Jahreshauptversammlung TTC Witzighausen 1960 e.V.
TTC kam gut über die Runden


Am 25.April 2022 fand, mit etwas Verzögerung, die Jahreshauptversammlung des TTC Witzighausen für das Vereinsjahr 2021 statt; zum ersten mal wieder unter einigermaßen „normalen“ Bedingungen.
27 Mitglieder haben sich in der Gemeinschaftshalle eingefunden um die Rechenschaftsberichte der Funktionäre zu vernehmen und den aktuellen Stand des Vereinslebens zu erfahren.
Auch wenn mittlerweile wieder der Normalbetrieb einkehrt ist, so litten der Tischtennisbetrieb und  die sportlichen Aktivitäten beim Freizeitsport im Jahr 2021doch noch sehr unter den Einschränkungen der Pandemie. Der 1. Vorsitzende Otto Simon sowie die AbtL Bernd Wendrock (Tischtennis) und Carolyn Glöckle (Freizeitsport) bedankten sich deshalb ausdrücklich bei allen die mithalfen, wenigstens einen „Notbetrieb“ aufrecht zu erhalten. Auf außersportliche Veranstaltungen wie z.B. das Dorffest oder die ein oder andere Feier im kleineren Rahmen mussten die Mitglieder weitestgehend noch verzichten.
In finanzielle Not geriet der TTC dabei allerdings nicht. Obwohl der Verein 2021 nur der halben Beitrag erhob, konnte die Kassiererin Irmgard Straubinger einen erfreulichen Kassenbericht präsentieren. Auch die Mitglieder hielten in der Krise zum ihrem Verein. Mit einem Mitgliederstand knapp über 400 erreichte der TTC im vergangenen Jahr sogar ein Allzeithoch.
Bereits seit 60 Jahren halten Hans Schnitzler, Günther Keilberth, Matthäus Unglert und Josef Bischof dem Verein die Treue. Sie traten bereits kurz nach der Vereinsgründung dem TTC Witzighausen bei und unterstützen den Verein bis zum heutigen Tag. Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei den Jubilaren mit einer Ehrenurkunde und einem Geschenk.
Einstimmig angenommen wurde auch ein Vorschlag der Vorstandschaft  zur Satzungsänderung, Demnach erfolgt künftig die Einladung zur Jahreshauptversammlung nicht mehr durch persönliche Einladungsschreiben sondern durch Mitteilungen im Amtsblatt der Stadt Senden,  in der Lokalpresse und durch Aushang in der Gemeinschaftshalle.
Der Vorsitzende des Schützenvereins, Karl Heinz Schittenhelm, würdigte die Arbeit der Vorstandschaft und beantragte deren Entlastung. Die Mitglieder stimmten dem Antrag einstimmig zu.
Am Ende der Versammlung stand noch eine „verspätete“ Neuwahl auf der Tagesordnung.
Bei der turnusmäßigen Wahl im Herbst letzten Jahres konnte die Funktion des Schriftführers nach dem Rückzug des bisherigen Amtsinhabers Alfred Schwarz nicht mehr besetzt werden.
Erfreulicherweise fand sich nun eine Nachfolgerin. Anita Renz erklärte sich nach reiflicher Überlegung bereit, für dieses Amt zu kandidieren und wurde nach einer beeindruckenden persönlichen Vorstellung einstimmig gewählt, sehr zur Freude des 1.Vorsitzenden Otto Simon, der die anstehenden Aufgaben  wieder mit einer vollzähligen Mannschaft  angehen kann.

TTC-JHV 2021 (1)_1
TTC-JHV 2021 (1)_1
TTC-JHV 2021 (1)
TTC-JHV 2021 (1)
TTC-JHV 2021 (10)
TTC-JHV 2021 (10)
TTC-JHV 2021 (2)
TTC-JHV 2021 (2)
TTC-JHV 2021 (5)
TTC-JHV 2021 (5)
TTC-JHV 2021 (7)
TTC-JHV 2021 (7)