebnisse
Jungen U18
SC Vöhringen III - TTC Witzighausen I                    2:6
Mit dem Sieg gegen Vöhringen wahrten unsere Jungs ihr Chance auf den Klassenerhalt in der Bezirksklasse. Mit zwei Doppelsiegen zu Beginn legte man den Grundstein zum Erfolg. In den Einzeln zeigte man eine gute Mannschaftsleistung. Jannis Mader, Lukas Fenster, Robin Preuß und Marvin Sobott gingen je einmal als Sieger von der Platte. Die endgültige Entscheidung über den Klassenerhalt fällt allerdings erst im letzten Punktspiel. Und das wird gegen den Tabellenzweiten äußerst schwierig. Eine knappe Niederlage würde zum Klassenerhalt reichen.

TTC Witzighausen III – SSV Ulm V             3:6
Daniel Schnitzler, Emil Minolts, Max Dörfler und Maximilian Edele wehrten sich nach Kräften, zogen am ende aber knapp den kürzeren. Maximilian Edele war mit zwei Punkten am erfolgreichsten. Er gewann im Doppel mit Max Dörfler und holte einen Sieg im Einzel. Der zweite Einzelsieg geht auf das Konto von Eil Minolts.


03.04.2017

TTC Nachwuchs überzeugt bei den Mini-Meisterschaften. Edele-Brüder ganz oben auf dem Treppchen. Beim Bezirksentscheid der Tischtennis-Mini`s in Illertissen spielten die Teilnehmer des TTC groß auf. Allen voran natürlich die beiden Edele Brüder, die ihr großes Talent auch dort unter Beweis stellten. Maxi gewann in der Altersklasse bis 8 Jahre in überzeugender Manier. Bruder Samuel sicherte sich im Finale der AK bis 10 Jahre nach 0:2 Satzrückstand mit einem begeisternden Schlussspurt den Titel. Beide qualifizierten sich damit für den Verbandsentscheid. Zum Verbandsentscheid fährt auch Alina Thalhofer. Sie holte bei den Mädchen bis 10 Jahre den zweiten Platz. Weiter gute Platzierungen von Timo Nagel, Lena Nagel und Nina Moderzinski rundeten bei ihrer Wettkampfpremiere den starken Auftritt des TTC-Nachwuchses ab.

 
Fotogalerie

 

03.04.2017

Dritte überzeugt auch gegen Weißenhorn 

TTC Witzighausen III - TSV Weißenhorn I              9:5

Wie schon in der Vorwoche gegen Holzheim präsentierte sich unsere dritte Mannschaft auch in der Partie gegen Weißenhorn in ausgezeichneter Verfassung. Dem bis dato besten Rückrundenteam, das sich nach Startschwierigkeiten mittlerweile durch eine Erfolgsserie bis auf den dritten Platz vorgekämpft hatte, brachte sie am Samstag die erste Niederlage in der zweiten Saisonhälfte bei. Peter Schillinger / Thomas Probst sowie Jerome Fisher / Patrick Kuhn sorgten durch ihre Siege zunächst dafür, dass der TTC nach den Eröffnungsdoppeln mit 2:1 in Führung lag. Im ersten Einzeldurchgang konnte sich dann unser Sextett bereits vorentscheidend absetzen. Fünf Erfolgen stand lediglich ein Spielverlust gegenüber. Punktesammler für die Dritte waren Peter Schillinger, Bernd Wendrock, Jerome Fisher, Patrick Kuhn und Alfred Schwarz, wobei Fisher seiner Linie treu blieb und es wiederum am spannendsten machte. Er konnte erneut mehrere Matchbälle seines Widersachers vereiteln, um schließlich selbst in der Verlängerung des fünften Satzes die Nase vorn zu haben. Beim Stand von 7:2 kamen die Gäste durch die beiden Siege ihres starken vorderen Paarkreuzes zwar noch etwas heran, in ernste Bedrängnis geriet der TTC jedoch nicht mehr. Mit ihren jeweils zweiten Spielgewinnen sicherten Wendrock und Kuhn unserem Team die noch fehlenden Zähler zum 9:5-Gesamterfolg. Damit tauschte man den Tabellenplatz mit den Weißenhornern und rückte auf den dritten Rang in der Kreisliga vor.

FC Straß IV – TTC Witzighausen IV  2:9
Mit einem deutlichen Sieg beim Tabellenletzten und einer gleichzeitigen Niederlage von Konkurrent Aufheim eroberte sich unsere Vierte den zweiten Tabellenplatz in der Kreisklasse B, der am Ende zum Aufstieg reichen würde.
In Straß dominierte man die Begegnung von Beginn an.  Nach 2:1 in den Doppeln ließ man den Gastgebern auch in den Einzeln kaum einen Stich. Patrick Kuhn und Walter Kohn durften zweimal an die Platte und erledigten ihre Aufgabe souverän. Christian Bauhof, Otto Deil und Richard Kuhn besorgten den Rest.

weitere Ergebnisse
Jungen U18
TTC Witzighausen – SC Vöhringen II              4:6
In einer äußerst engen Partie, in der sieben der zehn Spiele in den Entscheidungssatz gingen, fehlte unseren Jungs gegen den favorisierten Gegner das Quäntchen Glück zum Punktgewinn. So muss man weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Lukas Fenster und Robin Preuß sorgten für die Punkte des TTC. Beide gewannen gemeinsam im Doppel. Im Einzel überragte Lukas mit zwei Siegen und blieb damit ungeschlagen. Robin agierte mit einem Sieg und einer Niederlage ausgeglichen.

TTC Witzighausen II – TSV Neu-Ulm 4:6
Unsere bisher noch ungeschlagene U18 II  verpasste durch die Niederlage gegen Neu-Ulm den entscheidenden Schritt zum Meistertitel. Trotzdem ist noch alles drin. Im letzen Spiel gegen Schlusslicht VfB Ulm am kommenden Samstag lässt sich das jetzt versäumte nachholen.  Gegen Neu-Ulm folgte dem starken Start mit zwei Siegen in den Doppeln die Ernüchterung in den Einzeln.  Zwei Siege des überragenden Marvin Sobott waren zu wenig. 

Jungen U12
TTC Witzighausen – TSV Seissen                     10:0

Max Dörfler, Maxi Edele, Shrey Pethkar und Dennis Moderzinski bestätigten auch im letzten Saisonspiel ihre Überlegenheit in der Liga und beendeten die Serie mit der makellosen Bilanz von 14:0 Punkten.  

TTC Nachwuchs überzeugt bei den Mini-Meisterschaften
Edele-Brüder ganz oben auf dem Treppchen

Beim Bezirksentscheid der Tischtennis-Mini`s in Illertissen spielten die Teilnehmer des TTC groß auf. Allen voran natürlich die beiden Edele Brüder, die ihr großes Talent auch dort unter Beweis stellten. Maxi gewann in der Altersklasse bis 8 Jahre in überzeugender Manier. Bruder Samuel sicherte sich im Finale der AK bis 10 Jahre nach 0:2 Satzrückstand mit einem begeisternden Schlussspurt den Titel. Beide qualifizierten sich damit für den Verbandsentscheid. Zum Verbandsentscheid fährt auch Aline Thalhofer. Sie holte bei den Mädchen bis 10 Jahre den zweiten Platz. Weiter gute Platzierungen von Timo Nagel, Lena Nagel und Nina Moderzinski rundeten bei ihrer Wettkampfpremiere den starken Auftritt des TTC-Nachwuchses ab.


27.03.2017

Paukenschlag durch die Dritte 

TTC Witzighausen III - TSV Holzheim I        9:2 

Mit einer Glanzleistung wartete unsere dritte Mannschaft in ihrer Begegnung gegen den bereits als Meister der Kreisliga feststehenden Gast aus Holzheim auf. Auch wenn dieser mit doppeltem Ersatz antreten musste, war mit einem derart deutlichen Erfolg wahrlich nicht zu rechnen. Mannschaftsführer Bernd Wendrock bewies bereits bei der Wahl der Doppelaufstellungen ein glückliches Händchen, das unserem Team einen 3:0-Traumstart bescherte. Die Paarungen Peter Schillinger / Thomas Probst, Bernd Wendrock / Alfred Schwarz sowie Jerome Fisher / Patrick Kuhn konnten sich allesamt erfolgreich gegen ihre Widersacher behaupten. Derart beflügelt präsentierte sich die Dritte auch in den Einzeln von ihrer besten Seite, wobei sie in den meisten kniffligen Situationen einen kühlen Kopf bewahrte. Allen voran Jerome Fisher, der sechs Matchbälle abwerte und in beeindruckender Manier die Partie zum 6:1 Zwischenstand für sich entschied. Dieser Coup war wohl der Knackpunkt der Begegnung. Von da an  war der TTC nicht mehr aufzuhalten. Für weitere Siege gegen gegen den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer sorgten Peter Schillinger mit zwei Erfolgen sowie Thomas Probst, Bernd Wendrock und Patick Kuhn, die jeweils einmal die Oberhand behielten.


Dritte schafft im Kreispokal A den Sprung ins "Final Four" 

TTC Witzighausen III - SSV Ulm 1846 III     4:2 

Nachdem sich bereits die Vierte im Kreispokal B durch ihren 4:2-Sieg bei der SpVgg. Au für die Pokalendrunde der besten vier Teams qualifiziert hatte, wollte ihr die dritte Mannschaft da natürlich nicht nachstehen. Allerdings musste hierzu im Viertelfinale erst einmal die Hürde SSV Ulm 1846 III genommen werden, was erwartungsgemäß kein Spaziergang werden sollte. Die anfängliche 1:0-Führung des TTC durch Peter Schillinger glichen die Gäste auch gleich postwendend aus; Bernd Wendrock hatte trotz guter Leistung in seiner Partie gegen den Ulmer Spitzenspieler in vier Sätzen das Nachsehen. Patrick Kuhn sicherte nun unserem Trio vor dem Doppel, welches er gemeinsam mit Schillinger bestritt, den wichtigen zweiten Zähler. Dieses war dann an Dramatik kaum zu überbieten. Leider zog hier unsere Paarung in einem äußerst spannenden Duell schließlich in der Verlängerung des finalen Durchgangs knapp den Kürzeren und musste den erneuten Ausgleich zulassen. Mit ihren jeweils zweiten Einzelerfolgen konnten sich Schillinger und Kuhn jetzt jedoch umgehend für ihre recht unglückliche Doppelniederlage rehabilitieren und dafür sorgen, dass man durch den errungenen 4:2-Sieg nun zum Saisonabschluss am 7. Mai am sogenannten "Final Four" in Ulm teilnehmen darf. Dies dürfte unabhängig vom Abschneiden zu einem echten Highlight werden; unsere beiden Mannschaften würden sich dort über zahlreiche Zuschauerunterstützung natürlich sehr freuen.

.
weitere Ergebnisse
Jungen U18
SV Thalfingen II - TTC Witzighausen III  2:6
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung setzten Jannik Jung, Daniel Schnitzler, Emil Minolts und Dominik Renz setzten in Zhalfingen ihre Erfolgsserie fort und rangieren mittlerweile auf Rang vier der Tabelle. Mit zwei Doppelsiegen zu Beginn legte man den Grundstein zum Erfolg. Im weiteren Verlauf steuerte jeder Akteur einen Einzelsieg zum Gesamtergebnis bei.



20.03.2017

Vier schnelle Punkte für den TTC
TTC Witzighausen – TSG Leutkirch 9:2
TTC Witzighausen – SV Ettenkirch  9:0  (kampflos)

Auf wenig Widerstand traf unsere Erste bei ihren zwei geplanten Einsätzen am Wochenende. Die Ettenkircher hatten massive Personalprobleme und traten die lange Anreise am Samstagabend erst gar nicht an. Man kam kampflos zu zwei Zählern.
Bereits vor dem geplanten Auftritt gegen Ettenkirch hatte man es mit der TSG Leutkirch zu tun. Aber auch diese Auseinandersetzung gegen einen bis dahin punktgleichen Gegner fiel leichter als erwartet. Man verschaffte sich mit drei klaren Doppelsiegen eine solide Basis. Diese geriet zwar nochmal ins wanken, als Robin Sachs und Florian Kuball am Spitzenpaarkreuz patzten, aber danach ging`s dann flott voran. Steffen Tospann, Andreas Jehle, Ludwig Lehner und Michael Maywald ließen am mittleren und hinteren Paarkreuz nichts mehr anbrennen und sorgten für den 7:2 Zwischenstand. Auch Sachs und Kuball liefen nach ihren Auftaktniederlagen zu großer Form auf und sicherten in sehr engen Matches die beiden Punkte zum Endstand.  
.
weitere Ergebnisse
Jungen U18
TTC Witzighausen I – SV Lonsee                6:4
TTC Setzingen I – TTC Witzighausen I   5:5
Drei äußerst wichtige Punkte gegen den Abstieg! Unserer U18 I gelang am Wochenende mit einem Unentschieden bei Tabellenführer Setzingen die Überraschung des Spieltages in der Bezirksklasse. Bereits am Freitagabend sicherte man sich in einer Nachholpartie beide Punkte gegen Lonsee.
In Setzingen kamen unsere Jungs schwer aus den Startlöchern. In den Doppeln setzte es zwei Nullnummern. In den Einzeln klappte es dann schon besser. Jannis Mader und Robin Preuß gelangen Siege zum 2:4 Zwischenstand. Im zweiten Durchgang teilte man sich die Punkte im vorderen Paarkreuz. Lukas Fenster holte dabei den Pluspunkt für den TTC zum 3:5.
Peter Lehmann und Robin Preuß ließen es in den beiden letzten Einzeln dann krachen. Mit zwei überragenden 3-Satz-Siegen holten sie die Kohlen noch aus dem Feuer.
Gegen Lonsee behielten die beiden eine lupenreine Weste. Sie holten mit Jannis Mader und Lukas Fenster zwei Punkte im Doppel und glänzten mit je zwei Siegen in den Einzeln. 
 
SSV Ulm IV – TTC Witzighausen II            0:6
Marvin Sobott, Janik Hurst, Louis Fenster und Jannik Jung ließen den jungen Ulmern keinen Stich und übernahmen mit diesem Sieg die Tabellenführung.

TTC Witzighausen III – TTC Senden Höll               6:3
Rauchhaus/Schnitzler und Minolts/Dörfler gewannen im Doppel zur 2:0 Führung. Im Einzel setzte Emil Minolts seine Erfolgsserie fort und Punktete zweimal. Daniel Schnitzler und Max Dörfler überzeugten mit je einem Sieg.


Jungen U12
SC Heroldstatt – TTC Witzighausen           2:7
Max Dörfler und Maxi Edele gewannen gemeinsam im Doppel. Die beiden waren mit je zwei Siegen auch in den Einzeln die eifrigsten Punktesammler. Dennis Moderzinski und Robin Jung gewannen je einmal.

13.03.2017

TTC verliert Anschluss
SF Schwendi - TTC Witzighausen I  9:7

Ohne die beiden Stammkräfte Florian Kuball und Steffen Tospann konnte unsere Erste ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden. Trotzdem wehrte man sich nach Kräften und es entstand eine spannende Auseinandersetzung. Jehle/Karg und Lehner/Maywald brachten den TTC in den Doppeln mit 2:1 in Front. In den Einzeln hatten die Gastgeber leichte Vorteile und übernahmen mit den letzten beiden Paarungen die Führung zum 8:7 Zwischenstand. Bis dahin überzeugte Thomas Ludwig mit zwei Siegen. Matthias Karg, Andreas Jehle und Michael Maywald gingen je einmal als Sieger von der Platte.  In einem spannenden Schlussdoppel zogen Sachs/Ludwig nach fünf Sätzen knapp den kürzeren und man mußte mit leeren Händen die Heimreise antreten.


Punkteteilung für die Dritte in Vöhringen
SC Vöhringen I - TTC Witzighausen III      8:8
Mit einem Unentschieden kehrte unsere dritte Mannschaft am Samstag aus Vöhringen zurück, wobei hier auch ein doppelter Punktgewinn durchaus im Bereich des Möglichen lag. Die beiden Doppel Peter Schillinger / Patrick Kuhn sowie Bernd Wendrock / Alfred Schwarz sorgten mit ihren Siegen für die 2:1 Führung. Doch die Gastgeber schlugen postwendend durch ihre zwei Erfolge im vorderen Paarkreuz gegen Schillinger und Wendrock zurück. Ausgeglichen verliefen nun die weiteren Spiele der ersten Einzelrunde. Während Jerome Fisher und Kuhn jeweils in jeweils drei glatten Sätzen die Oberhand behielten, hatten Erich Maier und Schwarz in umkämpften Partien leider das Nachsehen. Zu Beginn des zweiten Durchgangs betrieben Schillinger und Wendrock erfolgreich Wiedergutmachung; ohne Satzverlust verwiesen sie jetzt ihre Kontrahenten in die Schranken und brachten damit den TTC mit 6:5 in Führung. Ernest Fisher, der als einziger unserer Akteure ungeschlagen blieb, sowie Schwarz waren mit ihren Spielgewinnen dafür verantwortlich, dass dieser hauchdünne Vorsprung weiterhin behauptet werden konnte. Beim Stand von 8:7 musste also das Schlussdoppel darüber entscheiden, ob man doch noch beide Zähler aus Vöhringen entführen konnte. Nach dem etwas unglücklichen Verlust der ersten zwei Sätze in der Verlängerung schaffte unser  Duo Schillinger / Kuhn jedoch hier nicht mehr die Wende und zog gegen seine starken Widersacher in drei Durchgängen den Kürzeren. Somit verpasste die Dritte zwar knapp einen Auswärtserfolg, sie befindet sich aber mit diesem Unentschieden nach wie vor in der vorderen Tabellenhälfte der Kreisliga jenseits von Gut und Böse.

Fünfte bleibt Schlusslicht
TTC Witzighausen V – SV Göttingen II      5:9
Unsere Fünfte verharrt weiter am Tabellenende der Kreisklasse C. Auch gegen die Göttinger stand man am Ende mit leeren Händen da. In den Doppeln konnten nur Tim Bornhöft und Stefan Rämisch punkten. In den Einzeln überzeugte Stefan Diebner mit zwei Siegen am Spitzenpaarkreuz. Ansonsten reichte es nur noch für Stefan Rämisch zu einem Erfolgserlebnis.


Senioren I beenden Saison auf dem dritten Platz 

TTC Witzighausen I - SpVgg. Obermarchtal I     4:1

Mit einem "Dreamteam" bestritten unsere Senioren ihre letzte Partie in der Bezirksklasse gegen Obermarchtal. Neben Peter Schillinger griffen nämlich mit Andreas Brandt und Michael Maywald noch zwei landesligaerprobte Spieler zum Schläger. Man war somit natürlich haushoher Favorit. Erwartungsgemäß ging der TTC zunächst auch durch ihre Siege mit 3:0 in Führung. Maywald bewies dabei gegen den starken Spitzenspieler der Gäste große Kämpferqualitäten, da er bei seinem Erfolg in vier Sätzen mehrfach deutliche Rückstände aufholen konnte. Im nun anstehenden Doppel traten Schillinger und Bernd Wendrock an den Tisch und sahen hier ebenfalls lange Zeit wie die sichereren Sieger aus. Nachdem sie im dritten Durchgang jedoch zwei Matchbälle vergaben, war der Faden bei ihnen plötzlich komplett gerissen und sie unterlagen noch im Entscheidungssatz. Somit war es Brandt vorbehalten, mit seinem zweiten Spielgewinn an diesem Abend den 4:1-Gesamterfolg unseres Teams sicherzustellen, durch den es in der Abschlusstabelle den dritten Rang belegt.


Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I – SV Lonsee    6:0 (kampflos)

SV Aufheim – TTC Witzighausen II           2:6

TTC Witzighausen II – TTC Setzingen II    6:1
Gegen Aufheim teilte man sich in den Doppeln die Punkte. Marvin Sobott und Jannik Jung holten den Punkt für den TTC. In den Einzeln dominierten Marvin Sobott und Janik Hurst das vordere Paarkreuz und holten hier alle vier Punkte. Jannik Jung hatte nur einen Auftritt und überzeugte mit einem klaren 3:0 Sieg.
Gegen Setzingen legte man mit zwei Doppelsiegen zu beginn den Grundstein zum Erfolg. In den Einzeln punktete Marvin Sobott zweimal. Louis Fenster und Jannik Jung mußten nur einmal an die Platte und überzeugen mit jeweils mit 3:0 Siegen.

TTC Witzighausen III – SV Aufheim II     4:6
Emil Minolts war beim TTC der überragende Akteur. Er gewann mit Dominik Renz im Doppel und überzeugte mit zwei Einzelsiegen. Dominik Renz holte mit einem  klaren 3:0 Sieg einen weitern Punkt für unsere U18 III.   

Jungen U12
Meistertitel für unsere Jüngsten!
TTC Witzighausen – TTC Berg       10:0
Mit einem klaren Sieg gegen die noch sehr jungen Berger Buben sicherten sich unsere U12er bereits zwei Spieltage vor Schluss den Meistertitel. Dennis Moderzinski, Max Dörfler und Maximilian Edele sorgten am Samstag für die beiden Punkte. In den Spielen zuvor trugen auch noch Shrey Pethkar, Robin Jung, Aurel Inhofer und Lars Noster zum Erfolg bei.



06.03.2017

Herren I unterliegen Unterkochen

TTC Witzighausen I - TV Unterkochen I 5:9
Ein packendes Duell lieferte sich die Erste in der Landesliga mit den Gästen aus Unterkochen. Leider hatten diese bei den engen Entscheidungen meist die Nase vorn und verhinderten somit ein erfreulicheres Ergebnis für den TTC. Der Auftakt war dabei für unser Team fast optimal. Zwei Doppelsiegen von Florian Kuball / Ludwig Lehner sowie Andreas Jehle / Peter Schillinger stand nur ein äußerst unglücklicher Spielverlust in der Verlängerung des fünften Satzes des Duos Robin Sachs / Michael Maywald gegenüber. In den Einzeln gaben dann allerdings die Unterkochener den Ton an. Nach den Einzeln des ersten Durchgangs lagen sie bereits mit 6:3 in Front; lediglich Maywald hatte hier aus TTC-Sicht Grund zum Jubeln. Die Erste kämpfte zwar weiter aufopferungsvoll und kam in der zweiten Runde zu zwei Erfolgen durch Kuball und Jehle, was aber aufgrund einiger knapper Spielverluste nicht mehr als statistischen Wert hatte. So verließ man schließlich trotz einer recht ansprechenden Mannschaftsleistung mit einer 5:9-Niederlage die Halle.

Vierte punktet gegen den Tabellenführer
TTC Witzighausen IV – SC Vöhringen II     8:8
Ohne ihre Nummer eins, Patrick Kuhn, mußte unserer Vierte gegen den Tabellenführer antreten. Und trotzdem hatte man den Primus der Liga am Rande einer Niederlage. Aber leider konnte man beim Spielstand von 8:7 im Schlussdoppel die Chance nicht nutzen und mußte sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Thalhofer/Kuhn und Kohn/Deil sorgten in den Eröffnungsdoppeln für die 2:1 Führung. In den folgenden Einzeln ragte Christian Bauhof mit zwei Siegen heraus. Roland Thalhofer, Otto Deil, Martin Hilgartner und Richard Kuhn gingen je einmal als Sieger von der Platte.

Meistertitel für zweite Seniorenmannschaft
SF Dornstadt II - TTC Witzighausen II 1:4
Dank ihres Erfolgs im letzten Rundenspiels in Dornstadt sicherten sich unsere Senioren verlustpunktfrei die Meisterschaft in der Kreisliga. Peter Schillinger, Bernd Wendrock und Erich Maier erwiesen sich dort erwartungsgemäß als das stärkere Team und gestatteten den Hausherren lediglich den Ehrenpunkt durch ihre Nummer 1, die gegen Maier die Oberhand behielt. In allen weiteren Partien hatten die Gastgeber jedoch nicht viel entgegenzusetzen, so dass der Sieg des TTC letztendlich niemals wirklich gefährdet war. Drei Spielgewinne im Einzel (2 x Schillinger sowie 1 x Wendrock) und der Doppelerfolg von Schillinger / Wendrock sorgten für das relativ deutliche 4:1 und gleichzeitig dafür, dass in Sachen Titel nichts mehr schiefging. Herzlichen Glückwunsch an das Meisterteam, bei dem neben dem genannten Trio im Rundenverlauf auch Alfred Schwarz, Walter Kohn und Marc Löchner zum Einsatz kamen!

Jugend
Jungen U18
SC Vöhringen IV - TTC Witzighausen I   0:6

Nach misslungenem Saisonstart mit 0:4 Punkten kommt unsere U18 III immer besser in Fahrt. Nach dem hart erkämpften Sieg in Lonsee hatten sie diesmal gegen die noch sehr jungen Vöhringer keine Mühe und sicherten sich erneut beide Punkte. Jannik Jung,  Christian Rauchhaus, Daniel Schnitzler, Emil Minolts und Dominik Renz haben sich mittlerweile mit ausgeglichenem Punkteverhältnis einen Mittelfeldplatz erobert. 


Jungen U12
TTC Witzighausen – TTC Ehingen 8:2

Unsere Jüngsten bleiben weiter ungeschlagen und stehen mit nunmehr 8:0 Punkten an der Spitze der Tabelle der Kreisklasse B. Maxi Edele und Max Dörfler gewannen zu Beginn im Doppel. In den Einzeln blieb Maxi Edele ungeschlagen und ging dreimal als Sieger von der Platte. Max Dörfler und Robin Jung zeigten mit jeweils zwei Erfolgen ebenfalls eine starke Leistung.


23.2.2017

Dritte überzeugt im Punktspiel gegen Straß

FC Straß II - TTC Witzighausen III 5:9

Eine starke Leistung zeigte die Dritte bei ihrem Auswärtsspiel in Strass. Ein gelungener Auftakt mit zwei Doppelsiegen durch die Duos Peter Schillinger / Thomas Probst und Michael Sachs / Patrick Kuhn bei einer Niederlage von Bernd Wendrock / Marc Löchner legte hier den Grundstein für den erfolgreichen Auftritt. Die einmal übernommene Führung sollte unser Sextett bis zum Ende nicht mehr abgeben. Im ersten Einzeldurchgang wurden nun die Punkte in allen Paarkreuzen redlich geteilt, so dass der Halbzeitstand 5:4 für die dritte Mannschaft lautete. Peter Schillinger, Bernd Wendrock und Patrick Kuhn waren dabei für die Spielgewinne des TTC verantwortlich. Zu Beginn der zweiten Runde setzte man sich aufgrund der optimalen Ausbeute im vorderen Paarkreuz zum 7:4 etwas ab. Erneut Peter Schillinger sowie Thomas Probst nährten mit ihren beiden Erfolgen die Hoffnungen auf einen doppelten Punktgewinn. Dieser konnte schließlich auch durch die Siege von Michael Sachs und Patrick Kuhn, der in seinem zweiten Einzel ebenfalls die Oberhand behielt, zur Freude des gesamten Teams mit 9:5 realisiert werden.

Senioren II setzen sich gegen Neu-Ulm durch

TTC Witzighausen II - TSV Neu-Ulm I 4:1

Zwei weitere Punkte erspielte sich unsere zweite Seniorenmannschaft in der Kreisliga durch ihren Sieg gegen die Neu-Ulmer am vergangenen Freitag. Da die Gäste nicht mit ihrer nominell stärksten Aufstellung antraten, ging man als klarer Favorit in diese Begegnung. Ganz leicht machten sie es unserem Team erwartungsgemäß trotzdem nicht. Ihre Gegenwehr bekam in erster Linie Walter Kohn zu spüren, der sich der gegnerischen Nummer 1 in drei Sätzen geschlagen geben musste. Peter Schillinger und Bernd Wendrock sorgten allerdings mit ihren beiden Einzelerfolgen dafür, dass man das Doppel mit einer 2:1-Führung im Rücken in Angriff nehmen konnte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten entschieden Schillinger / Wendrock dieses dann auch in vier Sätzen für sich und bauten damit den Vorsprung aus. Den Schlusspunkt zum 4:1-Gesamtsieg des TTC-Trios setzte nun Schillinger mit seinem zweiten Spielgewinn im Einzel an diesem Abend. Dadurch bleibt man weiterhin ungeschlagen und empfängt am kommenden Mittwoch zur höchstwahrscheinlich vorentscheidenden Partie in Sachen Meisterschaft den TSV Seissen, wobei sich die Zweite jedoch in der Außenseiterrolle befindet.

Senioren II trumpfen gegen Seissen auf

TTC Witzighausen II - TSV Seißen I 4:1

In allerbester Spiellaune sowie hervorragender Tagesform präsentierten sich unsere Kreisliga-Senioren in ihrer Partie gegen den TSV Seißen. Allen voran Bernd Wendrock, der im Einzel seinen Widersacher Jochen Trompler, gegen den er bis dato stets das Nachsehen gehabt hatte, in drei Sätzen in Schach hielt. Aber nicht nur hier konnte er voll überzeugen. Auch im Doppel an der Seite von Peter Schillinger glänzte er mit spektakulären Bällen und trug somit dort entscheidend zum Erfolg bei. Richtungsweisend war dabei sicherlich der erste Durchgang, den die Beiden nach einem 3:8-Rückstand durch acht Punkte in Folge noch gewinnen konnten. Da zudem Schillinger in den zwei Einzeln seiner Favoritenrolle gerecht wurde, landete unser Team einen deutlichen 4:1-Sieg, mit dem im Vorfeld niemand wirklich rechnen konnte. Den Ehrenpunkt musste trotz guter Leistung Walter Kohn zulassen, der als Ersatz einsprang und dabei gegen Christian Ise, dem Topmann der Gäste den erwartet schweren Stand hatte. Durch diesen äußerst gelungenen Auftritt besitzt man jetzt sehr gute Chancen auf den Meistertitel in der Kreisliga; hierzu darf sich unsere zweite Seniorenmannschaft jedoch in der letzten Begegnung bei den SF Dornstadt II keinen Ausrutscher erlauben.


13.02.2017


TTC bleibt dran
DJK Wasseralfingen – TTC Witzighausen I     4:9

Mit dem deutlichen Sieg bei Schlusslicht Wasseraflingen  bleibt unsere Erste mit knappen Rückstand dem Führungsduo Ulm und Aulendorf auf den Fersen. Nach der 2:1 Führung in den Doppeln durch Tospann/Jehle und Kuball/Lehner baute man in den Einzeln den Vorsprung kontinuierlich aus. Florian Kuball überzeugte dabei mit zwei Siegen am Spitzenpaarkreuz.  Steffen Tospann und Andreas Jehle ließen in der Mitte nichts anbrennen und holten mit vier Punkten die maximale Ausbeute. Ludwig Lehner besorgte mit einem klaren 3:0 Sieg am hinteren Paarkreuz den Rest.

Zweite erneut ohne Punkte
TTC Witzighausen II - TSG Hofherrnweiler I      4:9 

Nichts wurde es für die Zweite mit der erhofften Revanche für die Vorrundenniederlage gegen die TSG Hofherrnweiler. Dabei war der Start in die Begegnung mit zwei Doppelsiegen recht vielversprechend. Christian Zinger / Matthias Karg sowie Peter Schillinger / Patrick Kuhn sorgten mit ihren Spielgewinnen dafür, dass man vor den Einzeln mit 2:1 in Führung gehen konnte. Wer weiß, wie die Partie verlaufen wäre, hätte der stark aufspielende Michael Karg anschließend seinen Matchball nutzen können. So aber lagen die Gäste durch einen weiteren Sieg im vorderen Paarkreuz mit 3:2 in Front. Diesen vorerst knappen Vorsprung sollten sie nicht mehr aus der Hand geben, wobei die Lage für die Zweite nach Punkteteilungen in der Mitte und im hinteren Paarkreuz zum Ende des ersten Einzeldurchgangs nicht aussichtslos erschien. Zinger und Schillinger hielten bis dahin mit ihren beiden Siegen den TTC noch im Rennen. Nun sollte jedoch nichts mehr gehen. Die Ostälbler schalteten nämlich einen Gang höher und machten mit vier, teilweise hauchdünnen, Erfolgen in Serie ihren doppelten Punktgewinn perfekt, was ihnen übrigens durch das 9:4 mit dem identischen Resultat wie in der Hinserie gelang.

Ersatzgeschwächte Dritte unterliegt Neu-Ulm 

TTC Witzighausen III - TSV Neu-Ulm I     4:9 

Krankheitsbedingt musste unsere dritte Mannschaft gegen Neu-Ulm auf mehrere Spieler verzichten, so dass es für einen Sieg oder zumindest ein Remis hätte für sie optimal laufen müssen. Da dies leider bei weitem nicht der Fall war, konnten die Gäste einen recht ungefährdeten Auswärtserfolg landen. In den Doppeln zum Auftakt der Partie konnte aus Sicht der Dritten nur das Duo Peter Schillinger / Thomas Probst sein Match positiv gestalten; man geriet also sofort ins Hintertreffen. Das sollte sich auch in den anschließenden Einzeln nicht zum Guten wenden. Hier hatten die Neu-Ulmer, die sich unter anderem in allen engen Entscheidungen durchsetzten, sogar ziemlich deutlich die Nase vorn, denn der TTC entschied in dieser Disziplin lediglich drei Spiele für sich. Zwei Punkte gingen dabei auf das Konto von Peter Schillinger, während Patrick Kuhn einmal erfolgreich war. Die klare 4:9-Niederlage, die für die Dritte zwar ärgerlich, aber kein Beinbruch ist, konnten sie damit jedoch natürlich nicht
abwenden.

TTC Reutti II – TTC Witzighausen IV  9:3
Mit nur fünf Mann an Bord hatte unsere Vierte in Reutti keine Chance. Walter Kohn gewann im Einzel und holte zusammen mit Richard Kuhn den einzigen Zähler in den Doppeln.  Ansonsten war nur noch Christian Bauhof ein Erfolgserlebnis gegönnt.

Staig auch für die Senioren kein gutes Pflaster 

SC Staig I - TTC Witzighausen I   4:0 

Nachdem bereits unsere Bezirksligamannschaft am vergangenen Wochenende in Staig keinen Fuß auf den Boden bekam, sollte es nun den Senioren in der Bezirksklasse ebenfalls nicht besser ergehen. Peter Schillinger, Bernd Wendrock und Erich Maier mühten sich zwar redlich und zeigten keine schlechte Leistung, mehr als drei Satzgewinne sprangen für sie am Ende jedoch nicht heraus. Bei den zugegebenermaßen deutlich favorisierten Gastgebern konnte Schillinger noch am meisten Paroli bieten, doch er vergab in seinem Einzel bei einem 1:2-Satzrückstand leider eine 10:7-Führung im vierten Durchgang und damit die gute Chance auf den Satzausgleich. So stand schon nach einer Stunde Spieldauer der klare 4:0-Erfolg der Staiger fest, die nun im direkten Aufeinandertreffen mit den SF Dornstadt den Meister ausspielen werden. Unsere Senioren dagegen hoffen im Duell mit der SpVgg. Obermarchtal auf einen positiven Saisonabschluss, der den dritten Rang hinter den beiden erwähnten Topteams bedeuten würde.

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I   - TSV Blaubeuren  3:6
Lukas Fenster und Marvin Sobott hielten den TTC bis zum 3:3 Zwischenstand im Spiel. Sie holten zusammen mit einem äußerst knappen 5-Satz-Sieg einen Punkt im Doppel und überzeugten mit je einem Einzelsieg. Dabei wies Lukas das Toptalent der Gäste mit 3:0 in die Schranken. Marvin zermürbte mit einem kontrollierten Spiel seinen Gegner in fünf Sätzen. Danach ging dann allerdings nicht mehr viel. Mit einem starken Schlussspurt sicherten sich die Gäste den Sieg. 

VfB Ulm III – TTC Witzighausen II   0:6
Marvin Sobott, Janik Hurst, Jonathan Beielstein und Louis Fenster hatten keine Mühe mit den noch unerfahrenen Ulmern und landeten einen klaren Sieg.

TTC Witzighausen III – SF Dornstadt III   2:6
Unsere Dritte mußte auf zwei Stammkräfte verzichten und am Ende klein beigeben. Jannik Jung überzeugte mit einem Doppelsieg gemeinsam mit Christian Rauchhaus und mit einem knappen Sieg im Einzel. Die noch jungen Ersatzspieler mußten dagegen Lehrgeld bezahlen.




09.02.2017

Dritte erreicht Viertelfinale im Kreispokal A

 

SF Rammingen I - TTC Witzighausen III 1:4

Recht deutlich setzte sich unser Trio Peter Schillinger, Bernd Wendrock und Michael Sachs im Pokal bei den SF Rammingen durch. Es gestattete den Gastgebern in dieser Auseinandersetzung lediglich den Ehrenpunkt; ausgerechnet der Ex-Ramminger Sachs war aus TTC-Sicht hierfür der Leidtragende. Er musste sich seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Karl-Heinz Steck trotz ansprechender Leistung in vier engen Sätzen knapp geschlagen geben. Da man jedoch alle anderen Partien für sich entscheiden konnte, fiel diese Niederlage nicht sonderlich schwer ins Gewicht. Schillinger und Wendrock agierten nämlich sowohl in ihren Einzeln als auch im Doppel recht souverän, denn sie mussten insgesamt nur einen einzigen Satzverlust hinnehmen. Erstgenannter durfte dabei im Einzel zwei Mal antreten, während Wendrock hier einen Sieg zum 4:1-Gesamterfolg, der gleichzeitig das Vordringen ins Pokalviertelfinale bedeutet, beisteuerte. Mal schauen, ob man sich dann für das sogenannte Final Four qualifizieren kann, welches Jahr für Jahr eines der Highlights zum Saisonabschluss darstellt.





06.02.2017


Zweite kommt in Staig unter die Räder
SC Staig III - TTC Witzighausen II    9:1

Leider schnell erzählt ist die Geschichte vom Gastspiel der zweiten Mannschaft beim SC Staig III, wo sie eine deprimierende 1:9-Niederlage einstecken musste. Es sollte an diesem Tag bei unserem Sextett einfach nicht viel zusammenlaufen und man war deshalb dieses Mal im Bezirksderby komplett chancenlos. Die einzige Ausbeute bei den starken Hausherren war ein Doppelsieg von Michael Karg und Peter Schillinger zu Beginn der Partie. In den nachfolgenden Einzeln gab es für den TTC dann überhaupt nichts mehr zu holen; lediglich zwei Mal kam man noch in den Entscheidungssatz, in dem die Staiger jedoch jeweils das bessere Stehvermögen hatten. So konnten Sie relativ bald ihren klaren Sieg feiern, der zwar überraschenderweise sehr hoch ausfiel, aber auch in dieser Deutlichkeit nicht unverdient war.

TSV Ludwigsfeld IV - TTC Witzighausen V   9:4
Die Partie war ausgeglichener als es das Ergebnis aussagt. Stefan Diebner und Alexander Hermann waren die fleißigsten Punktesammler des TTC. Sie gewannen gemeinsam im Doppel und holten je einen Einzelsieg. Unglückliche Niederlagen im Entscheidungssatz für Stefan Rämisch und Stefan Diebner verhinderten ein besseres Ergebnis für den TTC.

Erste Seniorenmannschaft wehrt sich in Dornstadt tapfer

SF Dornstadt I - TTC Witzighausen I      4:1

Eine beherzte Partie zeigte unser Seniorentrio, welches aus Peter Schillinger, Thomas Probst und Bernd Wendrock bestand, bei den favorisierten Dornstadtern. Zwar unterlag das Team scheinbar deutlich mit 1:4, aber es leistete dabei erheblich mehr Widerstand als das Ergebnis es aussagt. So zog Probst gleich zum Auftakt der Begegnung nach einem 2:1-Satzvorsprung noch denkbar knapp im Entscheidungsdurchgang den Kürzeren. Nachdem Schillinger durch einen klaren Sieg ausgeglichen hatte, startete Wendrock ebenfalls stark in sein Match. Danach legte sein Widersacher aber einen Zahn zu, ließ ihn nicht mehr zur Entfaltung kommen und ging schließlich doch als Gewinner vom Tisch. Keine Chance hatten anschließend allerdings Schillinger und Probst im Doppel, in dem sie sich ihren Kontrahenten deutlich in drei Sätzen beugen mussten. Schillinger enttäuschte nun auch in seinem zweiten Einzel keineswegs, doch leider konnte er in den Abschnitten zwei und vier jeweils hohe Führungen nicht nutzen, so dass er hier im Endeffekt mit 1:3 das Nachsehen hatte. Gleichzeitig war damit die Niederlage unserer Bezirksklassensenioren, die mit 4:1 aufgrund des Spielverlaufs etwas zu hoch ausfiel, besiegelt.

Souveräner Sieg für Senioren II

TTC Reutti I - TTC Witzighausen    0:4

Unsere zweite Seniorenmannschaft, die als klarer Favorit in die Begegnung gegangen war, ließ in Reutti erwartungsgemäß nichts anbrennen und überzeugte dort auf ganzer Linie. Sehr erfreulich war hier zudem das Comeback von Marc Löchner, der fast auf den Tag genau nach zwei Jahren wieder ein Spiel für den TTC bestritt. Er stand dabei den Stammspielern Peter Schillinger und Bernd Wendrock in nichts nach und gönnte wie die Beiden seinem Gegner im Einzel keinen Satzgewinn. Beim Zwischenstand von 3:0 traten im Doppel Letztere an den Tisch und sie machten durch eine konzentrierte Leistung mit einem ebenfalls ungefährdeten Erfolg den 4:0-Gesamtsieg unserer Senioren perfekt, mit dem sie sich nun in der Kreisliga auf dem zweiten Platz festgesetzt haben.

Jugend
Jungen U18
TSV Illertissen I - TTC Witzighausen I  6:3

Nach einem sehr guten Start mit zwei Doppelsiegen durch Lukas Fenster/Marvin Sobott und Jannis Mader/Peter Lehmann ging in den folgenden Einzel leider nicht mehr sehr viel. Lediglich Marvin Sobott, der sich in den letzten Wochen zunehmend in den Vordergrund spielt, gelang hier noch zählbares. 

TSV Bernstadt II - TTC Witzighausen III    6:2
Die beiden Punkte für den TTC holten Emil Milolts und Dominik Renz im Doppel und Max Dörfler im Einzel.

Jungen U12
TTC Witighausen - TSV Neu-Ulm      9:1
SG Nellingen II - TTC Witzighausen   2:8

Der dritte Sieg im dritten Spiel !  Max Dörfler, Shrey Pethkar, Maxi Edele und Dennis Moderzinski trumpften sowohl gegen Neu-Ulm als auch gegen Nellingen groß auf und eroberten damit die Tabellenspitze



30.01.2017

Zweite trotzt dem Tabellenführer Remis ab

TTC Witzighausen II - SF Dornstadt    8:8

Eine zwar insgeheim erhoffte, aber nicht unbedingt erwartete Punkteteilung, die allerdings wohl erst durch das krankheitsbedingte Fehlen von Johannes Fleck-Reichel auf Dornstadter Seite möglich wurde, erkämpfte sich unsere Zweite in der Begegnung gegen den unangefochtenen Spitzenreiter der Bezirksliga. Dabei konnte jeder Spieler unserer Mannschaft, die sich auch dadurch nicht beeindrucken ließ, dass sie zwischenzeitlich mit 3:7 ins Hintertreffen geriet, seinen Beitrag dazu leisten. Im vorderen Paarkreuz behielten Thomas Zele und Michael Karg genauso jeweils einmal die Oberhand wie Christian Zinger und Matthias Karg in der Mitte. Leichte Vorteile hatte der TTC im hinteren Paarkreuz. Hier war Peter Schillinger für unser Team doppelt erfolgreich, während Bernd Wendrock beim Stand von 7:7 sein zweites Einzel nach einem 0:2-Satzrückstand noch für sich entscheiden konnte. Den achten Zähler zum aus Sicht der Zweiten vielleicht etwas glücklichen Unentschieden - sie hatte bei sechs von neun Entscheidungen im finalen Durchgang das bessere Ende für sich - steuerte in den Eröffnungsdoppeln das Duo Thomas Zele / Michael Karg durch einen knappen 5-Satz-Sieg bei.

 
Dritte unterliegt im Lokalderby erneut deutlich

TTC Witzighausen III - TTC Senden-Höll I 4:9

Das nicht zu bezwingende überragende vordere Paarkreuz des Stadtrivalen war hauptverantwortlich dafür, dass unsere dritte Mannschaft am Ende der Begegnung wie in der Vorrunde relativ klar das Nachsehen hatte. Weder Peter Schillinger noch Thomas Probst gelang es hier, zumindest eine Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. In die Nähe eines Erfolgs kam lediglich Schillinger im Familienduell gegen seinen Bruder Robert, dem er in einem sehenswerten Match schließlich knapp in der Verlängerung des fünften Satzes unterlag. In allen anderen Mannschaftsteilen hielt der TTC aber gut mit den Gästen mit. Während man zu Beginn ein Doppel durch Schillinger / Probst siegreich gestaltete, sorgten in den Einzeln in der Mitte Bernd Wendrock und Patrick Kuhn sowie der unverwüstliche Oldie Walter Kohn im hinteren Paarkreuz für jeweils einen Spielgewinn. Wie bereits eingangs erwähnt, erwies sich die Überlegenheit der Höllemer an den Positionen eins und zwei mit vier Siegen jedoch als zu große Hypothek. So entführten sie am Freitagabend verdientermaßen mit ihrem 9:4-Erfolg beide Punkte aus der Dreifachturnhalle und festigten damit ihren zweiten Tabellenplatz.


TTC Witzighausen II - SG Nellingen    4:2

Vor allem dank eines überragenden Alfred Schwarz startete unser zweites Seniorenteam in der Kreisliga am Mittwochabend erfolgreich in die Rückrunde. Ebenso wie Peter Schillinger, der in seinen beiden Matches jeweils Schwerstarbeit verrichten musste, um seiner Favoritenrolle gerecht zu werden, konnte er zwei Spielgewinne zum Gesamtsieg gegen die Gäste aus Nellingen beitragen. In seinem zweiten Einzel beim Stand von 3:2 geriet er als klarer Außenseiter im Entscheidungssatz sogar zunächst mit 1:6 ins Hintertreffen, um dann doch noch mit 11:8 die Oberhand zu behalten und damit gleichzeitig dem TTC beide Zähler zu sichern. Walter Kohn, der das Trio vervollständigte, hatte sowohl im Einzel gegen den Spitzenspieler der Nellinger als auch im Doppel mit Schillinger in drei Sätzen das Nachsehen, wobei unser Duo dabei dort teilweise gute Chancen nicht nutzen konnte. Der Freude über den zwar erhofften, jedoch nicht unbedingt erwarteten, doppelten Punktgewinn tat dies bei unseren Akteuren aber natürlich keinen Abbruch.

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen II – TSV Weißenhorn   6:0
Gegen die noch sehr jungen und unerfahrenen Weißenhorner Jungs starteten Marvin Sobott, Janik Hurst, Louis Fenster und Jannik Jung mit einer überzeugenden Leistung in die Rückrunde. Es dürften in den nächsten Wochen aber noch schwierigere Aufgabe anstehen.

Jungen U12
TTC Witzighausen – TV Wiblingen  9:1
Nach einer sieglosen Vorrunde gelang unseren Jüngsten gleich zu Beginn der Rückrunde der erste Sieg. Maxi Edele, Max Dörfler, Shrey Pethkar und Robin Jung spielten groß auf setzten sich gleich mal an die Tabellenspitze.



23.01.2017

Gelungener Rückrundenauftakt für die Dritte

TSV Illertissen I - TTC Witzighausen III 3:9

Ein erfolgreicher Start in die zweite Saisonhälfte glückte unserer dritten Mannschaft mit dem Auswärtssieg in Illertissen. Dieser war jedoch um einiges mühevoller, als das deutliche Endergebnis es vermuten lässt. Bei einem ungünstigeren Verlauf der Begegnung hätte man nämlich durchaus zum Schluss mit leeren Händen dastehen können.
In den Eröffnungsdoppeln zu Beginn konnten lediglich Peter Schillinger / Patrick Kuhn den Tisch als Gewinner verlassen, während die beiden anderen TTC-Duos Thomas Probst / Bernd Wendrock und Jerome Fisher / Michael Sachs nichts ausrichten konnten. Mit einem 1:2-Rückstand ging es nun also in die erste Einzelrunde, die nach schwer umkämpften Partien den Weg für den Erfolg unseres Teams ebnen sollte. Sämtliche Duelle sowohl im vorderen als auch im mittleren Paarkreuz wurden dabei erst im fünften Satz entschieden, wobei die Dritte mehrfach mit Glücksgöttin Fortuna im Bunde war. Probst und Fisher rissen hier schon verloren geglaubte Spiele nach Abwehr zahlreicher Matchbälle noch aus dem Feuer; Letzterer sogar nach einem scheinbar aussichtslosen 5:10-Zwischenstand im finalen Durchgang. Schillinger und Wendrock mussten ebenfalls über die volle Distanz gehen; zumindest der letzte Abschnitt gestaltete sich bei ihren Siegen aber etwas weniger nervenaufreibend. Zur "Halbzeit" lag man dann mit 6:3 in Front, da Kuhn seinen Kontrahenten in vier Sätzen bezwang, Sachs im Gegensatz dazu klein beigeben musste. Schillinger, Probst und Wendrock hielten sich nun auch bei ihren jeweils zweiten Auftritten schadlos und sorgten mit den drei Matchgewinnen dafür, dass die Partie doch noch ein relativ schnelles Ende fand und unser Sextett durch den wahrlich viel zu hoch ausgefallenen 9:3-Sieg beide Punkte mit nach Hause nehmen durfte.

12.01.2017

TTC-Akteure bereits zu Jahresbeginn wieder bei Turnieren erfolgreich

 

Zur Vorbereitung auf die Rückrunde und um eventuell auch ein paar überflüssige Pfunde zu verlieren, nahmen einige unserer Spieler an den beiden Neujahrsturnieren des SC Berg sowie des FC Straß teil.

Beim Zweiermannschaftsturnier in Berg konnte sich Michael Maywald gemeinsam mit seinem Partner Jurij von Randow vom TSV Herrlingen im Wettbewerb der Herren B (TTR-Wert bis 1700) erfolgreich in Szene setzen. Unter den 20 spielstarken Duos, die an den Start gingen, belegten sie schließlich den hervorragenden zweiten Platz und mussten sich nur dem Team der TSG Lindau-Zech um Gerhard Herrmann und Uli Kunstmann im Endspiel mit 1:3 beugen. Davor überzeugten die Beiden mit tadellosen Leistungen in der Vorrunde, die sie mit drei Siegen ungeschlagen abschlossen, sowie mit deutlichen Erfolgen sowohl im Viertelfinale gegen Philipp Wurster / Jochen Baral von den TTF Neckartenzlingen als auch in der Vorschlussrunde gegen das Duo Salvatore Rendine / Claudius Hini (DJK Sport­bund Stuttgart).

Thomas Zele, der mit George Tunde Shoneye vom TSV Schwabhausen in der S/A-Klasse eine schlagkräftige Kombination bildete, schied dort nach dem ersten Platz in der Grup­pen­pha­se in der Runde der letzten Acht gegen die späteren Titelträger Nico Wenger / Luca Holub (TTF Altshausen / TTSF Hohberg) hauchdünn mit 2:3 aus; es wäre also bei einer günstigeren Auslosung eine Platzierung auf dem Siegertreppchen in der elitären Konkurrenz für ihn durchaus möglich gewe­sen.

In Straß war der TTC dann noch zahlreicher vertreten und konnte dabei einige Podestplätze erringen. Bei den Herren 2 für Akteure mit einem maximalen TTR-Wert von 1700 gelang Thomas Probst im Doppel an der Seite von Stefan Schmöger (SV Pfaffenhofen) der Einzug in das Halbfinale; dieses bedeutete dann jedoch aufgrund der Niederlage gegen die Paarung Emanuel Herbrich / Christian Aust vom Gastgeber FC Straß gleichzeitig Endstation. Im Ein­zel schied er in einer starken Gruppe aufgrund seines vierten Platzes bereits in der Vorrunde aus.

In der Konkurrenz der Herren 3, die für Spieler bis zu einem TTR-Wert von 1560 ausge­schrie­ben war, drang Bernd Wendrock erfreulicherweise bis ins Endspiel vor. Hier hatte er al­ler­dings gegen Lokalmatador Benjamin Müller leider knapp in der Verlängerung des Ent­schei­­dungs­satzes das Nachsehen und verpasste somit den Turniersieg lediglich um Haa­res­brei­te. Patrick Kuhn war in diesem Wettbewerb ebenfalls nicht mit Fortuna im Bunde. Im Vier­telfinale konnte er gegen den Ex-TTCler Tino Nalbant (jetzt TSF Ludwigsfeld) einen scheinbar komfortablen 7:1-Vorsprung im fünften Durch­gang nicht ins Ziel retten und unterlag unglücklicherweise noch mit 12:14. Im Doppel er­reich­te Wendrock zudem mit Jerome Fisher das Halbfinale, wo sich ihm ebenfalls Nalbant mit sei­nem Partner Dimitri Kotschetkov (TSV Neu-Ulm) als nicht über­wind­bare Hürde in den Weg stellte.



Bei den Senioren gingen vom TTC Ludwig Lehner (links) und Peter Schillinger (zweiter von rechts) an den Start und konn­ten hier komplett überzeugen. Gemeinsam waren sie im Doppel nicht zu bezwingen und sie sicher­ten sich mit insgesamt nur einem verlorenen Satz verdient den ersten Platz. Im Einzel drückten sie der Veranstaltung ebenso den Stempel auf. Problemlos erreichten unsere Spieler im Feld der 22 Teilnehmer das Halbfinale, wo sie im vereinsinternen Duell aufeinander­trafen, in dem sich dieses Mal Schillinger durchsetzen konnte. Durch diesen Erfolg beflügelt, behauptete er sich auch im nun folgenden Endspiel gegen Peter Hein (SG Schorndorf) in vier umkämpften Sätzen und durfte dadurch anschließend die entsprechende Siegertrophäe in Empfang nehmen.

 

 

 

 



17.12.2016
Marvin Sobott, Louis Fenster und Max Dörfler siegen bei der Vereinsmeisterschaft 2016

 

 

Marvin Sobott (links) TTC setzte sich bei den Vereinsmeisterschaften in der "Königsdisziplin" U18 A überraschend gegen die Konkurrenten aus ersten Mannschaft durch und wurde Vereinsmeister 2016 vor Lukas Fenster (Mitte) und Jannis Mader (rechts). Mitfavorit Robin Preuß mußte leider vorzeitig aus dem Wettbewerb aussteigen.


 

In der Konkurrenz U18 B gewann Louis Fenster vor Jonathan Beielstein und Daniel Schnitzler


 

 

Bei den Jungen U12 sicherte sich Max Dörfler den Titel vor Shrey Pethkar und Maxi Edele, der eine Woche zuvor den Wettbewerb der Minis gewann und sich so für die Konkurrenz der U12 qualifizierte.


 

 

Bei der Meisterfeier im Vereinsraum erhielten Sieger und Platzierte den verdienten Lohn für ihren Einsatz. 1. Vorsitzender Otto Simon überreichte die Urkunden und Pokale und bewirtete alle Teilnehmer, Gäste und Helfer, allen voran die die Organisatoren Patrick Kuhn, Christian Bauhof und Alexander Herrmann, in gewohnter Manier.


alle Fotos


12.12.2016

Ehrenvolle Niederlage für die Zweite im Bezirkspokal

TTC Witzighausen II - SSV Ulm 1846 I       1:4 

Gegen den haushohen Favoriten aus Ulm schied unsere zweite Pokalmannschaft zwar erwartungsgemäß aus, leistete dem Herbstmeister der Landesliga aber doch einigen Widerstand. Besonders Youngster Pirmin Bühler bestätigte wieder einmal seine äußerst positive Entwicklung der letzten Wochen. Er sorgte mit seinem Sieg gegen Laurin Sill, der in der gesamten Vorrunde lediglich ein einziges Mal das Nachsehen hatte, für den Ehrenpunkt des TTC in dieser Partie. Aber auch Michael Maywald und Peter Schillinger konnten teilweise sehr gut mit den Gästen mithalten; Schillinger gelangen dabei immerhin sogar noch zwei Satzgewinne. Trotzdem war der Einzug der Ulmer in das Pokalviertelfinale natürlich zu keinem Zeitpunkt wirklich gefährdet. Unser Trio konnte dennoch aufgrund seiner starken Vorstellung die Halle nach der 1:4-Niederlage erhobenen Hauptes verlassen.

05.12.2016

Auswärtssieg für den TTC

TSG Leutkirch – TTC Witzighausen I      4:9
Im Mittelfeldduell der Landesliga gastierte unsere Erste am Samstag bei der nur um einen Punkt schlechter platzierten TSG Leutkirch. Mit drei Doppelsiegen verschaffte man sich gleich zu Beginn eine gute Ausgangslage. Entsprechend selbstbewusst trat der TTC in der Folge dann auch auf. Dies galt besonders für die die ersten beiden Paarkreuze, die jeweils mit 3:1 an unsere Mannschaft gingen. Robin Sachs behielt vorne mit zwei überzeugenden Auftritten eine weiße Weste, Steffen Tospann agierte ausgeglichen. In der Mitte das gleiche Bild. Hier ging Michael Maywald zweimal als Sieger von der Platte, Andreas Jehle gewann im ersten Durchgang, zog bei seinem zweiten Auftritt aber knapp den kürzeren. Die Nullnumer am hinteren Paakreuz, wo weder Ludwig Lehner noch Pirmin Bühler zählbares gelang, war so zu verschmerzen. Mit dem Erfolg vom Wochenende überwintert der TTC mit zwei Punkten Rückstand in Schlagdistanz auf die beiden führenden Ulm und Aulendorf. Man darf sich auf eine spannende Rückrunde freuen.


Ärgerliche Niederlage für die Dritte im letzten Vorrundenspiel

TSV Weißenhorn I - TTC Witzighausen III       9:7

Leider nur mit fünf Mann konnte unsere Dritte am Samstag in Weißenhorn antreten, wobei sie sich sehr teuer verkaufte und recht unglücklich beide Punkte liegen ließ. Im Endeffekt verlor sie die Begegnung nur gegen zwei Akteure des Gastgebers, denn dessen starkes vorderes Paarkreuz war an diesem Tag von unseren Spielern nicht zu bezwingen. Dabei zeigten Peter Schillinger und Thomas Probst dennoch gute Leistungen; etwas Zählbares war ihnen jedoch nicht vergönnt. Besonders tragisch war die Niederlage von Schillinger in seinem ersten Match, da er bei einer 2:1-Satzführung die folgenden Durchgänge mit 14:16 und 13:15 abgeben musste. So sorgten die Hausherren hier mit vier gewonnenen Einzeln sowie zwei gemeinsamen Doppelerfolgen für ihre alle sechs tatsächlich erspielten Punkte, zu denen sich noch die drei kampflosen gesellten. Mit der Maximalausbeute von sechs Siegen glänzte der TTC im Gegensatz dazu auf den Positionen drei bis fünf. Bernd Wendrock, Jerome Fisher und Patrick Kuhn verließen den Tisch jeweils beide Male als Gewinner und hielten dadurch unser Team nach einem Doppelerfolg von Schillinger / Fisher zu Beginn der Partie bis zum Schluss im Rennen. Beim Stand von 7:8 hatte man also noch die Chance auf ein Unentschieden. Doch es sollte nicht sein. Im Spiel der beiden Spitzenduos mussten sich Schillinger / Fisher ihren Kontrahenten dann in vier Sätzen beugen. So trat man die Heimreise mit der Gewissheit, ein gutes Spiel abgeliefert zu haben, aber ohne Punkte an. Mit 12:6 Punkten schließt die Dritte die Vorrunde trotzdem auf einem sehr erfreulichen dritten Rang ab.

28.11.2016

Zweite schrammt beim Tabellenführer knapp am Unentschieden vorbei

SF Dornstadt I - TTC Witzighausen II 9:7

Die eklatante Doppelschwäche sowie die Vorteile des Gastgebers im Spitzenpaarkreuz verhinderten einen möglichen Punktgewinn der Zweiten im Bezirksduell bei den SF Dornstadt. Da der TTC in den Eröffnungsdoppeln eine komplette Nullnummer zu verzeichnen hatte, geriet unser Team beim Favoriten sofort mit 0:3 in Rückstand. Durch Siege von Michael Maywald vorne und Christian Zinger in der Mitte gestaltete man das Geschehen in diesen beiden Paarkreuzen im Anschluss daran ausgeglichen, so dass der Vorsprung der Hausherren zumindest nicht weiter anwuchs. An den Positionen fünf und sechs behielten nun Peter Schillinger sowie Pirmin Bühler jeweils im Entscheidungssatz das bessere Ende für sich und so blieb man zur "Halbzeit" mit 4:5 noch in Reichweite. Im zweiten Einzeldurchgang schlugen die Dornstadter ihrerseits jedoch postwendend im vorderen Paarkreuz doppelt zurück, wobei Maywald sein Spiel leider nach dem ersten Satz aufgeben musste. Erneuten Erfolgen von Zinger, Schillinger und Bühler war es aber zu verdanken, dass man beim Stand von 7:8 im Schlussdoppel noch die Chance auf ein Unentschieden erhielt. Obwohl das Duo Zinger / Matthias Karg dabei hervorragend agierte, sollte es hierzu nicht mehr reichen. Nach vier spannenden Sätzen, die mit zahlreichen atemberaubenden Ballwechseln gespickt waren, mussten die Beiden dennoch eine Niederlage einstecken. Damit stand gleichzeitig der 9:7-Sieg der Gastgeber fest und sie behielten ihre blütenweiße Weste. Bei fünf Zählern Vorsprung auf ihren hartnäckigsten Verfolger aus Burgberg können sie wohl schon jetzt für die Landesliga planen.

Kreispokal A: Dritte zieht in die nächste Runde ein 
TTC Witzighausen III - TSF Ludwigsfeld II            4:2
Mehr Mühe als erwartet hatte unser Trio im Kreispokal A mit den Gästen aus Ludwigsfeld. Dabei sah es anfangs auch nach einer klaren Angelegenheit aus, da Peter Schillinger und Pirmin Bühler nichts anbrennen ließen und sich in ihren Einzeln jeweils in drei Sätzen behaupteten. Bernd Wendrock machte es anschließend spannender, leider zudem nicht mit dem gewünschten Ergebnis. Er musste sich am Ende seinem Widersacher knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben, so dass die Ludwigsfelder auf 1:2 verkürzten. Das nun folgende Doppel ging ebenfalls an die Gäste; Schillinger und Bühler zogen hier etwas überraschend mit 2:3 den Kürzeren. Beim Gesamtstand von 2:2 musste also die zweite Einzelrunde die Entscheidung bringen, in der unsere Akteure wieder voll überzeugen konnten. Zunächst brachte Schillinger mit seinem zweiten Spielgewinn die Dritte erneut in Führung, ehe Wendrock gegen seinen Kontrahenten in vier engen Sätzen die Oberhand behielt und damit den Einzug unseres Teams in das Achtelfinale perfekt machte.

Jungen U18
SV Aufheim II -TTC Witzighausen II      1:6
Mit einem deutlichen Sieg im Lokalderby bleiben unser Jungen U18 Tabelleführer  Neu-Ulm auf den Fersen. Man gönnte den Gastgebern lediglich einen Sieg in den Doppeln. In den Einzeln ließ man nichts mehr zu. Marvin Sobott punktete zweimal. Janik Hurst, Louis Fenster und Jannik Jung mußten nur je einmal antreten und gingen dabei jeweils als Sieger von der Platte.

SC Vöhringen IV - TTC Witzighausen III                 2:6
Unsere U18 III legte mit zwei Siegen in den Doppeln den Grundstein zum Erfolg.
In den Einzeln erwies sich lediglich die Nummer eins der Vöhringer als unüberwindbares Hindernis. Ansonsten hatten unsere Jungs die Nase vorn. Mit je einem Sieg zeigten Christian Rauchhaus, Jannik Jung, Emil Minolts und Daniel Schnitzler eine gute Mannschaftsleistung.

Jungen U12
TTC Senden Höll - TTC Witzighausen  7:3

Unsere noch sehr unerfahrenen Jungen U12 müssen weiterhin Lehrgeld bezahlen. Max Dörfler mit zwei Siegen und Shrey Pethkar mit einem Erfolgserlebnis holten die Punkte für den TTC.


21.11.2016
TTC lässt Federn
TTC Witzighausen I - SF Schwendi     4:9

Gegen Schwendi kassierte unsere Erste eine überraschende Niederlage.  Nach einer Nullnummer in den Doppeln  war die Partie so gut wie entschieden. Auf eine Wende in den Einzeln wartete man vergebens. Mit Siegen von Robin Sachs, Steffen Tospann und Michael Maiwald konnte man den ersten Durchgang zwar noch ausgeglichen gestalten., danach gelang dann  auch in den Einzeln nicht mehr allzu viel. Lediglich Tospann gelang mit seinem zweiten Erfolg nochmal zählbares.

Herren II bezwingen Herrlingen
TTC Witzighausen II - TSV Herrlingen II                 9:5
Im Duell zweier Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte war unser Team das etwas glücklichere und konnte deshalb am Ende einen 9:5-Heimsieg feiern. Zu Beginn hätte jedoch nicht viel gefehlt und man wäre aus den Eröffnungsdoppeln mit einem 0:3-Rückstand hervorgegangen. Michael Karg / Peter Schillinger setzen sich aber, nachdem sie im Entscheidungssatz zunächst mit 2:5 ins Hintertreffen geraten waren, noch hauchdünn mit 11:9 durch und verhinderten somit den totalen Fehlstart. Ausschlaggebend für den TTC-Sieg im Bezirksderby war im Endeffekt die fast optimale Ausbeute im vorderen und mittleren Paarkreuz. Hier konnten durch Michael Karg (2 Spielgewinne), Christian Zinger (1), Matthias Karg (2) sowie Peter Schillinger (2) sieben von acht Einzeln gewonnen werden. Beim Stand von 8:5 platzte nun endlich auch der Knoten bei Bernd Wendrock. Mit seinem ersten Saisonsieg in der Bezirksliga brachte er gleichzeitig den Gesamtsieg der Zweiten unter Dach und Fach.

Herren III setzen sich gegen Langenau klar durch
TTC Witzighausen III - TSV Langenau II                9:3
Sehr gut lief es für unsere Dritte gegen die zweite Mannschaft des TSV Langenau. Da sie zwei richtungsweisende Begegnungen jeweils knapp in fünf Sätzen für sich entscheiden konnte, war der Weg für den doppelten Punktgewinn schon früh geebnet. Zunächst musste allerdings das Spitzenduo Peter Schillinger / Pirmin Bühler sein ganzes Können aufbieten, um in seinem Match im finalen Durchgang noch die Oberhand zu behalten. Durch einen weiteren Doppelsieg von Thomas Probst / Patrick Kuhn lag man trotz der Niederlage von Alfred Schwarz / Christian Bauhof nach dieser Disziplin mit 2:1 in Front. In den nachfolgenden Einzeln dominierte unser Team das Geschehen an den Positionen eins bis drei. Schillinger, Bühler sowie Probst ließen hier die Gäste überhaupt nicht zur Entfaltung kommen und gewannen sämtliche ihrer insgesamt sechs Spiele. Für den neunten Zähler beim deutlichen Heimsieg war Kuhn verantwortlich, der seinen Widersacher im Entscheidungsdurchgang niederrang. Erwähnenswert ist in dieser Partie auch das Match von Schwarz, denn in diesem fühlte man sich in alte Tischtenniszeiten, in denen man für einen Satzgewinn noch 21 Punkte benötigte, zurückversetzt. Im ersten Abschnitt, der scheinbar kein Ende nehmen wollte, hatte er schließlich mit sage und schreibe 21:23 (!) das Nachsehen. Ein wahrhaft äußerst seltenes Ergebnis seit der Einführung der neuen Zählweise bis elf!

TTC Witzighausen IV – TTC Reutti II       9:6
Obwohl die Reuttier nur mit fünf Mann antraten und damit drei Punkte kampflos abgeben mußten, wurde die Partie zu einer spannenden Angelegenheit. Für die sechs tatsächlich erspielten Punkte sorgten im Doppel Thalhofer/Kuhn und Kohn/Deil. In den Einzeln überzeugte Walter Kohn mit zwei Siegen. Roland Thalhofer und Otto Deil gingen je einmal als Sieger von der Platte.


Senioren
TSV Seißen I - TTC Witzighausen  I     1:4

Mit dem deutlichen 4:1-Erfolg in Seißen steht nun erfreulicherweise schon vorzeitig fest, dass die erste Seniorenmannschaft auch in der Rückrunde wieder in der Bezirksklasse antreten darf. Unser Trio Ludwig Lehner, Peter Schillinger und Bernd Wendrock zeigte am Dienstagabend durchwegs gute Leistungen und entführte deshalb völlig verdient beide Punkte von der Alb. Lehner und Schillinger sorgten dabei durch ihre jeweiligen Drei-Satz-Siege für einen optimalen Auftakt. Mit dieser 2:0-Führung im Rücken ging danach Wendrock an den Tisch und hätte den Vorsprung beinahe noch ausbauen können. Nach fünf umkämpften Durchgängen musste er sich dann aber doch seinem starken Kontrahenten beugen. Das nun folgende Doppel, welches er gemeinsam mit Schillinger für unser Team bestritt, sollte jetzt eine kleine Vorentscheidung bringen. Das TTC-Duo ließ hier nämlich nichts anbrennen und wies seine gewiss nicht schlechten Widersacher in drei Sätzen in die Schranken. Lehner war es beim Spielstand von 3:1 schließlich vorbehalten, mit seinem zweiten Einzelerfolg den Gesamtsieg sicherzustellen. Somit dient das letzte Vorrundenspiel am kommenden Mittwoch in Obermarchtal für den TTC lediglich noch zu rein statistischen Zwecken, denn ein Abstieg in die Kreisliga ist durch den doppelten Punktgewinn nicht mehr möglich.


SF
Dornstadt II - TTC Witzighausen II       0:4
Gegen die bei weitem nicht mit ihrer stärksten Mannschaft angetretenen Gastgeber hatten unsere Senioren in der Kreisklasse A leichtes Spiel. Den durch diesen Umstand etwas überforderten Hausherren war dabei gegen unser Team, welches aus Peter Schillinger, Thomas Probst und Bernd Wendrock bestand, nicht einmal ein Satzgewinn vergönnt. Jeder der drei Genannten im Einzel sowie Schillinger / Probst im Doppel sorgten in der Partie am Freitagabend in Dornstadt für die TTC-Erfolge zum 4:0-Gesamtsieg. Somit beendet die Zweite die Vorrunde als ungeschlagener Meister und darf bereits in der Rückrunde in der Kreisliga starten.

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I – TSV Illertissen        6:2

Mit zwei Doppelsiegen legte unsere U18 I den Grundstein zum Erfolg. In den Einzel behielt Jannis Mader mit zwei überzeugenden Siegen eine weiße Weste. Robin Preuß und Lukas Fenster gewannen je einmal.

TTC Witzighausen II – TSF Ludwigsfeld II             6:4
Im Verfolgerduell  um Platz zwei kam unsere U18 II schwer aus den Startlöchern. In den Doppeln geriet man 0:2 in Rückstand und mußte sich in der Folge heran kämpfen. Der Kampf wurde am Ende belohnt. Dabei taten sich besonders Marvin Sobott und Jannik Jung hervor. Beide blieben mit je zwei Siegen ungeschlagen. Janik Hurst und Jonathan Beielstein gewannen je einmal zum letztlich verdienten Gesamtsieg.

TTC Witzighausen III – TSV Weißenhorn  5:5
Daniel Schnitzler rettete im letzten Spiel den Punkt für den TTC. Er wurde damit zum überragenden Spieler. Er war bereits in seinem ersten Einzel erfolgreich und siegte  mit Christian Rauchhaus im Doppel. Weitere Siege gelangen dem Doppel Emil Minolts/ Max Dörfler und Christian Rauchhaus im Einzel.

Jungen U12
TV Wiblingen – TTC Witzighausen  6:4

Shrey Pethkar war mit drei Siegen der überragende Spieler unserer U12. Max Dörfler gelang ein Sieg und zog bei seinen zwei weiteren Auftritten nur knapp den kürzeren.




Herbe Derby-Niederlage für die Dritte

 

TTC Senden-Höll I - TTC Witzighausen III     9:4

 

Recht deutlich mit 9:4 musste sich unsere dritte Mannschaft im Sendener Lokalderby geschlagen geben. Die Gastgeber aus Senden-Höll, die freundlicherweise einer Verlegung des Spiels zugestimmt hatten, waren an diesem Tag einfach das bessere Team. Gleich zum Auftakt versetzten sie der Dritten einen kleinen Schock, in dem sie mit dem Sieg gegen das bis dato unbezwungene Spitzendoppel Peter Schillinger / Pirmin Bühler für eine Überraschung sorgten. Da das Duo Bernd Wendrock / Michael Sachs ebenfalls auf verlorenem Posten stand, geriet man trotz des Erfolgs von Jerome Fisher / Patrick Kuhn sofort mit 1:2 ins Hintertreffen. Dieser knappe Rückstand hatte auch nach dem Ende der ersten Einzelrunde noch Bestand, da in allen Paarkreuzen die Punkte geteilt wurden. Sowohl Peter Schillinger im Familienduell gegen seinen Bruder Robert als auch Fisher und Sachs zogen jeweils den Kürzeren; Bühler, Wendrock und Kuhn waren mit ihren Spielgewinnen dafür verantwortlich, dass man zu diesem Zeitpunkt noch in Schlagdistanz zu den Hausherren blieb. Im zweiten Durchgang sollte der Dritten jedoch kein Erfolg mehr gelingen, obwohl man sich weiterhin heftig zur Wehr setzte. Drei der jetzt folgenden vier Partien wurden nämlich erst im fünften Satz entschieden, wobei unser Team leider stets das Nachsehen hatte. Äußerst sehenswert war dabei das Match des erneut groß aufspielenden Youngsters Bühler. In einem hochklassigen Duell fehlte ihm nicht viel, um auch hier das bessere Ende für sich zu haben. Somit stand nach drei Stunden Spieldauer die klare Niederlage unseres Sextetts, das  keineswegs enttäuschte, gegen die starken Höllemer fest. ,Die  werden sich wohl mit dem TSV Holzheim um den Meistertitel in der Kreisliga streiten.

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I - TSV Pfuhl    2:6
SC Vöhringen II  -  TTC Witzighausen I      5:5

Gegen den Tabellenzweiten Pfuhl war unser U18 ziemlich chancenlos. Robin Preuß gewann mit Lukas Fenster im Doppel und holte den "Ehrenpunkt" in den Einzeln.
Wesentlich spannender verlief das Mittelfeldduell gegen Vöhringen. Nach 0:2 in den Doppeln kämpfte sich der TTC in den Einzeln  Spiel für Spiel heran. Lukas Fenster ragte dabei mit zwei Siegen heraus. Robin Preuß, Jannis Mader und Peter Lehmann trugen mit je einem Pluspunkt das ihrige zum Unentschieden bei.  

TSV Weißenhorn - TTC Witzighausen II   1:6
Fenster/Rauchhaus und Sobott/Jung sorgten in den Doppeln für die 2:0 Führung. Ähnlich dominant waren unsre Jungs in den Einzeln. Marvin Sobott durfte hier als einziger zweimal antreten und überzeugte dabei mit zwei deutlichen Siegen. Louis Fenster, Christian Rauchhaus und Jannik Jung hielten sich ebenfalls schadlos und holten die weiteren Zähler zum Gesamtsieg.

TSV Neu-Ulm I - TTC Witzighausen III          6:1
TSF Ludwigsfeld II - TTC Witzighausen III   6:0   
Unser jüngste und noch sehr unerfahrene U18 Mannschaft muß weiterhin Lehrgeld zahlen. Das liegt wohl auch daran, dass man der laufenden Saison noch nie in stärkster Besetzung antreten konnte. Daniel Schnitzler gelang am Wochenende der einzige Sieg.





7.11.2016

TTC macht es spannend
TTC Witzighausen I - SV Rissegg I       9:7
Der TTC konnte die überraschend enge Partie erst im letzten Match für sich entscheiden. Nach ihrem 3:0 Sieg zu Beginn wahrten Steffen Tospann und Andreas auch im Schlussdoppel ihre makellose Bilanz von nunmehr 7:0 und sicherten die beiden Punkte zum Gesamsieg.
Dazwischen lag eine abwechslungsreiche Partie. Nach  2:1 Führung in den Doppeln  hielt man in den folgenden Einzeln den knappen Vorsprung bis zum 5:4 Halbzeitstand. Bis dahin setzte es vorne eine Nullnummer, in der Mitte dominierten Tospann und Jehle und hinten holte Pirmin Bühler einen Punkt zum 5:4 Halbzeitstand. In diesem Stil ging es auch im zweiten Durchgang weiter. Sieg und Niederlage wechselten sich in schöner Regelmäßigkeit ab. Florian Kuball gewann im Spitzenpaarkreuz, Andreas Jehle und Pirmin Bühler hielten sich auch bei ihren zweiten Auftritten schadlos erhöhten auf 8:7. Den Rest besorgte das Schlussdoppel.

Zweite mit Remis in Blaustein

TSV Blaustein I - TTC Witzighausen II 8:8

Lediglich zu einem mageren Unentschieden reichte es für die Zweite bei den mit doppeltem Ersatz angetretenen Blausteinern. Und selbst darüber mußte man nach einem misslungenen Start noch froh sein.  Während die Hausherren in den Doppeln sowie im vorderen Paarkreuz jeweils drei Siege erringen konnten, lagen die Vorteile des TTC in der Mitte und im hinteren Paarkreuz. Hier dominierte unser Team bei nur zwei Niederlagen mit insgesamt sechs Erfolgen. Zu Beginn der Partie lief bei der zweiten Mannschaft nicht viel zusammen und so lag sie schnell mit 1:5 in Rückstand. Das Duo Michael Maywald / Pirmin Bühler sorgte nach Abwehr eines Matchballs für den bis dahin einzigen Spielgewinn. Danach kam das Team langsam in die Gänge, dennoch sah es beim Stand von 4:7 nicht rosig aus. Vier Erfolge am Stück brachten den TTC jedoch sogar noch mit 8:7 in Front; der anvisierte Auswärtssieg sollte aber nicht mehr gelingen. Im Schlussdoppel waren die Gastgeber den berühmten Tick besser und sicherten sich dadurch verdientermaßen die aufgrund ihrer Aufstellung gewiss etwas überraschende Punkteteilung. Auf Seiten des TTC waren im Einzel Christian Zinger und Peter Schillinger nicht zu bezwingen und trugen zusammen vier Zähler zum Remis bei; Michael und Matthias Karg sowie Pirmin Bühler gestalteten je ein Match siegreich.

Roland Thalhofer überragt.
SC Vöhringen II - TTC Witzighausen IV    9:3

Nach einer Nullnummer in den Doppeln lief auch in den Einzeln nicht sehr viel. Lediglich Roland Thalhofer und Walter Kohn konnten hier überzeugen. Thalhofer glänzte mit zwei Siegen am Spitzenpaarkreuz. Kohn durfte nur einmal antreten und gewann deutlich mit 3:1 Sätzen.

SV Göttingen II - TTC Witzighausen V           9:6
TTC Witzighausen V - TTC Setzingen III       8:8

Unsere Fünfte machte es am bei ihren beiden Auftritten am Wochenende spannend.
Am Samstag in Göttingen erwischte man mit zwei Doppelsiegen zwar eien guten Start. In den Einzeln mußte man aber den Gastgebern den Vortritt lassen. Siege von Stefan Diebner, Stefan Rämisch, Tim Bornhöft und Sebastian Hermann reichten nicht ganz für einen Punktgewinn.
Besser machte man es dann am Sonntagmorgen gegen Setzingen. In den Doppeln lief es noch besser als gegen Göttingen; alle drei Begegnungen konnte man für sich entscheiden. In den Einzeln waren zwar die Gäste leicht im Vorteil, trotzdem reichte es dann am Ende für einen Punktgewinn. Alexander Hermann spielte stark auf und blieb mit zwei Einzelsiegen ungeschlagen. Für weitere Siege sorgten Stefan Diebner, Tim Bornhöft  und Sebastian Hermann.

31.10.2016

Remis im Verfolgerduell
SSV Ulm 1846 I - TTC Witzighausen I   8:8

In der Landesliga war amWochenende unsere Erste als Tabelenzweiter  beim Drittplatzierten SSV Ulm zu Gast. Es wurde die erwartet enge Partie. Der TTC kam mit zwei Doppelsiegen durch Sachs/Bühler und Tospann/Jehle gut aus den Startlöchern und punktete zur 2:1 Führung.  In den Einzeln neutralisierten sich beide Mannschaften. Die Gastgeber dominierten mit vier Siegen das vordere Paarkreuz. In der Mitte ließen Andreas Jehle und SteffenTospann den Ulmern keinen Stich. Dank Pirmin Bühler konnte  man das hintere Paarkreuz ausgeglichen gestalten. Der erst  18-jährige Neuzugang des TTC rang zuerst in fünf Sätzten den Routinier der Ulmer, Josef Schlopath, nieder und sorgte im letzten Einzel mit einem deutlichen 3-Satz-Sieg für die 8:7 Führung. Im entscheidenden Schlussdoppel hatten dann die Ulmer mit ihrem starken Duo Elseberg/Sill wieder die Nase vorn und man trennte sich mit einem gerechten unentschieden.

Favoritensieg für die Zweite gegen Lehr

TTC Witzighausen II - SC Lehr I       9:3

Einen letztendlich klaren Erfolg feierte unsere Zweite im Bezirksderby gegen das aktuelle Tabellenschlusslicht aus Lehr. Im Gegensatz zur Vorwoche glückte ihr der Start in die Begegnung trotz der Niederlage des Duos Michael Karg / Peter Schillinger, da man durch die beiden Spielgewinne der Doppel Christian Zinger / Matthias Karg sowie Thomas Probst / Jerome Fisher gleich mit 2:1 in Führung ging. Zwar konnten die Gäste postwendend ausgleichen, vier aufeinanderfolgende Siege von Christian Zinger, Matthias Karg, Peter Schillinger und Thomas Probst brachten den TTC aber mit 6:2 in Front. Probst stellte dabei wieder einmal seine Kämpferqualitäten unter Beweis. Er ließ sich auch von einem 0:2-Satzrückstand nicht beeindrucken und bezwang seinen Widersacher noch mit 14:12 im entscheidenden fünften Durchgang. Die Gäste verkürzten anschließend auf 3:6 aus ihrer Sicht, danach war jedoch erneut die Zweite am Zug und nicht mehr aufzuhalten. Michael Karg, Zinger und Matthias Karg verließen den Tisch jeweils als Sieger und damit war dem Team der angepeilte doppelte Punktgewinn nicht mehr zu nehmen.

Senioren II mit zweitem Erfolg

TTC Witzighausen II – SSG Ulm 1999  I          4:1

Gegen die Gäste von der SSG Ulm setzte sich unsere zweite Seniorenmannschaft wie auch schon gegen den TV Wiblingen recht problemlos mit 4:1 durch. Mit von der Partie war hier erfreulicherweise Dieter Schuler, der nach längerer Pause wieder zum Schläger greifen konnte und dabei in seinem Einzel nach fünf Sätzen nur knapp das Nachsehen hatte. Peter Schillinger und Bernd Wendrock stellten für ihre Kontrahenten aber unüberwindbare Hürden dar. Sie gewannen souverän alle ihre Einzel sowie ihr gemeinsames Doppel ohne Satzverlust. Während Schillinger zweimal antreten durfte, gelang Wendrock in seinem einzigen Spiel das Kunststück, im zweiten Durchgang einen 0:8-Rückstand noch zu egalisieren und ihn schließlich mit 13:11 für sich zu entscheiden. Durch diesen Sieg ist die Zweite mit 4:0 Punkten jetzt Spitzenreiter der Kreisklasse A und darf sich berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die Kreisliga machen. Allerdings muss man hierzu noch gegen den ärgsten Widersacher, die SF Dornstadt II, erfolgreich bestehen.


24.10.2016


Ausgeglichene Wochenendbilanz für den TTC

Mit einer ausgeglichenen Bilanz absolvierte der TTC den Doppelspieltag vom Wochenende. In Anbetracht der akuten Personalprobleme muss man damit zufrieden sein.

TTC Witzighausen I - SG Aulendorf I        3:9
Am Samstag hatte man gegen den ungeschlagenen Tabellenführer  nicht viel zu bestellen. Die Gäste dominierten in allen Disziplinen. Die Doppel entschieden sie mit 2:1 für sich.  Jehle/Tospann holten hier den einzigen Zähler für den TTC. Auch in den Einzeln hatten die die Aulendorfer klar die Nase vorn.  Am vorderen Paarkreuz setzte es für den TTC gegen die bärenstarken Spitzenakteure der Gäste eine Nullnummer. Im mittleren und hinteren Paarkreuz konnte man durch Andreas Jehle und Ludwig Lehner je einmal punkten.
 

SV Ettenkirch I - TTC Witzighausen I      5:9
Bei ihrem zweiten Auftritt am Wochenende zeigte sich unsere Erste gut erholt von der samstäglichen Niederlage gegen Aulendorf. Man hatte in der Begegnung beim SV Ettenkirch allerdings auch das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite, da man in allen Partien über die volle Distanz von fünf Sätzen erfolgreich bestehen konnte. Zwei Doppelsiege zum Auftakt durch Robin Sachs / Andreas Jehle und Ludwig Lehner / Peter Schillinger sorgten zunächst für eine 2:1-Führung. Diesen knappen Vorsprung baute die Erste bis zum Ende des ersten Einzeldurchgangs auf 6:3 aus. Niederlagen von Robin Sachs und Florian Kuball im Spitzenpaarkreuz standen Spielgewinne in der Mitte von Andreas Jehle und Michael Maywald sowie im hinteren Paarkreuz von Ludwig Lehner und Peter Schillinger gegenüber. In der zweiten Einzelrunde gab es dann zunächst Punkteteilungen. Robin Sachs vorne und erneut Andreas Jehle in der Mitte setzten sich jeweils mit 11:9 im Entscheidungssatz durch und sicherten dem TTC die Zähler sieben und acht. Ludwig Lehner machte nun mit seinem Sieg in drei engen Durchgängen den 9:5-Erfolg unseres Teams perfekt, womit das spielreiche Wochenende für unser Landesliga-Sextett einen versöhnlichen Abschluss fand.

Zweite kehrt ohne Punkte von der Ostalb heim
TSG Hofherrnweiler I - TTC Witzighausen II        9:4

Nichts wurde es mit dem erhofften Erfolg für die Zweite bei ihrem Gastspiel bei der TSG Hofherrnweiler. Knackpunkt der Partie waren beim Spielstand von 3:4 aus Sicht des TTC die zwei denkbar knappen und unglücklichen Niederlagen von Pirmin Bühler und Bernd Wendrock im hinteren Paarkreuz. Zur besonders tragischen Figur entwickelte sich hier Bühler. Trotz Übelkeit kämpfte er verbissen und aufopferungsvoll bis zum letzten Ballwechsel, um dann schließlich hauchdünn mit 13:15 im Entscheidungssatz den Kürzeren zu ziehen. Neben einem Doppelerfolg von Michael Karg / Peter Schillinger konnten im Einzel lediglich die Karg-Brüder Michael und Matthias sowie Schillinger jeweils ein Match für den TTC siegreich gestalten. So musste man am Ende den Gastgebern zu deren klarem 9:4-Erfolg gratulieren.

Dritte siegt auch gegen Straß
TTC Witzighausen III - FC Straß II   9:3

Nach etwas Sand im Getriebe zu Beginn der Begegnung konnte sich die Dritte noch deutlich gegen die Gäste aus Straß behaupten. Bis zum Spielstand von 3:3 sah es jedoch nach einer engen Angelegenheit aus. Man entschied durch Peter Schillinger / Pirmin Bühler nur eins der drei Eröffnungsdoppel für sich und nach den Einzelsiegen der Beiden musste sich Thomas Probst seinem Widersacher in fünf Sätzen beugen. Danach lief es aber plötzlich rund bei unserem Team. Michael Sachs, Patrick Kuhn, Wolfgang Husack, Peter Schillinger, Pirmin Bühler sowie Thomas Probst dominierten bei insgesamt lediglich zwei Satzverlusten alle jetzt folgenden Matches. Diese Erfolgsserie führte dann doch relativ schnell zum 9:3-Sieg der Dritten, die damit zwei weitere Punkte auf der Habenseite verbuchen konnte.

Vierte schwächelt nach starkem Beginn
TSG Oberkirchberg II - TTC Witzighausen IV   8:8

Mit drei Doppelsiegen startete  man erfolgversprechend in das Match. Danach, in den Einzeln, tat man sich dann allerdings schon wesentlich schwerer. Am Ende langte es dann gerade noch zu einem Teilerfolg. Lediglich Walter Kohn und Christian Bauhof konnten voll überzeugen. Sie holten im mittleren Paarkreuz mit vier Einzelsiegen die maximale Punktzahl. Martin Hilgartner punktete einmal am Spitzenpaarkreuz.

Erster Sieg für die Fünfte
TTC Witzighausen V - TTC Senden Höll     9:2

Mit einem klaren Erfolg im Lokalderby sicherte sich unsere Fünfte den ersten Saisonsieg. Nach langer Verletzungspause konnte erstmals wieder Spitzenmann Stefan Diebner mitwirken, der mit zwei Einzelsiegen dann auch gleich voll überzeugte. Stefan Rämisch, Stefan Glöckle, Alexander Hermann, Tim Bornhöft und Sebastian Hermann gingen je einmal als Sieger von der Platte. Zu Beginn sorgten Rämisch/Bornhöft und Hermann/Hermann mit zwei Doppelsiegen für eine gute Ausgangsposition.

Jugend
Jungen U18
TTC Witzighausen I - TTC Setzingen I    3:6

In eine sehr engen Match setzten Robin Preuß, Jannis Mader, Lukas Fenster und Peter Lehmann dem Tabellenführer mächtig zu. Am Ende fehlte das Quäntchen Glück. Fünf der neun Begegnungen gingen in den Entscheidungssatz. Nur Jannis Mader hatte dabei das bessere Ende für sich. Lukas Fenster war an den weiteren Pluspunkten beteiligt. Er gewann mit Robin Preuß im Doppel und holte einen weiteren Sieg am hinteren Paarkreuz.

TTC Witzighausen II - SV Aufheim I       6:1
Die Doppel Sobott/Beielstein und Rauchhaus/Schnitzler sorgten für eine beruhigende 2:0 Führung. In den Einzeln überzeugte Marvin Sobott mit zwei Einzelsiegen. Jonathan Beielstein und Christian Rauchhaus besorgten mit je einem Erfolg den Rest.

TTC Witzighausen III - SV Aufheim II 5:5
Christian Rauchhaus erwischte einen besonders  guten Tag. Er gewann mit Daniel Schnitzler im Doppel und glänzte mit zwei 3:0 Siegen im Einzel. Daniel Schnitzler  und Dominik Renz siegten je einmal.

 

20.10.2016

Senioren I unterliegen Dornstadt

 

TTC Witzighausen I - SF Dornstadt I       1:4

Erwartungsgemäß blieben unsere Senioren in der Bezirksklasse auch in ihrer zweiten Begegnung ohne Sieg. Die Gäste aus Dornstadt wurden am Mittwochabend ihrer Favoritenrolle gerecht und nahmen ziemlich ungefährdet und völlig verdient beide Punkte mit nach Hause. Peter Schillinger sorgte dabei für den einzigen TTC-Erfolg, während Ludwig Lehner in seinem ersten Einzel leider knapp in fünf Sätzen das Nachsehen hatte, nachdem er sich nach zwei verlorenen Durchgängen noch eindrucksvoll ins Match zurückgekämpft hatte. In allen anderen Partien wehrte man sich zwar tapfer, eine reelle Siegchance bestand hier jedoch nicht. Wenn man die Klasse halten möchte, sollte nun also in den beiden restlichen Spielen beim TSV Seißen sowie der SpVgg. Obermarchtal unbedingt gepunktet werden.

17.10.2016

Knapper als erwartet
TTC Witzighausen I – DJK Wasseralfingen I         9:6

Ohne Florian Kuball hatte der TTC gegen die noch sieglosen Gäste mehr Mühe als erwartet. Tospann/Jehle und Ludwig/Lehner sorgten in den Doppeln für die knappe 2:1 Führung. In den Einzeln überzeugten vor allem Thomas Ludwig und Andreas Jehle. Mit vier Einzelsiegen dominierten sie das mittlere Paarkreuz. Das vordere Paarkreuz ging an die Gäste. Hier langte es nur zu einem Sieg durch Robin Sachs. Hinten spielten Ludwig Lehner und Michael Maywald ausgeglichen. Beide gewannen gegen die Wasseralfinger  Nummer sechs.


Zweite überrascht in
Neresheim
SV Neresheim
I - TTC Witzighausen II       2:9 
Mit einer imponierenden Mannschaftsleistung entführte unsere Zweite am Wochenende beide Zähler aus Neresheim. Der rein vom Ergebnis her gesehen deutliche 9:2-Sieg, den man so sicherlich nicht erwarten konnte, bei den in Bestbesetzung angetretenen Gastgebern fiel dabei jedoch in Anbetracht der zahlreichen engen Auseinandersetzungen um einiges zu hoch aus; es hätte durchaus ein harter Fight  mit ungewissem Ausgang werden können. Besonders hervorzuheben ist das vordere TTC-Paarkreuz mit Michael Karg und Christian Zinger, die hier für die maximale Ausbeute von vier Punkten sorgten. Beiden gelang es unter anderem, den Topmann der Neresheimer,
Raimundas Povilaitis, in mit vielen sehenswerten Ballwechseln gespickten und auf hohem Niveau stehenden Spielen knapp in fünf Sätzen zu bezwingen. Aber auch alle anderen Akteure der Zweiten verdienten sich in dieser Begegnung Bestnoten. Matthias Karg, Peter Schillinger sowie Pirmin Bühler konnten sich in ihren Einzeln ebenfalls nach intensiven Partien durchsetzen, während sich zu Beginn die zwei Duos Michael Karg / Peter Schillinger und Pirmin Bühler / Bernd Wendrock in den Doppeln schadlos hielten.

Dritte bezwingt Illertissen klar
TTC Witzighausen III - TSV
Illertissen
I       9:2
Ein hervorragender Doppelstart mit drei Erfolgen in dieser Disziplin durch die Paarungen Thomas Probst / Patrick Kuhn, Peter Schillinger / Pirmin Bühler sowie Michael Sachs / Alfred Schwarz bildete die Grundlage für den überzeugenden Heimsieg der Dritten gegen Illertissen. Wie vor Wochenfrist gegen Rammingen war auch hier auf das Spitzenpaarkreuz des TTC wieder Verlass. Peter Schillinger und Pirmin Bühler setzten sich gegen ihre gewiss nicht schlechten Kontrahenten relativ sicher durch und konnten somit erneut vier Zähler zum doppelten Punktgewinn beitragen. Zudem waren in den Einzeln je einmal noch Thomas Probst und Patrick Kuhn, die ihren entsprechenden Widersachern keinen Satzgewinn gönnten, erfolgreich. Sie hatten damit genauso einen nicht minder wichtigen Anteil am 9:2-Erfolg des TTC, der sich hierdurch vorerst im vorderen Tabellendrittel der Kreisliga festgesetzt hat.

Walter Kohn überragt
TTC Witzighausen IV – SV Aufheim I       5:9

Walter Kohn war im Lokalderby gegen Aufheim der überragende Akteur auf Seiten des TTC. Er gewann zusammen mit Otto Deil im Doppel und überzeugte mit zwei Einzelsiegen im Spitzenpaarkreuz. Ihm am nächsten kam Christian Bauhof, der sich in der Mitte mit zwei Siegen schadlos hielt. 

Weitere Ergebnisse
Jungen U18
TSV Neu-Ulm I – TTC Witzighausen II 6:2

Louis Fenster war an beiden Pluspunkten des TTC beteiligt. Er gewann mit Jannik Jung im Doppel und holte auch den einzigen Einzelsieg. Zu einem weiteren Sieg Marvin Sobott  fehlte das nötige Quäntchen Glück. Er zog im Entscheidungssatz knapp den kürzeren.

TTC Witzighausen III – SV Aufheim I       3:6
Jannik Jung gewann mit Dominik Renz im Doppel und holte einen Einzelsieg. Christian Rauchhaus gewann einmal klar mit 3:1 Sätzen.

Jungen U12
TTC Witzighausen – SC Vöhringen 4:6

Unsere Jüngsten schrammten knapp am ersten Punktgewinn vorbei. Max Dörfler überzeugte mit zwei Siegen. Je einen Erfolg konnten Robin Jung und Shrey Pethkar verbuchen.  

10.10.2016


Zweite zieht gegen Staig den Kürzeren

 

TTC Witzighausen II - SC Staig III 6:9

Ein packendes Duell lieferte sich unsere Zweite am Samstag im Bezirksderby mit den Gästen aus Staig. Zum Leidwesen des TTC hatten diese dabei nach fast vier Stunden Spieldauer schließlich am Ende knapp mit 9:6 die Nase vorn. Ausschlaggebend für die Niederlage unseres Teams war die Dominanz der Staiger im hinteren Paarkreuz, in dem sie unsere Akteure nicht zum Zug kommen ließen und trotz heftiger Gegenwehr dort sämtliche vier Einzel für sich verbuchten. Dabei hatte die Begegnung mit den Doppelsiegen von Michael Karg / Peter Schillinger sowie Christian Zinger, die das gegnerische Spitzenduo in die Schranken wiesen, recht gut begonnen. Nach den ersten Einzeln im vorderen Paarkreuz und in der Mitte lag man aufgrund der Erfolge von Michael Karg bzw. Ludwig Lehner dann mit 4:3 in Front. Doch dies sollte die letzte TTC-Führung gewesen sein. Durch vier Siege in Serie wendeten nämlich die Gäste das Blatt. Das starke mittlere Paarkreuz der Zweiten ließ nun noch einmal kurz Hoffnung aufkommen, da Matthias Karg und erneut Ludwig Lehner ihren Kontrahenten in umkämpften Spielen das Nachsehen gaben. Beim Stand von 6:7 fiel jedoch die Entscheidung zugunsten des SC Staig. Weder Peter Schillinger noch Bernd Wendrock konnten jetzt den Tisch als Gewinner verlassen und damit war die erste Niederlage des TTC in der noch jungen Saison besiegelt, mit 4:2 Punkten befindet man sich aber weiterhin vollkommen im Soll.


Dritte setzt sich gegen Rammingen durch

TTC Witzighausen III - SF Rammingen I 9:6

Ungefährdeter als das Ergebnis es aussagt war der Erfolg der Dritten gegen die Sportfreunde aus Rammingen. Während die Siege unseres Teams bis auf eine Ausnahme alle in drei Durchgängen erspielt wurden, hatten die Gäste in den fünf Partien, die erst im fünften Satz entschieden wurden, das bessere Stehvermögen. Teilweise konnte der TTC hier auch Matchbälle sowie mehrere vielversprechende Führungen nicht nutzen und verpasste somit die Chance auf ein früheres Ende der Partie. So wurde es schließlich noch um einiges spannender, als es bei einem zwischenzeitlichen 8:3-Vorsprung ausgesehen hatte. Man war dann doch sehr erleichtert, nachdem Patrick Kuhn durch seinen souveränen zweiten Einzelsieg an diesem Tag das 9:6 für die Dritte perfekt machte. Stärkster Mannschaftsteil war dieses Mal das vordere Paarkreuz mit Peter Schillinger und Pirmin Bühler, das seine Widersacher sowohl in den Einzeln als auch im gemeinsamen Doppel deutlich beherrschte und mit insgesamt fünf Spielgewinnen zum TTC-Erfolg beitrug. Die beiden restlichen Zähler für unser Team, das nun ein Punktekonto von 6:2 aufweist, besorgten Thomas Probst und Michael Sachs mit je einem Sieg in der Mitte.



03.10.2016

Wochenendbilanz: Siege überwiegen  

TTC Witzighausen I – TSG Ailingen          9:5

Der TTC zeigte nach seinem Auswärtssieg in Unterkochen bei seiner Heimpremiere erneut eine starke Leistung.
Das gilt vor allem für die Eröffnungsdoppel. Mit drei Siegen zu Beginn schaffte man ein solide Basis für den weiteren Spielverlauf, in dem es dann aber wesentlich ausgeglichen zuging. In den Einzeln lieferten die  Ailinger heftige Gegenwehr. Im Spitzenpaarkreuz hatten sie sogar die Nase vorn. Nur Florian Kuball konnte hier punkten. In der Mitte sorgte Steffen Tospann mit zwei Siegen für eine ausgeglichene Bilanz. Am hinteren Paarkreuz dominierte der TTC. Michael Maywald glänzte mit zwei deutlichen 3-Satz-Siegen. Pirmin Bühler, der zuvor schon in der zweiten Mannschaft auftrumpfte, zeigte sich auch höherklassig von seiner besten Seite und steuerte einen Zähler zum Gesamterfolg bei.

TTC Witzighausen II - TV Unterkochen II               9:4
TTC Witzighausen II – TTC Burgberg I                   9:4 

Mit zwei Siegen startete unser zweite Herrenmannschaft in die neue Saison.
Zum Auftakt gelang ein überraschend deutlicher Erfolg gegen die Gäste aus Unterkochen, der allerdings, zugegebenermaßen, etwas zu hoch ausfiel. Der Spielverlauf war deutlich knapper als das Ergebnis. Die Gäste entschieden die Eröffnungsdoppel mit 2:1 für sich; Schillinger/Bühler holten dabei den einzigen Pluspunkt für den TTC. In den nachfolgenden Einzeln präsentierte man sich dann allerdings von seiner allerbesten Seite und hatte zudem meist das nötige Quäntchen Glück. In sämtlichen 5-Satz-Entscheidungen verließen unsere Spieler als glückliche Gewinner den Tisch. Garanten für den Sieg waren Michael Maywald, der im vorderen Paarkreuz seine beiden Kontrahenten niederkämpfte, sowie die goldene Mitte mit Matthias Karg und Peter Schillinger, die die ihren Gegnern keinen Stich ließen. Michael Karg und der ebenfalls groß aufspielende Youngster Pirmin Bühler steuerten je einen Punkt zum 9:4-Erfolg bei.
Gegen Burgberg verlief die Partie lange Zeit ausgeglichen. Nach 2:1 Führung in den Doppeln durch Michael Karg/Schillinger und Matthias Karg/Probst folgten Punkteteilungen in den Einzeln. Christian Zinger, Matthias Karg und Thomas Probst holten dabei die Pluspunkte für den TTC zur 5:4 Führung. Kurzen Prozess macht unsere Akteure dann im zweiten Durchgang. Die Karg-Brüder, Zinger und Schillinger sorgten mit vier Siegen in Folge doch noch für ein schnelles Ende.
 

TSV Holzheim I - TTC Witzighausen III    9:4                                                                   
TTC Witzighausen III – SC Vöhringen      9:4

Nicht viel zu bestellen hatte unsere dritte Mannschaft beim TSV Holzheim. Die Gastgeber um Felix Nüssle, dem Überflieger der Kreisliga, erwiesen sich im Endeffekt als zu stark für unser ersatzgeschwächtes Team. In den Einzeln blieb Thomas Probst als einziger TTC-Akteur ungeschlagen. Bei den weiteren Siegen war Neuzugang Pirmin Bühler beteiligt. Er gewann ein Einzel und holte mit Peter Schillinger den Punkt in den Doppeln. Das war zu wenig, um die Hausherren in ernsthafte Bedrängnis zu bringen.
Im Heimspiel gegen den starken  Aufsteiger Vöhringen mußte man mit Bernd Wendrock, Erich Maier und Jerome Fischer wieder auf Stammspieler verzichten und tat sich anfangs dann auch recht schwer. Man geriet in den Doppeln 1:2 in Rückstand und mußte anschließend in den beiden Spitzenspielen mit einer Punkteteilung zufrieden sein. Den Pluspunkt für den TTC holte hier der stark aufspielende Pirmin Bühler, Peter Schillinger mußte dagegen eine überraschende Niederlage einstecken. Danach ging`s dann flott voran. Mit sechs Siegen in Folge  durch  Probst, Sachs, Schwarz, Bühler und Schillinger gelang ein eindrucksvoller Zwischenspurt zum 8:3. Die Gäste konnten zwar nochmal verkürzen, Michael Sachs machte mit seinem zweiten Einzelsieg den Sack endgültig zu.

TSV Obenhausen II – TTC Witzighausen IV            4:9
Gelungener Saisonauftakt für die Herren IV des TTC. Thalhofer/Kuhn und Kohn/Kloss gewannen im Doppel. In den Einzeln überzeugten Roland Thalhofer und Christian Bauhof mit je zwei Siegen. Martin Hilgartner, Walter Kohn und Richard Kuhn steuerten je einen Zähler bei.

TTC Witzighausen V – TSF Ludwigsfeld IV            0:9
Mit nur fünf Spielern, Spitzenmann Stefan Diebner fehlte verletzungsbedingt, stand man von Anfang an auf verlorenem Posten. Ganze fünf Sätze standen am Ende zu Buche. Alexander Hermann kam einem Sieg noch am nächsten, scheiterte aber knapp im Entscheidungssatz.

Jugend
Jungen U18
SV Lonsee – TTC Witzighausen I                5:5
VfB Ulm - TTC Witzighausen I                     4:6

Unsere Jungen U18 I machen als Neuling in der Bezirksklasse eine gute Figur.
In Lonsee überzeuge vor  allem das hintere Paarkeuz mit Lukas Fenster und Peter Lehmann. Beide blieben ungeschlagen und holten vier Punkte. Für den fünften Zähler sorgte das Doppelm  Peter Lehmann/Jannis Mader.  
Gegen den VfB Ulm glänzte Lukas Fenster erneut mit zwei Einzelsiegen. Jannis Mader und Robin Preuß spielten mit je einem Sieg und einer Niederlage ausgeglichen. Peter Lehmann hatte nur einen Auftritt und landete einen deutlichen 3-Satz-Sieg. In den Doppeln punkteten für den TTC Preuß/Lehmann.

SC Vöhringen IV – TTC Witzighausen II                  0:6
Marvin Sobott, Janik Hurst, Louis Fenster und Christian Rauchhaus fanden wenig Gegenwehr und landeten einen klaren Sieg. Die Vöhringer konnten allerdings nur mit drei Mann antreten und verloren so schon mal zwei Punkte kampflos.

TTC Senden Höll – TTC Witzighausen III                               6:1
Christian Rauchhaus, Jannik Jung, Daniel Schnitzler und Shrey Pethkar fehlte vor allem im Doppel das Quäntchen Glück zu einem besseren Endergebnis. Man scheiterte beide male knapp im Entscheidungssatz. In den Einzeln holte Daniel Schnitzler den Ehenpunkt für den TTC.

Senioren
TTC Witzighausen I - SC
Staig
  I 3:4
Unverhofft kommt oft. Dieses Sprichwort traf auf unser Seniorenteam in der Bezirksklasse am vergan­ge­nen Mittwoch zu, denn überraschenderweise fand sich das Trio des SC Staig versehentlich eine Woche zu früh in der Halle in Witzighausen ein. Eigentlich stand die Begegnung nämlich erst am 28.09.2016 auf dem Programm. Da die Gäste jedoch nun schon einmal vor Ort waren und der TTC ebenfalls eine schlagkräftige Truppe stellen konnte, einigte man sich kurzerhand darauf, die Partie sofort auszutragen. Peter Schillinger, Bernd Wendrock und Thomas Probst wussten dabei gegen die favorisierten Staiger voll zu überzeugen und schrammten nur hauchdünn am Sieg vorbei. Der Un­glücks­rabe war hier Wendrock, der beim Stand von 3:3 das entscheidende Einzel gegen Stolz leider in der Verlängerung des fünften Satzes abgeben musste, nachdem er zuvor noch einen 2:8-Rückstand durch eine imponierende Aufholjagd egalisieren konnte. Zwar reichte es somit insgesamt nicht ganz zum Sieg, aber die gezeigte Leistung weckt berechtigte Hoffnungen, dass das gesteckte Ziel Klassen­er­halt auch tatsächlich realisiert werden kann. Punktesammler für den TTC an diesem Abend waren Schillinger, der gegen die Schneider-Zwillinge jeweils im finalen Durchgang die Nase vorn hatte, sowie Probst, der durch seinen deutlichen 3:0-Erfolg gegen Stolz beeindruckte.

19.09.2016

Schwerstarbeit zum Saisonauftakt    

TV Unterkochen I - TTC Witzighausen I    6:9
Gleich im ersten Spiel der neuen Saison hatte es unsere Erste mit einem dicken Brocken zu tun. Erst im letzten Einzel konnte Ludwig Lehner den Sack endgültig zu machen. Sachs/Lehner und Tospann/Jehle sorgten in den Eröffnungsdoppeln für die 2:1 Führung. Danach ging eine Weile nichts mehr. Die ersten drei Einzel gingen in die Hosen. Aber dann kam der TTC in Fahrt. SteffenTospann, Ludwig Lehner und Michael Maywald sorgten mit drei Siegen in Folge für die 5:4 Führung. Die Gastgeber glichen zu Beginn des zweiten Durchgangs zwar nochmal aus, konnten den Lauf des TTC aber nicht mehr aufhalten. Mit einem erneuten Dreierpack duch Kuball, Tospann und Jehle zur 8:5 Führung stellte man die Weichen endgültig auf Sieg. Unterkochen konnte nochmal verkürzen, den Sieg des TTC aber nicht mehr verhindern.

Gelungener Auftakt für die Dritte in der Kreisliga

 

TSV Neu-Ulm I - TTC Witzighausen III  2:9

 

Erfolgreich verlief die Premiere unserer dritten Mannschaft mit Neuzugang Pirmin Bühler in der Kreisliga in Neu-Ulm. Beim Absteiger aus der Bezirksklasse, der zudem den Abgang seines kompletten vorderen Paarkreuzes der vergangenen Saison zu verschmerzen hat, gelang ein vor allem in dieser Höhe völlig unerwarteter 9:2-Auswärtssieg. Anfangs sah es dabei auch allerdings nach einer umkämpften Auseinandersetzung aus. Nach den Eröffnungsdoppeln, in denen die beiden Duos Peter Schillinger / Pirmin Bühler sowie Thomas Probst / Bernd Wendrock den Tisch als Gewinner verließen, und den Partien im Spitzenpaarkreuz - hier sorgte Schillinger für einen Pluspunkt - lag der TTC knapp mit 3:2 in Front. Dann lief es jedoch wie geschmiert. Wendrock, Probst, Patrick Kuhn und Jerome Fisher konnten die restlichen Einzel des ersten Durchgangs für sich verbuchen und somit zog unser Team vorentscheidend auf 7:2 davon. In Anschluss an den zweiten Erfolg von Schillinger war es Bühler vorbehalten, mit seinem durch eine starke Leistung errungenen ersten Sieg im TTC-Dress den doppelten Punktgewinn unter Dach und Fach zu bringen.


 



 

Kontakt:
TTC Witzighausen 1960 e.V.
Dorftraße 3
89250 Senden-Hittistetten
Mail: ttcw@ttc-witzighausen1960.de
Tel.: 07307 29387